Motoröl

Alles rund um Motor, Getriebe und Kardan

Motoröl

Beitragvon Peter907 » Mi 24. Jan 2018, 17:53

Hallo alle,
hab eine V11 LM und wollt mal fragen, welches Motoröl am besten ist? Fahrt ihr Mineralisch oder Syntetic? Laut Betriebsanleitung hat die Cali das gleiche Öl wie die V11. Find ich sind aber unterschiedliche Motoren.
So long
Peter
Peter907
Jungspunt
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 18:45

Re: Motoröl

Beitragvon Ludentoni » Mi 24. Jan 2018, 19:49

Unten ein Auszug aus dem Ölrundschreiben von 2006 für die Händler, die 2003 eingestellte V 11 Sport wird nicht mehr im Rundschreiben erwähnt.
Der Calimotor mit mechanischen Stößeln ist fast baugleich mit dem der V 11.

Guzzi gibt eine Füllmenge von 3,5 Litern mit Filter an, das führt in den Bergen und beim starken beschleunigen zu geringem Öldruck und die Pumpe saugt Luft. Abhilfe schafft eine Erhöhung der Füllmenge auf 4 Liter.

Die Angabe von 5 W 40 in einigen Fahrer und Werkstatthandbüchern gilt nur für die California PI Motoren.

Auszug:

http://WWW.SERVICEMOTOGUZZI.COM

TECHNISCHE MITTEILUNG NR. 010-2006 28-07-2006

Betr.: Empfohlene Ölsorten
SERIE 1100 California - mechanische Ventilstössel
Motoröl: Agip RACING 4T 10W-60 als Alternative 20W-50 (Vollsynt.)

Bei diesem Motor wird der Einsatz dieser Ölsorte
eingehend empfohlen, da sie auch unter hohen
Motortemperaturen optimale Druckwerte
gewährleistet.

SERIE 1100 California - hydraulische Ventilstössel
Motoröl: Agip RACING 4T 5W-40 Für den korrekten Betrieb der hydraulischen Ventilstössel obligatorisch.
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Motoröl

Beitragvon Toni » Do 16. Aug 2018, 09:37

In den Handbüchern und Werkstattbüchern wird für die V11 LM und Sport MY 2003 (Bj. 2002-2004) das Agip Racing 4T SAE 5W-40 empfohlen und für die Modelle davor (Bj. 1999-2001) das Agip SUPER RACING 4T SAE 20W-50 - ist hoffentlich so korrekt, oder?
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Foren-As
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Re: Motoröl

Beitragvon hans » Do 16. Aug 2018, 09:54

Seit Jahren fahre ich Motoröl mineralisch 10 W 60.
Keine Probleme.

Salve
hans
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Motoröl

Beitragvon Toni » Do 16. Aug 2018, 11:28

Und was spricht gegen das empfohlene 5W-40 :kratz:
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Foren-As
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Re: Motoröl

Beitragvon lucky » Do 16. Aug 2018, 12:51

Der Lude!

siehe unten
V11 LeMans 2004 + Mivv mit Kat
Benutzeravatar
lucky
Foren Gott
 
Beiträge: 3668
Registriert: Di 15. Jan 2008, 15:35
Wohnort: 12309 Berlin

Re: Motoröl

Beitragvon Toni » Fr 17. Aug 2018, 17:57

Ach sooo...dann ist dem wohl so. Dann hat Luigi entweder bewusst etwas Falsches ins Benutzerhandbuch geschrieben - mit dem Risiko alle seine Kunden zu vergraulen, oder er wusste es selbst als Schöpfer der Elfe nicht besser, welches Öl gut genug für seine Bellas ist :hammer:
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Foren-As
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Re: Motoröl

Beitragvon Dottore G. » Fr 17. Aug 2018, 18:10

10 W 60 Synthetisch.
Was gibt es daran nicht zu verstehen?
Da bekommste schon das Rundschreiben hier präsentiert und du schnallst es noch nicht?
Es gab in heissen Ländern Probleme,deshalb nun von 20 W 50 auf 10 W 60.
Und beide Öle waren bzw. sind Vollsynthetisch und nicht Mineralisch.


Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10727
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Motoröl

Beitragvon Toni » Fr 17. Aug 2018, 18:57

Is ja gut Dieter :anbet:
Dann hoffe ich mal, dass auch die MG Werkstatt, bei der meine Elfe noch durch den Vorbesitzer zur Inspektion war, das Rundschreiben kannte.
Da der Ölstand unterm oberen Drittel ist, würde ich ja gerne noch was nachkippen, wenn ich nur wüsste welches - bekomme leider keine Auskunft was der Freundliche da rein gekippt hat. Und nen kompletten Wechsel inkl. Filter wollte ich nach nicht mal 3000 km auch noch nicht machen :kratz:
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Foren-As
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Re: Motoröl

Beitragvon Dottore G. » Fr 17. Aug 2018, 20:04

Dann sind dort keine 3 l Öl mehr auf dem Motor.
Wenn du am Berg voll beschleunigst kommt doch schon die rote Lampe
weil die Ölpumpe schon Luft saugt.
Kipp da 10W60 drauf und gut.Das Öl wird da nicht schlechter von wenn schon vollsynthetisches drauf ist.
Alles besser als zu wenig Öl.3,5l sind muß,besser sind 4 l.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10727
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Motoröl

Beitragvon hans » Sa 18. Aug 2018, 14:43

hans hat geschrieben:Seit Jahren fahre ich Motoröl mineralisch 10 W 60.
Keine Probleme.

Salve
hans


Entschuldigung.
Mein Öl ist auch nicht mineralisch.
Wie konnte mir dieser Fehler nur passieren. :?

Salve
hans
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Motoröl

Beitragvon likedeeler » Sa 18. Aug 2018, 19:02

:troest:
Macht doch nix! Du wurdest kalt erwischt. Ein Öl-Trööt mitten in der Saison, so früh gabs den noch nie! ;)
10W 60 hab ich in Mineral auch noch nie irgendwo gesehen.
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Motoröl

Beitragvon guzzipapa » Mo 20. Aug 2018, 19:09

Weils ein wenig zum Thema passt, ich hab gestern ganz was "schlimmes" gemacht: Motorölwechsel mit gut 9000 km. Weil eine Urlaubsreise über etwa 2000 km ansteht. Den Ölfilter nicht von unserem Öl-und so-Lieferanten, sondern von S. D. gekauft, weil ich allerhand anders Zeug auch gebraucht habe. Das ist zwar auch einer von UFI und steht schön Guzzi auf der Packung, aber Sechskant für die 24 Nuß hat er keinen dran, das ist schon ein Grund zum ärgern, weil man dann ein Spezialwerkzeug braucht. Und weil noch dazu der Deckel von Ölfilter nicht freiwillig aufgehen wollte und für den Zweck die Ölwanne abbauen doof ist, habe ich den alten drin lassen, genug neues Öl in die Wanne geleert und fertig. Beim nächsten Ölwechsel kommt wieder das ganze Programm. Und ich hab kein schlechtes Gewissen dabei, weil wir haben einige Maschinen laufen, wo das so in der Werksempfehlung steht und die werden ganz anders rangenommen als die Elfe.

Gottfried
guzzipapa
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1939
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Motoröl

Beitragvon Toni » Mi 22. Aug 2018, 08:54

Dottore G. hat geschrieben:Dann sind dort keine 3 l Öl mehr auf dem Motor.
Wenn du am Berg voll beschleunigst kommt doch schon die rote Lampe
weil die Ölpumpe schon Luft saugt.
Kipp da 10W60 drauf und gut.Das Öl wird da nicht schlechter von wenn schon vollsynthetisches drauf ist.
Alles besser als zu wenig Öl.3,5l sind muß,besser sind 4 l.
Gruß, Dieter.


Danke Dieter!

Die letzten Tage sind wir 1400 km kreuz und quer durch den Blackwood Forest gedonnert. Da gings teils ordentlich auf und ab, aber die rote Lampe kam nie.
Also, der Ölstand ist derzeit (bei eingeschraubten Messstab) im oberen Drittel der beiden Markierungen und mittlerweile weiß ich, dass die Elfe beim letzten Wechsel das ENI i-Ride 10W60 erhalten hat.
Werde mal einen 1/2 Ltr. drauf kippen und damit sollte es dann passen.

Wass ich jedoch noch bemerkte, dass sie auf der rechten Seite zwischen Stirndeckel und Motorblock leicht schwitzt und sich auf der Seite entlang der Rippen oberhalb der Ölwanne etwas Öl ansammelt.
Deutet wohl (hoffentlich nur) auf eine undichte Stirndeckeldichtung hin, oder kann es sein, dass sich die Schrauben im Stirndeckel lockern?

Gruß Toni
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Foren-As
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Re: Motoröl

Beitragvon Hirschhäuser » Mi 22. Aug 2018, 09:33

Toni hat geschrieben:... Deutet wohl (hoffentlich nur) auf eine undichte Stirndeckeldichtung hin, oder kann es sein, dass sich die Schrauben im Stirndeckel lockern?


Na ja Toni, die Schrauben vom Stirndeckel kannst kann Du bei Gelegenheit ja mal überprüfen. Wenn es keine lockere Schrauben sind und die Undichtigkeit mehr wird, würde ich das im Rahmen einer Inspektion mit erledigen (lassen).

Gruß Stephan
Das doppelte Lottchen: V11 Café Sport (BOS · Mistral Conica Carbon) · Grüße aus dem Taunus
Benutzeravatar
Hirschhäuser
Kaiser
 
Beiträge: 1087
Registriert: So 13. Jan 2008, 18:45
Wohnort: 35789 Weilmünster

Re: Motoröl

Beitragvon Toni » Mi 22. Aug 2018, 10:05

Danke Stephan, genauso werde ich das tun.
An die Schrauben kommt man aber nicht so einfach ran. Dazu muss wohl erstmal der Lima-Deckel, der Regeler und der Ölkühler ab und die beiden Ölleitungen vorne sind auch noch im Weg :kratz:
Noch zur Verdeutlichung wo's nässt und wo sich das Öl sammelt:
Bild
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Foren-As
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Re: Motoröl

Beitragvon andi » Mi 22. Aug 2018, 13:09

Toni hat geschrieben:Noch zur Verdeutlichung wo's nässt und wo sich das Öl sammelt:
Bild


Ist das ein aktuelles Bild von deinem Motor? :shock: :shock: :shock:
Kein Wunder, dass der ölt, nach so langer Nichtbenutzung hat der Standschäden ohne Ende. :mrgreen:


Andi
"Moto Guzzi - macht Fahrer zu Mechanikern - seit 1921." (c) Hubert
V11Sport KR in silber und LMIII
HD E-Glide
Hatfield 462
XJR 1300SP
Benutzeravatar
andi
Administrator
 
Beiträge: 2406
Registriert: So 13. Jan 2008, 23:49
Wohnort: 84079 Bruckberg

Re: Motoröl

Beitragvon Toni » Mi 22. Aug 2018, 14:31

Das Bild ist 3 Wochen alt und die Elfe hat derzeit 35tkm auf der Uhr.
Keine Sorge, die wird schon bewegt, erst die letzten 4 Tage 1400 km quer durch das Breisgau und den Schwarzwald. Aber Fahren und Pflegen muss sich ja nicht ausschließen ;)
Und Pflege zahlt sich immer aus - meine CBF stand mit ihren 13 Jahren und 48 tKm da wie frisch vom Werk und am Ende hatte ich deutlich mehr in der Tasche, als ich die Jahre davor bezahlt habe :-D
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Foren-As
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Re: Motoröl

Beitragvon andi » Do 23. Aug 2018, 10:55

Toni hat geschrieben:Das Bild ist 3 Wochen alt und die Elfe hat derzeit 35tkm auf der Uhr.


Respekt. Meine hätte ich nach 1 Saison Benutzung nicht mehr in so einen Zustand zurückputzen können...


Andi
"Moto Guzzi - macht Fahrer zu Mechanikern - seit 1921." (c) Hubert
V11Sport KR in silber und LMIII
HD E-Glide
Hatfield 462
XJR 1300SP
Benutzeravatar
andi
Administrator
 
Beiträge: 2406
Registriert: So 13. Jan 2008, 23:49
Wohnort: 84079 Bruckberg

Re: Motoröl

Beitragvon Thomas » Mo 17. Sep 2018, 13:24

Wo ist der Roger :?:


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL wird verkauft

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4296
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Motoröl

Beitragvon lucky » Mo 17. Sep 2018, 15:35

Boah ist die sauber! :shock:

Dichtung wechseln (lassen) und du hast Ruhe.
V11 LeMans 2004 + Mivv mit Kat
Benutzeravatar
lucky
Foren Gott
 
Beiträge: 3668
Registriert: Di 15. Jan 2008, 15:35
Wohnort: 12309 Berlin


Zurück zu Motor / Getriebe / Kardan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste