Getriebewechsel

Alles rund um Motor, Getriebe und Kardan

Getriebewechsel

Beitragvon Ölprinz » Di 12. Jun 2018, 08:19

Hallo ihr Elfentreiber,
habe vor an meinem Moped das komplette Getriebe zu tauschen. Meine Frage an euch ist, wie man bei dieser Aktion am besten vor geht. Was muss alles demontiert werden? Kann der Motor drinnen bleiben? Wie lange dauert in der Regel so ein Umbau? Was gibt es alles zu beachten?
Vorab schon mal vielen Dank!
Gruß Axel
V11 Sport "naggisch" Bauj.05 ohne Schnick Schnack nur ein paar laute Tröten dran & die 620er Monster meiner Freundin, die ich aber nur putzen darf (die Monster,nicht die Freundin)
Grüsse aus dem schönen Rheingau
Benutzeravatar
Ölprinz
Routinier
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 25. Sep 2008, 09:18
Wohnort: 65366 Geisenh./Johannisberg

Re: Getriebewechsel

Beitragvon werner » Di 12. Jun 2018, 16:24

.., das hängt wohl weitestgehens von dir und deinen Möglichkeiten ab. Was ist der Grund der Aktion?

-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4831
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Getriebewechsel

Beitragvon Ölprinz » Di 12. Jun 2018, 16:52

werner hat geschrieben:.., das hängt wohl weitestgehens von dir und deinen Möglichkeiten ab. Was ist der Grund der Aktion?

-w-

Hi Werner!
naja, zutrauen tu ich mir das schon und die Möglichkeiten habe ich auch. Der Grund ist das mir letzte Woche vorm Timmelsjoch beim runter schalten plötzlich das Hinterrad blockiert. Im ersten Gang kann man noch vorsichtig vorwärts fahren. Schalte ich hoch, blockiert wieder das Rad. Schieben lässt sich das Moped auch sehr schwer.
V11 Sport "naggisch" Bauj.05 ohne Schnick Schnack nur ein paar laute Tröten dran & die 620er Monster meiner Freundin, die ich aber nur putzen darf (die Monster,nicht die Freundin)
Grüsse aus dem schönen Rheingau
Benutzeravatar
Ölprinz
Routinier
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 25. Sep 2008, 09:18
Wohnort: 65366 Geisenh./Johannisberg

Re: Getriebewechsel

Beitragvon Ludentoni » Di 12. Jun 2018, 18:23

Dann leg den Leerlauf ein, bau den Druckbehälter ab, den Valeo aus, den Schalthebel ab und den Vorwählerdeckel. Dann siehst du was los ist...
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Getriebewechsel

Beitragvon werner » Di 12. Jun 2018, 20:44

Ludentoni hat geschrieben:Dann leg den Leerlauf ein, bau den Druckbehälter ab, den Valeo aus, den Schalthebel ab und den Vorwählerdeckel. Dann siehst du was los ist...


Das sehe ich auc so. Nachgucken kostet nichts. Das Getriebe kann man dann immer noch - nach hinten- ausbauen!

-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4831
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin


Zurück zu Motor / Getriebe / Kardan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast