Momentabstützung "gerissen"

Alles rund um Motor, Getriebe und Kardan

Momentabstützung "gerissen"

Beitragvon Kermit70 » Mo 16. Sep 2013, 14:02

Hallo Leute,
vielleicht kann sich der eine oder andere noch daran erinnern, dass ich die original Momentabstützung durch eine von Rossopuro getauscht hatte. Ein paar von euch hatten das seinerzeit schon skeptisch gesehen.
Letzte Woche ist mir dann folgendes passiert: Während der Fahrt in einer Linkskurve ist die Verschraubung der Momentabstützung gerissen und der Kardan auf die Erde geknallt. Die Wellw ist dabei nicht ganz rausgezogen worden. Vielleicht habe ich Glück, meine Werkstatt schaut sich das Ende September an. Glück hatte ich aber ohnehin schon. Die Maschine hatte in Schräglage einen Versatz von ca 1,5m nach rechts gemacht inkl. furchtbar metallisch schleifendem (Kreuzgelenk auf Erde) Geräusch. Ich fuhr zum Glück nur ca 70 km/h und konnte so gerade noch abfangen und ausbalancieren, so dass meiner herzallerliebsten Italienerin nichts weiter passiert ist.

Und die Moral von der Geschicht? :
Tausche Orischinaal durch Zubehör nicht!

Ich montiere jetzt wieder die Guzzi Momentabstützung aus einem Guss!!

Hier noch die passenden Bilder am Ort des Geschehens mit dem Handy aufgenommen... Antrieb von mir wieder hochgeklappt...man sieht noch die Schleifspuren am Kreuzgelenk ..:Bild
BildBild
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller!
Benutzeravatar
Kermit70
Routinier
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 19:00
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Momentabstützung

Beitragvon roland.k » Mo 16. Sep 2013, 14:11

Alter Verwalter! Das hätte auch in´s Auge gehen können!
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
 
Beiträge: 3366
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg

Re: Momentabstützung

Beitragvon Schneides » Mo 16. Sep 2013, 14:33

üüüübel :o Da hast du echt Glück gehabt.
Aber wie kann sowas passieren? Schrauben zu fest oder zu locker und dann abvibriert? oder Materialfehler?

Gruß Frank
mein Haus, mein Auto, meine Pferde, meine Pferdepflegerinnen...?
carpe diem
Benutzeravatar
Schneides
Foren Gott
 
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 20. Jun 2008, 22:57
Wohnort: 71735 Hochdorf-Enz

Re: Momentabstützung

Beitragvon roland.k » Mo 16. Sep 2013, 15:07

Schneides hat geschrieben:üüüübel :o Da hast du echt Glück gehabt.
Aber wie kann sowas passieren? Schrauben zu fest oder zu locker und dann abvibriert? oder Materialfehler?

Gruß Frank


oder Konstruktionsfehler/falsch oder überhaupt nicht berechnete Kräfte ;)
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
 
Beiträge: 3366
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg

Re: Momentabstützung

Beitragvon Ludentoni » Mo 16. Sep 2013, 16:17

Ich sags ja immer wieder, Luigi ist nicht blöde... ;)

Die ersten Daytona und Sport hatten auch noch ne Reaktionsstange mit Kugelköpfen, ab den Einspritzern hat man dann auf den Knochen mit den Gummilagern umgestellt, weil das was arbeiten kann nun mal nicht bricht und besser die Schläge abfedert.

Wer solch einen Zubehörrotz verbaut, der muss eben auch mit den Konsequenzen leben, und wer an seinem Leben hängt, lässt besser die Finger von so was.
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 834
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Momentabstützung

Beitragvon Luhbo_ » Mo 16. Sep 2013, 16:56

Ich würd' jetzt nicht gleich so dramatisch werden wollen deswegen.
Die Kräfte selber sind doch recht überschaubar, um nicht zu sagen eher harmlos. Die Zahl der Lastwechsel ist halt recht hoch, was man IMHO ja auch schön an diesem Schaden sehen kann. Die Schraube ist im Gewindegrund gerissen. Das ist was, was man an allen möglichen Stellen beobachten kann. Das ist nichts außergewöhnliches wird wohl an der Schraube/Gewindestange selber gelegen haben. Daher muß das jetzt auch nicht an allen Rossopuro Stützen passieren, und an anderen Selbstbaukonstruktionen schon mal gleich gar nicht. Die Selbstbauer können ja mal schauen, ob die verwendete Baumarktstange gerollt oder geschnitten ist :mrgreen:
Was ist denn das auf dem Bild für ein Material? Alu ist's nicht, oder? Auch wenn's nicht verrostet aussieht.

Fliegt dir ein Reifen um die Ohren, erntest du bei den Herstellern wahrscheinlich auch nur ein gelangweiltes Gähnen bzw. Schulterzucken.

Hubert
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Momentabstützung

Beitragvon DiLo » Mo 16. Sep 2013, 18:30

Ludentoni hat geschrieben:Ich sags ja immer wieder, Luigi ist nicht blöde... ;)

Die ersten Daytona und Sport hatten auch noch ne Reaktionsstange mit Kugelköpfen.......


Wie viele sind davon gerissen, gebrochen?
Verbauen G&B Teufelszeug aus Luft- und Raumfahrt ?

Ich muss aber zugeben: ich bin schockiert. Hätt ich von RP nicht erwartet. Kann noch etwas anderes ursächlich sein?

Eigentlich sollte der Gelenkkopf (von Askubal) stabiler als 6005er Alu sein. Hätte eher erwartet, dass das Gewinde schlapp macht, wobei das bei ner kraftschlüssigen Verbindung auch eher unwahrscheinlich ist.
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Momentabstützung

Beitragvon Jens.V11 » Mo 16. Sep 2013, 18:39

Gibt Deinem Schutzengel einen aus, meine Güte was freu ich mich für Dich das nix passiert ist!

Auch wenn es sicher zwecklos ist, melden würd ich es denen...und auch gern was forscher...vielleicht gucken sie nochmal drüber oder nehmen sie aus dem Programm...könntest damit vielleicht ein Leben retten!
Moto Guzzi V11 Sport ´03
Moto Guzzi V50 Monza ´81
BMW R25/2 ´52
Vespa PX 200 ´84
IWL SR 59 Berlin ´61
Simson KR 51/2 L ´84

The road is dark. And it's a thin, thin line. But I want you to know i'll walk it for you anytime. The Boss
Benutzeravatar
Jens.V11
König
 
Beiträge: 743
Registriert: Do 14. Feb 2008, 18:36
Wohnort: Aachen

Re: Momentabstützung

Beitragvon DiLo » Mo 16. Sep 2013, 18:44

Oder sie beteiligen sich aus Kulanzgründen ohne Anerkennung einer Rechtspflicht am polieren der Felgen und der Restauration des Kreuzgelenkes.

Aber: ein namhafter Deutscher Hersteller hochpreisiger Kraftfahrzeuge hatte das Problem, dass nach 5 bis 6 Jahren die Befestigung der hinteren Achse abgebrochen bzw. durchgefault ist.
Kulanz: Fehlanzeige. Da kam eher das Gefühl auf "selbst schuld, wenn Ihr unseren Schrott kauft ....."
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Momentabstützung

Beitragvon werner » Mo 16. Sep 2013, 19:05

Hallo Kermit,
mich würde interessieren was für ein Durchmesser das Gewinde hat. Ist das M10 oder M8 ? Und ist das ausgerissen oder abgeschert? Auf dem zweiten Foto sieht es so aus, als wäre die Gewindestange sehr kurz gewesen. Klär mich mal auf!
Ich tippe auf Materialfehler der Gewindestange des Kugelgelenks. Ist bestimt nicht Askubal!!!
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4821
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Momentabstützung

Beitragvon Ludentoni » Mo 16. Sep 2013, 19:45

DiLo hat geschrieben:
Ludentoni hat geschrieben:Ich sags ja immer wieder, Luigi ist nicht blöde... ;)

Die ersten Daytona und Sport hatten auch noch ne Reaktionsstange mit Kugelköpfen.......


Wie viele sind davon gerissen, gebrochen?
Verbauen G&B Teufelszeug aus Luft- und Raumfahrt ?

[quote]


Die waren aus Stahlrohr und so stabil, da gaben dann in Verbindung mit dem fehlenden Ruckdämpfer im Rad die Getriebe nach...

Hast du mal das Bild im 1100 Sport Forum von der MGS 01 gesehen? Da hat die starre Reaktionsstange das Rohr am Rahmen aufgedrückt und die M 16 Schraube ist gebrochen, da hats den Endantrieb dann auch in die Schwinge gehauen. Da wirken richtig Kräfte, darüber sind sich nur die wenigsten bewusst die auf andere Stangen umrüsten.
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 834
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Momentabstützung

Beitragvon guzzipapa » Mo 16. Sep 2013, 19:57

"Da wirken richtig Kräfte, darüber sind sich nur die wenigsten bewusst die auf andere Stangen umrüsten."


Deshalb ist es wohl die technisch bessere Lösung, wenn die Momentabstützung in Gummi gelagert ist. Da geht dann kein Schlag Eisen auf Eisen durch, wenn grob geschaltet wird oder ähnliches.


Gottfried
guzzipapa
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1895
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Momentabstützung

Beitragvon Dellario » Mo 16. Sep 2013, 20:02

Sieht man am unteren Gewindeteil des Kugelgelenkes eine Vorschädigung? Oder liegt das am Foto?

:o :?
Klack..Drrr...Wobb Wobb Wobb Wobb Grrmmmm (??)
Benutzeravatar
Dellario
König
 
Beiträge: 783
Registriert: So 26. Sep 2010, 10:05
Wohnort: südlich von Hamburg

Re: Momentabstützung

Beitragvon DiLo » Mo 16. Sep 2013, 21:27

Bei mir hatte es mit der ORIGINAL-MOMENTABSTÜTZUNG die Befestigungsschraube am Rahmen abgeschert.
Da waren allerdings die Gummi-Buchsen schon ausgeschlagen.....

Nun ist der Gelenkkopf ja eher auf Zug- und Druck beansprucht, weniger auf Biegung und Scheren. Komisch das ist ....

Da ist übrigens das wunderhübsche Bild einer "alten" Lösung. Und Paul fährt das mit mächtig Bums seit Jahren schon so:
Bild
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Momentabstützung

Beitragvon Luhbo_ » Mo 16. Sep 2013, 21:32

Dann hast du die neue diesmal aber auch fest geschraubt, oder? Die muß fest sein, die Abstützung darf sich nicht im Rahmen drehen. Die Winkeländerung muß der Gummi machen, 9° sollten drinn sein. Ansonsten schlägt's dir mit der Zeit die neue Schraube auch wieder ab.
Hubert
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Momentabstützung

Beitragvon Schneides » Mo 16. Sep 2013, 21:41

DiLo hat geschrieben:Bei mir hatte es mit der ORIGINAL-MOMENTABSTÜTZUNG die Befestigungsschraube am Rahmen abgeschert.
Da waren allerdings die Gummi-Buchsen schon ausgeschlagen.....

Nun ist der Gelenkkopf ja eher auf Zug- und Druck beansprucht, weniger auf Biegung und Scheren. Komisch das ist ....


ohne Gummi hauen good vibes irgendwann sogar V2a den Kragen ab ?
aus dem Leben frei heraus interpretiert wäre das nicht unwahrscheinlich...
mein Haus, mein Auto, meine Pferde, meine Pferdepflegerinnen...?
carpe diem
Benutzeravatar
Schneides
Foren Gott
 
Beiträge: 2112
Registriert: Fr 20. Jun 2008, 22:57
Wohnort: 71735 Hochdorf-Enz

Re: Momentabstützung

Beitragvon Luhbo_ » Mo 16. Sep 2013, 21:57

DiLo hat geschrieben:...
Da ist übrigens das wunderhübsche Bild einer "alten" Lösung. Und Paul fährt das mit mächtig Bums seit Jahren schon so...


Da hat er beschissen! Das ist ein V11 Hinterrad. Das zählt nicht.
Und das mit Zug und Druck sieht man der Bruchstelle auf dem Eingangsfoto ja auch an. Statisch betrachtet ist die Konstruktion billig, aber was die Lastwechsel auf Dauer machen, grad in den scharfen Kerben im Gewindegrund von billigen Gewindestangen, ist nicht so einfach zu greifen, für mich wenigstens.
Davon abgesehen ist das Ding halt nunmal einfach ab. Ob es das darf oder nicht darf, kann man sich als Orginalteilfahrer eigentlich schenken :mrgreen:

Hubert
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Momentabstützung

Beitragvon DiLo » Mo 16. Sep 2013, 21:58

Luhbo_ hat geschrieben:Dann hast du die neue diesmal aber auch fest geschraubt, oder? Die muß fest sein, die Abstützung darf sich nicht im Rahmen drehen. Die Winkeländerung muß der Gummi machen, 9° sollten drinn sein. Ansonsten schlägt's dir mit der Zeit die neue Schraube auch wieder ab.
Hubert


Bis zu diesem Zeitpunkt -ich schwöre- hatte ich nie Hand angelegt an wichtig technische Teile. Seit der abgescherten Schraube hab ich dann gewisse Hemmungen verloren ....
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Momentabstützung

Beitragvon DiLo » Mo 16. Sep 2013, 22:01

Luhbo_ hat geschrieben:Das ist ein V11 Hinterrad. Das zählt nicht.


:kratz: :kratz: :kratz:
Ist das gleiche Hinterrad, welches ich auch habe ....
Kermit hat, meine ich, ein Ähnliches :mrgreen:



(Hubert, ich weiss was Du meinst ;) Deswegen hatte ich vor Jahren eine ähnliche Lösung wie die RP-Stange umgesetzt. Aber die Diskussion, ob mit Gummi besser oder schöner als ohne .... die wird so schnell nicht abreissen )
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Momentabstützung

Beitragvon Dottore G. » Di 17. Sep 2013, 06:07

Moinsen,
schöner Schiet.
Über alles andere gibt es hier schon genug im Forum.
Auch über rausgerutschte Wellen und verdrehte Verzahnungen,Ruckdämpfer wo auch immer verbaut.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10716
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Momentabstützung

Beitragvon Mistel » Di 17. Sep 2013, 08:18

Kermit70 hat geschrieben: Bild]



Erstmal Glückwunsch zum glimpflichen Ausgang!



Das Bild ist leider äußerst unscharf, Interpretationen sind daher auch ein wenig Spekulation!

Fluchtungsfehler?
Das Gewinde könnte Biegung gesehen haben...die Restbruchfläche ist ziemlich klein, - das bedeute, daß die Belastung (Zug/Druck) tatsächlich nicht sonderlich groß ist.
Bei Gewinden kommt ein erhebliche Kerbfaktoreinfluß zum tragen - und ich denke nicht, daß man hier gerollte Gewinde verwendet hat, sondern eher die hg-Ausführung.
Bei (Biege-)belastung könnte es zu Anrissen im Gewindegrund kommen und sich daraus dann ein Dauerbruch entwickeln, den man hier hinein interpretieren könnte.

Der Konjunktiv ist bewußt gewählt - wie gesagt, das Bild ist eigentlich zu unscharf...

Tbd
V7 Sport; Mille GT;---; V11 LM, Griso
Benutzeravatar
Mistel
König
 
Beiträge: 710
Registriert: Di 5. Jul 2011, 11:56
Wohnort: Donzdorf

Re: Momentabstützung

Beitragvon kirk » Di 17. Sep 2013, 11:29

Passt vielleicht nicht ganz hierzu, aber:
Vielleicht auch ein Hersteller/Konstruktionsfehler.
Von dem Hersteller kommt mir so schnell nichts mehr an die Guzzi. Die Alukennzeichenhalter von denen sind doch auch wohl reihenweise gebrochen.
An der V11 hält er noch .
An der Griso ist er nach 2 Wochen, nachdem ich sie abgeholt abvibriert gewesen.
Yamaha XJ 550 (88-91)
Honda CB 750 Bol dor (92 - 2000)
Yamaha XJR 1200 (2000 - 2006)
Moto Guzzi V11 LeMans (11/2006 -
Moto Guzzi Griso 1100 (06/2013 -
Benutzeravatar
kirk
Routinier
 
Beiträge: 462
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:03
Wohnort: Münster

Momentabstützung "gerissen"

Beitragvon Kermit70 » Di 17. Sep 2013, 11:35

Es ist ein 8er Gewinde. Ich selbst kann nicht viel dazu sagen, verbaut hatte das Teil meine Werkstatt. Jedenfalls kommt jetzt wieder das Guzzi Teil dran, weil aus einem Guss. Vielleicht sollte ich die Querbefestigung/Gewinde auch mal tauschen? Im Rennsport werden sicherheitsrelevante Schrauben etc. nach jedem Rennen getauscht glaube ich. Da könnte man nach 10 Jahren ja mal ran .. vor allem wenn ich Dilos Beitrag lese :-) hoffentlich hat die Welle nix abbekommen . Werde Anfang Mitte Oktober mal bessere Bilder vom Teil einstellen. Hatte auf der Fahrt nur das Handy dabei...
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller!
Benutzeravatar
Kermit70
Routinier
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 19:00
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Momentabstützung

Beitragvon werner » Di 17. Sep 2013, 17:50

..., die Dinger vertreibt auch S&D. Vielleicht hat die Werkstatt sogar dort eingekauft. Machen viele Händler. Würde mich interessieren was Werkstatt und Lieferant dazu sagen.
Ich habe eine selbstgemachte Momentabstützung bei mir verbaut. Allerdings sind die Köpfe von Askubal. Also einem namhaften Hersteller. Ich werde mir das Teil aber auf jeden Fall mal genauer ansehen...!

LG
Werner
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4821
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

AW: Momentabstützung "gerissen"

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 17. Sep 2013, 17:55

...mit Röntgenblick.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Nächste

Zurück zu Motor / Getriebe / Kardan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast