V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Alles rund um die Elektrik und die Einspritzanlage

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon -Martin.Glaeser- » So 18. Sep 2016, 19:16

Jetzt stehen wir unter der Überschrift 'Leistungsverlust' ganz knapp - gaaaaaaanz knapp! - an der Prostata.

Ich gehe jetzt erst mal spülen.
Hole mir ein Bier.
Hopfen soll gut sein. Nitrosamine auch.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8567
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: V11 KR: Leistungsverlust, die Ventile waren es ...

Beitragvon blacknorge » Sa 28. Okt 2017, 15:31

Hallo zusammen,

ich hab nochmal meinen knapp 14 Monate alten Fred rausgekramt: Damals hatte ich bei meiner Gespann-KR bei einer Laufleistung von unter 20.000 km Leistungsverlust bei heißem Motor, einige Zeit gesucht und dann festgestellt, dass das A-Ventilspiel auf beiden Köppen schon kurz nach dem Einstellen nahe bei "Null" war. - Der Plan war damals, beide Köpfe zu überholen, da bei korrekt eingestellten Ventilen bei der Kompressionsmessung die Druckdifferenz recht hoch war (links 11, rechts 9 bar). Ich wollte aber zunächst einmal die Saison zu Ende fahren und habe von da an Bleifrei-Zusatz in den Sprit gekippt

Als ich dann im Winter die Kupplung gewechselt habe, hab ich den "schlechteren", also den rechten Kopf runter genommen und festgestellt, dass beide Ventile super schließen, lediglich die Dichtfläche Ventil/Sitz war mit ca. 2,5 mm etwas breit. Also alles wieder zusammengebaut, Ventilspiel "Sicherheits-halber" auf E 0,15 mm/A 0,20 mm eigestellt und so weiter gefahren - immer schön mit Bleifrei-Zusatz.

Bis heute - rund 5.000 km nach der letzten Ventilspiel-Einstellung - hat sich das Ventilspiel nicht wieder verändert. Beide Seiten haben nahezu gleiche Kompression (links 11, rechts 11,5 bar). Bei der nächsten Inspektion kommt der "Sicherheitszuschlag" wieder weg und ich stelle dann E 0,10 und A 0,15 mm ein. Offenbar ist das Material der Ventilsitze reichlich weich und eigentlich nicht für bleifreien Spritz geeignet. Ich fahre jetzt weiter mit Bleifrei-Zusatz und werde mir die Kopfrevision bis auf weiteres schenken.

Beste Grüße

Borni
Benutzeravatar
blacknorge
Doppel-As
 
Beiträge: 112
Registriert: So 17. Mär 2013, 19:39
Wohnort: 29451 Dannenberg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon motoguzznix » Di 31. Okt 2017, 17:53

Hallo Borni

Die Ventilsitze bei Guzzi sind beinhart, die kannst du lassen.
Die Schwachstelle sind die Ventile bei der V11. Verschleiß am Schaft ist üblich, manchmal auch die Führungen. Bei meiner eigenen V11 waren Rattermarken auf eiem Sitz, ein weiterer Sitz war nicht zentrisch zur Führung, hat auch nicht gedichtet.
Also neue Ventile, eventuell Führungen und Nacharbeit der Sitze ist das übliche Prozedere bei mir
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 416
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon blacknorge » Di 31. Okt 2017, 19:58

motoguzznix hat geschrieben:Hallo Borni

Die Ventilsitze bei Guzzi sind beinhart, die kannst du lassen.
Die Schwachstelle sind die Ventile bei der V11. Verschleiß am Schaft ist üblich, manchmal auch die Führungen. Bei meiner eigenen V11 waren Rattermarken auf eiem Sitz, ein weiterer Sitz war nicht zentrisch zur Führung, hat auch nicht gedichtet.
Also neue Ventile, eventuell Führungen und Nacharbeit der Sitze ist das übliche Prozedere bei mir


Meine Gespann-Elfe hat ja erst gut 25 tkm runter. Als ich vor rund 5 tkm den rechten Kopf runter hatte, hab ich mir die Ventile genauer angesehen: Kaum Spiel zwischen Schaft und Führungen und saubere Dichtflächen - nur eben etwas reichlich breit. - Das Problem bei meiner war, dass das korrekt eingestellte Ventilspiel bei den A-Ventilen schon nach 2 - 3 tkm gegen "null" tendierte. Dieses Problem ist jetzt vorbei: Das Ventilspiel "steht", seit ich mit Bleifrei-Zusatz fahre und die Ventile dichten gut. Ich tausche da erst einmal noch nichts.
Benutzeravatar
blacknorge
Doppel-As
 
Beiträge: 112
Registriert: So 17. Mär 2013, 19:39
Wohnort: 29451 Dannenberg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Luhbo_ » Mi 1. Nov 2017, 20:52

Ich hätte nicht gedacht, daß sich heutzutage noch jemand "Bleifrei-Zusatz" andrehen läßt. Das ist doch Humbug, das Zeug. Und außerdem extrem gefährlich für den Kunststofftank. Das modifiziert den Weichmacher im Nylon Grundmaterial und fördert so die Blasenbildung unterm Lack. Wenn das erst mal angefangen hat, kriegst du die Sache nie mehr in den Griff.
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon uwe.v11 » Do 2. Nov 2017, 11:23

Granufink ist gegen Blasenschwäche..

hilft auch sonst :hintern:
KR Limonengrün,eine von 412 Stück in BRD
aus dem tiefen süden deutschlands
da wo der adler allerheiligen hoch durch den schwarzen wald fliegt!
v7/v11Sport,G5 Gespann,Tante Lemans 4 htm Sport,Stelvio NTX
Benutzeravatar
uwe.v11
Foren Gott
 
Beiträge: 3567
Registriert: So 13. Jan 2008, 14:42
Wohnort: 77654 offenburg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon likedeeler » Do 2. Nov 2017, 11:51

uwe.v11 hat geschrieben:Granufink ist gegen Blasenschwäche..

hilft auch sonst :hintern:

Ach nee, guck mal an, nun kommts raus! :kratz:
Aber erst mal der 100-Oktaven Plörre von der Muschelfirma die Schuld geben :mrgreen: .
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1522
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon uwe.v11 » Do 2. Nov 2017, 13:51

Kay :pohauen:
das mit Granufink war ein Bekannter
der hat das seiner Frau gegeben.....
:danke:
KR Limonengrün,eine von 412 Stück in BRD
aus dem tiefen süden deutschlands
da wo der adler allerheiligen hoch durch den schwarzen wald fliegt!
v7/v11Sport,G5 Gespann,Tante Lemans 4 htm Sport,Stelvio NTX
Benutzeravatar
uwe.v11
Foren Gott
 
Beiträge: 3567
Registriert: So 13. Jan 2008, 14:42
Wohnort: 77654 offenburg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Dottore G. » Do 2. Nov 2017, 14:56

Zum Erntedank Kürbismöpse oder wofür?
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10722
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon uwe.v11 » Do 2. Nov 2017, 15:18

gegen Blasenschwäche :mrgreen:
KR Limonengrün,eine von 412 Stück in BRD
aus dem tiefen süden deutschlands
da wo der adler allerheiligen hoch durch den schwarzen wald fliegt!
v7/v11Sport,G5 Gespann,Tante Lemans 4 htm Sport,Stelvio NTX
Benutzeravatar
uwe.v11
Foren Gott
 
Beiträge: 3567
Registriert: So 13. Jan 2008, 14:42
Wohnort: 77654 offenburg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Dottore G. » Do 2. Nov 2017, 15:51

Also das Finkenzeuchs für ne starke Lunge damit
gut angeblasen werden kann?Glut für Feuer quasi usw.
Ja stimmt das ist Frauenarbeit.Männer sind für das ordentliche Stück Fleisch zuständig das dann bearbeitet werden kann.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10722
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon blacknorge » Fr 3. Nov 2017, 18:01

Ich frage mich gerade, warum die Beiträge in diesem Forum häufig sehr schnell - so wie in diesem Fred die Beiträge vom gestrigen Tage - derart unsachlich werden. Das Gleiche habe ich hier schon häufiger beobachtet. Aber jedem das Seine ... :hintern:


Zur Sache (Bleifrei-Zusatz) selbst: Mir hat da niemand etwas aufgeschwatzt!

- Meine V11 hatte ein Symptom: A-Ventilspiel weg innerhalb weniger tkm nach dem Einstellen und dadurch Leistungsverlust. Das Ganze zweimal nacheinander.

- Dann folgte die Diagnose: Kopf runter, A-Ventilsitz eingeschlagen, Dichtfläche relativ breit. Ventile und Führungen o.k.

- Von da an: Bleifrei-Zusatz gefahren und kein weiteres Einschlagen der Sitze/Abhandenkommen des Ventilspiels mehr.

- Für mich ist eindeutig: Der Bleifrei-Zusatz hat genau das getan, was er soll: Er hat einen dämpfenden Belag auf den Ventilsitzen hinterlassen, so wie es früher auch die Bleiverbindungen taten.

Von Problemen mit Kunststofftanks in Verbindung mit dem Zusatz habe ich nirgends etwas finden können - würde mich aber interessieren, wenn es da etwas KONKRETES gibt.

Ich fahre erst mal weiter mit dem Zusatz, werde die Dosierung bzw. Häufigkeit aber reduzieren. Jeder mag glauben (oder nicht glauben), was er will :amen:

Beste Grüße

Borni

PS: Am Wochenede stehen noch einmal 600 V11-Gespann-Kilometer an - eine Tankfüllung sozusagen :-)
Benutzeravatar
blacknorge
Doppel-As
 
Beiträge: 112
Registriert: So 17. Mär 2013, 19:39
Wohnort: 29451 Dannenberg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Dottore G. » Fr 3. Nov 2017, 19:58

Moin,
was willste denn noch Seitenlang über breitgekloppte Sitze lamentieren?
Wenn die aus den Winkeln sind muß da eh was passieren.
Und dann sind wir bei den Führungen damit das mit dem Hunger auch was wird.
Aber das willst ja nicht,dafür haste ja deine Salze.
Ergo,es wird rumgeflachst hier,was ich übrigens nicht schlecht finde ja sogar gut.
Es gibt ja auch noch das ernste Rote Forum mit vielen Leuten die solche bösen Zeigefinger haben.
Ich kipp den Bleiersatz übrigens auch in meine Zweitakter,ich meine dann gehen die nicht so hart beim beschleunigen. :mrgreen:
Nee,in die alten Guzzen kommt es auch bei mir,die haben aber auch Stahltanks
Ansonsten sind wir ja wieder bei den Blasen am Tank die sowieso irgendwann kommen wenn kein Super Plus gefahren wird.

Bild

Vieleicht den Tank damit von aussen einreiben damit die Blasen nach innen schlagen.
Aber nix für ungut,du machst das schon. :lol:
Viel Spaß bei der Tour.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10722
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Luhbo_ » Fr 3. Nov 2017, 20:31

Von wegen Kunststofftanks: der Blei-Ersatz macht weich. Und wenn du ab jetzt weniger in denTank schüttest, dann kannst du den übrigen Rest als Einlauf selber nehmen. Das wirkt angeblich. Mußt mal nachlesen, mir glaubst du's ja eh wieder nicht.
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon uwe.v11 » Fr 3. Nov 2017, 20:44

[quote="blacknorge"]Ich frage mich gerade, warum die Beiträge in diesem Forum häufig sehr schnell - so wie in diesem Fred die Beiträge vom gestrigen Tage - derart unsachlich werden. Das Gleiche habe ich hier schon häufiger beobachtet. Aber jedem das Seine ... :hintern:


Zur Sache (Bleifrei-Zusatz) selbst: Mir hat da niemand etwas aufgeschwatzt!

- Meine V11 hatte ein Symptom: A-Ventilspiel weg innerhalb weniger tkm nach dem Einstellen und dadurch Leistungsverlust. Das Ganze zweimal nacheinander.

- Dann folgte die Diagnose: Kopf runter, A-Ventilsitz eingeschlagen, Dichtfläche relativ breit. Ventile und Führungen o.k.

- Von da an: Bleifrei-Zusatz gefahren und kein weiteres Einschlagen der Sitze/Abhandenkommen des Ventilspiels mehr.


Entschuldigung!
Ich dachte das Thema wäre durch
Und sonst alles wie früher.... :danke:
KR Limonengrün,eine von 412 Stück in BRD
aus dem tiefen süden deutschlands
da wo der adler allerheiligen hoch durch den schwarzen wald fliegt!
v7/v11Sport,G5 Gespann,Tante Lemans 4 htm Sport,Stelvio NTX
Benutzeravatar
uwe.v11
Foren Gott
 
Beiträge: 3567
Registriert: So 13. Jan 2008, 14:42
Wohnort: 77654 offenburg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Sa 4. Nov 2017, 17:42

Hey Borni,
laß' Dich nicht von einem einzelnen "Eggsberten" ärgern.
Jeder hat halt so seine eigenen Erfahrungen und Meinungen, und Deine sind halt *mit* . Punkt.

Mach weiter so... und für 600km musst du zweimal tanken!

Der V11 Tank mit außenliegenden Spritpumpe gibt in etwa 320-350 km pro Tankfüllung her.
Habe ich selber mal vor einiger Zeit ausgelitert und erfahren, bis zum letzten Tropfen.

Allerdings *ohne* Zusatz!
Vielleicht kann Dein Mittelchen ja mehr.

Dieter 'Dottore' kippt auch heimlich Korn-Schnaps Marke ROSCHE rein und kann dann 500km... sagt er.

Gruss vom Eggsberten -M-

P.S. muss man eigentlich immer *mit* Smiley kommentieren?
;-)
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8567
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Dottore G. » Sa 4. Nov 2017, 17:59

Autobahn pimmeln mit 4000 im Sechsten
in Leder und mit nur ganz wenig Gepäck auf dem
Stucchiträger mit Super Plus im Tank und einer ruckelnden Le Mans mit Kat gehen knapp 500 km.
Es geht abeŕ auch das die Pumpe schon bei 300 km Luft zieht. :mrgreen:
Das ist alles drin,eben wie am Kabel gezogen wird und wie man
die Fuhre zusammen bremst.
Und vollgetankt muß die Kiste sein,23l gehen rein in meine.
Zeit nehmen beim reinlaufen lassen. ;)
Wieder abgeschweift. :lol:

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10722
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon blacknorge » So 5. Nov 2017, 18:44

-Martin.Glaeser- hat geschrieben:Hey Borni,
...

Mach weiter so... und für 600km musst du zweimal tanken!

...


Nee, nee, Martin. Das war schon richtig mit den 600 km. Mein Gespann fasst ca. 51 Liter (23 l + 28 l). Damit komm ich bei 8 l/100 km 600 km weit und hab dann noch ca. 3 l "Reserve". Gestern ging es allerdings stramm gegen den Wind, da hab ich einen Verbrauch von fast 9 l/100 km gehabt und sicherheitshalber nach knappen 500 km getankt.

Beste Grüße

Borni
Benutzeravatar
blacknorge
Doppel-As
 
Beiträge: 112
Registriert: So 17. Mär 2013, 19:39
Wohnort: 29451 Dannenberg

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon motoguzznix » Mi 8. Nov 2017, 16:38

Borni

Der Bleiersatz bir dir mag helfen.
Sicher keinen Einfluß hat er aber auf die Ventilsitze. Wie ich schon schrieb - die sind beinhart. Wenn dann helfen sie bei den Ventilen selber. Auch wenn die Sitze breit erscheinen - das war sicher original so.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 416
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Dottore G. » Mi 8. Nov 2017, 19:27

Moin,
vieleicht Ventil in Salzkruste.
Da sitzt ne fette Kruste drauf so das die Ventile
nicht mehr steigen und so das Spiel erhalten bleibt.
Natürlich total unsachlich,für mich aber echt lecker lustich. :lol:
In breiten Sitzen ist mehr Platz für'n dicken :hintern:

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10722
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Luhbo_ » Mi 8. Nov 2017, 21:28

"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: V11 KR: Leistungsverlust, warum?

Beitragvon Dottore G. » Mi 8. Nov 2017, 22:58

Watt schall datt bedühn Hubert?
De koomt van Grotenkneten wech de Trio Lüe.
Einen iss all dohe,de mit de Trummel.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10722
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Vorherige

Zurück zu Elektrik / Einspritzanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste