HAG Simmerring

Alles rund um Motor, Getriebe und Kardan

HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Di 17. Apr 2018, 20:01

Moin,
Ich bin gerade mit meinem Sohn auf Deutschlandtour in Zwickau und habe einen undichten Simmerring im HAG.
Ölverlust ist recht heftig...
Gibt es hier in der Gegend eine empfehlenswerte und schnelle Werkstatt?
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon Ludentoni » Mi 18. Apr 2018, 07:47

Moin Kay,

gibts schon Neuigkeiten?

WDR 70-85-8 oder welchen brauchst Du? Muss ja kein Viton sein, jetzt zur Not tuts ja auch ein einfacher.

http://www.rabe-leuthold.de/kontakt.htm
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 825
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Mi 18. Apr 2018, 08:03

Moin Reiner
Ja, ist der Ring am wellenstumpf. Ich befürchte, das die Ursache das kleine stützlager ist. Ich habe da etwas Spiel. Wir tefonieren jetzt nach einer Werkstatt. Falls nix geht brechen wir die Tour ab und eiern über die bahn nach Hause.

So, alle 3 werkstätten in der Gegend mit guzzi-schild an der Tür können nicht helfen. Inzwischen ist der Hotelbesitzer aufgetaucht ... Ist Schrauber und kann eventuell helfen.
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Mi 18. Apr 2018, 08:59

.....wie.... können nicht helfen?

Noch nie 'ne Kupplung aufgemacht?
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8479
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Mi 18. Apr 2018, 09:59

Reiner
Vielen Dank für den Link! Die haben tatsächlich den Ring am Lager. Ist aber keine Werkstatt. Das mach ich nun selbst hier im Hotel.
Heute nachmittag sind wir wieder auf der Piste.... Hoffentlich

Martin: Nicht kupplung, nur achsantrieb
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon Dottore G. » Mi 18. Apr 2018, 11:15

Uiiiiih das ging ja fix. :clap:
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10697
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Mi 18. Apr 2018, 11:46

Torben ist noch mal los. Der Ring sah richtig mächtig aus. Hab bei bei sd geschaut. Bei dem Hotel W Lan war das leider sehr zeitaufwändig. Ich denke es ist eher der 32 52 7. Da hab ich mich wohl in der Erstdiagnose vertan.
Mal sehen, was wir heut noch schaffen ...
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Do 19. Apr 2018, 09:33

Moin,
wir sind heute früh um 2 Uhr wieder zu Haus gelandet.

Letztlich bin ich an der verstemmten Mutter auf dem Wellenstumpf gescheitert. Die haben wir mit den vorhandenen Mitteln nicht gelöst bekommen. Und bevor man irgendwas irreparabel zerbröselt habe ich beschlossen, den Kram wieder zu montieren und vorsichtig Richtung Heimat zu dampfen.
Scheinbar dichtet der Ring am unteren Rand der Kronenmutter. Wegen der Schaltfeder habe ich immer etwas Dichtungsmasse dabei, die habe ich dann an dieser Stelle aufgetragen. Hat gehalten, es ist kein Ölaustritt mehr feststellbar. Nun muss ich das natürlich final richten. Dazu müsste ich wissen, ob man die Mutter irgendwie zu Haus mit Bordmitteln lösen kann, ober ob man das HAG besser gleich in eine ordentliche Werkstatt bringt.

Blöd nur, dass ich meine Lesebrille nicht mithatte. Das Smartphone war kaum zu bedienen, besonders als ich wegen des Ringes nochmals auf den Seiten von SD schauen musste.

@Reiner: Nochmals vielen Dank! :clap:
Die Ringe waren bei dem Händler beide vorrätig!
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Do 19. Apr 2018, 11:19

Wenn dicht ==> lassen!
Nicht fummeln.

Sowas hält jetzt 100.000 km
-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8479
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: HAG Simmerring

Beitragvon Hippo » Do 19. Apr 2018, 14:21

Ich habe die Mutter mit dem Schlagschrauber abbekommen. Mein Händler hat mir damals erzählt, er müsse den Endantrieb ins Werk schicken.
Wenn Du einen großen Schraubstock hast, kannst Du den Antrieb damit blockieren (natürlich mit entsprechenden Schutzbacken). Du brauchst auf jeden Fall eine lange Schlagschraubernuss, sonst kommst Du erst garnicht an den Sechskant dran.
Hinterher das Verstemmen nicht vergessen.

Lg. Uli
Uli nördliche Halbkugel (Dortmund) V11-Sport Ballabio, BMW R100GS mit 70 PS am Hinterrädle
Benutzeravatar
Hippo
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 21:54
Wohnort: Dortmund

Re: HAG Simmerring

Beitragvon guzzipapa » Do 19. Apr 2018, 20:31

Ein Tipp, wenn jemand unterwegs so etwas ähnliches passiert: Ein Landmaschinenwerkstätte suchen. Für die ist so etwas eine alltägliche Arbeit.
Bei Motorrad- oder gar Autowerkstätten kommt es - wie schon einer geschrieben hat - häufig vor, dass so einfache Sachen wo hingeschickt werden müssen. Oder noch besser gleich wegwerfen und ein neues Teil kaufen.

Gottfried
guzzipapa
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1880
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Fr 20. Apr 2018, 10:18

-M-, Du willst mir sicher Mut machen! :danke:

Aber ich werde trotzdem "fummeln". Das Stützlager habe ich schon länger auf dem Kieker, das will ich jetzt wissen!
Ich besorge mir erstmal die nötige Teile und mach das in Ruhe alles wieder heile. Das mit ner Treckerwerkstatt ist ein guter Tipp, davon haben wir hier einige.
Ich habe hier zu Haus auch nur die normalen Knarrenkästen, da hörts bei 32mm auf. Ne lange 36er fehlt mir daher.

Falls das länger dauert als gedacht, mach ich die geplanten Fahrten mit dem Dreirad. Den Jungs wirds gefallen, immer reichlich Platz fürn Biervorrat :lol: .
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Mo 23. Apr 2018, 14:03

Neuigkeiten für Interessierte:
Der Simmerring für den Triebling wird von Guzzi nicht mehr geliefert. Bei SD und HMB ist er bereits vergriffen. Bei Wendel habe ich den letzten aus dem Lager gerade geordert, nun ist da auch alles "alle". Mein Lagerfritze im Ort könnte den Ring zwar in Viton-Ausführung bestellen, allerdings ohne Drall.
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon Ludentoni » Mo 23. Apr 2018, 18:37

Kay, Dein Lagerfritze scheint nicht der kompetenteste zu sein... ;)

Das ist nen Corteco Viton mit Linksdrall, der wird auch bei Peugeot und Citroen als Nockenwellensimmerring verbaut. Luigi ist ja nicht blöd.

Was hast Du zahlen müssen?
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 825
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Mo 23. Apr 2018, 20:08

Ludentoni hat geschrieben:Kay, Dein Lagerfritze scheint nicht der kompetenteste zu sein... ;)

Das ist nen Corteco Viton mit Linksdrall, der wird auch bei Peugeot und Citroen als Nockenwellensimmerring verbaut. Luigi ist ja nicht blöd.

Was hast Du zahlen müssen?


Gut 15 Flocken :oops: .
Ist teuer klar, aber ich will wieder fahren. Ausserdem hab ich dann den letzten von Guzzi im freien Handel vertriebenen Ring im HAG :mrgreen: .
Endlich mal ein Alleinstellungsmerkmal an meiner Elfe! :-D
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon likedeeler » Mo 7. Mai 2018, 16:22

Nachdem ich mich zunächst als Werkzeugmacher versucht habe :mrgreen: , ist das HAG auseinander und der Triebling draussen:
Bild
Der Innenring ist etwa 1/10 eingelaufen, was in der Summe etwa 2/10 Spiel ergibt. Das ganze spanfrei und ohne zerlegtem Käfig, also halb so wild. Aber vorn an der Kardanaufnahme ergibt das schon ein beachtliches Radialspiel.
Das Hauptlager ist auch gehimmelt, der innere Kugelabstandsring aus Kunststoff war gebrochen und den Äußeren habe ich bei der Demontage selbst zerbröselt. Das Hauptlager ist inzwischen etwas teurer geworden und kostet beim freundlichen BMW Online-Händler 95€ minus 5% ADAC-Rabatt.

Wat hab ich nu gelernt :kratz: ?
Man sollte das Radialspiel des Trieblings regelmäßig genau kontrollieren und dann ggf. sofort das Nadellager tauschen, um das Hauptlager eventuell zu retten.
Preise für Nadellager + Innenring: Chinaware ab 5€ / Ware nach DIN Norm ca. 17€. Bei Guzzi entsprechend teurer.

Vatertagstour daher mit dem Dreirad ... Bier und trockenes Plätzchen in Griffweite :-D
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1498
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: HAG Simmerring

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 8. Mai 2018, 09:50

Ich ernenne Dich hiermit zum 'Radialspielbeauftragten' !
Mach' was draus

:-)

-M-

P.S. beim nächsten Forumstreffen : Radialspielkontrolle für alle, bitte!
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8479
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen


Zurück zu Motor / Getriebe / Kardan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste