Seite 1 von 1

Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2018, 15:52
von Scully
Hallo zusammen,

nach 2 Jahren mit Problemen hat's wohl endgültig die Lima erwischt.
Angefangen hatte es mit einem komischen Phänomen, daß der Drehzahlmesser auf Null runtergeht, sobald ich das
Fernlicht eingeschaltet habe. Seit dem Zeitpunkt musste ich auch immer wieder die Batterie nachladen, so daß
ich anfangs dachte, die Batterie hätte einen Schaden. Nach mehreren Besuchen beim Freundlichen sagte
man mir, daß eine Phase der Lima kaputt ist. Das bedeutete, daß die Lima zwar noch die nötige Spannung
lieferte, aber der Strom zum vollständigen Laden der Batterie nicht ausreichte. Da ich nur zweimal im Jahr
laden musste, fand ich das nicht weiter schlimm und der Freundliche wollte nach einer gebrauchten Lima
Ausschau halten. Solange sollte ich aushalten.
Nachdem nun mein Bremszylinder hinten hinüber war und die Reifen auch schon wieder fällig, war ich wieder
in der Werkstatt vorstellig und habe neue Reifen und einen neuen Bremszylinder, aber immer noch keine Lima.
Bis jetzt ging es ja immer noch gut :schwitz:
Auf dem Heimweg plötzlich Drehzahlmesser auf Null beim Blinken und nach kurzer Zeit auch bei Abblendlicht.
Zu Hause angekommen und die Spannung an der Batterie bei laufendem Motor gemessen: max. 11,9V,
je nach Verbraucher noch weniger, aber nie drüber. Die Werte waren vorher so, wie sie sein sollten.
Ich gehe jetzt davon aus, daß die Lima komplett hinüber ist, im schlimmsten Fall auch der Regler.
Eigentlich wollte ich nicht noch mehr Geld reinstecken und so richtig Zeit zum Schrauben habe ich
wegen Familie auch nicht mehr. Mit Elektrik stehe ich auch auf Kriegsfuß :hammer:

Jetzt stehe ich vor einer Entscheidung: Guzzi verkaufen oder einen Schrauber im Raum Kassel finden,
der mal schaut, ob ich mit meiner Vermutung richtg liege und mir irgendwie helfen kann.
Was meint Ihr?

Verzweifelte Grüße,

Chris

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2018, 16:27
von Ludentoni
Die beiden gelben Stecker der Lima vom Regler trennen, Voltmeter dazwischen und messen, bei r.p.m. 1000 15V, bei 3000 40V, bei 6000 80V. Dann ist die Lima ok. Die Ducati Energia Regler machen öfter mal Probleme, da würde ich ansetzen.

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2018, 23:14
von -Martin.Glaeser-
:bier: hey Chris, nicht verzweifeln.
Ruf mich mal morgen an. Mein Tel. kommt mit PN.
Du bist aus KS?

-M-

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Di 29. Mai 2018, 08:15
von Scully
Hey Martin,

danke für das extrem nette Angebot, ich ruf' Dich an!

Gruß Chris

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Di 29. Mai 2018, 08:57
von da Huber ises
Nein, habe meine Diagnose geändert. Dachte zuerst an das Relaisproblem. Hier stand also Mist

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Di 29. Mai 2018, 13:45
von likedeeler
Ludentoni hat geschrieben:Die beiden gelben Stecker der Lima vom Regler trennen, Voltmeter dazwischen und messen, bei r.p.m. 1000 15V, bei 3000 40V, bei 6000 80V. Dann ist die Lima ok. Die Ducati Energia Regler machen öfter mal Probleme, da würde ich ansetzen.


... wenn Chris denn die Steckverbinder geöffnet bekommt. :shock:
Manchmal verbindet die Beiden ein "heiße" Liebe und sind sie dann untrennbar vereint ... quasi.
Hast Du schon mal nach der grünen 30A Sicherung gesehen? Die sollte ein schlankes und unverformtes Aussehen haben :-)

Der -M- wirds schon richten! :clap:

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Di 29. Mai 2018, 14:47
von Scully
likedeeler hat geschrieben:... wenn Chris denn die Steckverbinder geöffnet bekommt. :shock:
Manchmal verbindet die Beiden ein "heiße" Liebe und sind sie dann untrennbar vereint ... quasi.
Hast Du schon mal nach der grünen 30A Sicherung gesehen? Die sollte ein schlankes und unverformtes Aussehen haben :-)


Mir ist beim "grob" Durchschauen nichts aufgefallen, aber die Sicherung gucke ich mir
nochmal genau an, gute Idee ;)

likedeeler hat geschrieben:Der -M- wirds schon richten! :clap:


Das denke ich auch, danke für den Mutzuspruch :bier:

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Di 29. Mai 2018, 17:43
von Dottore G.
Verkaufen kann nur einmal,und was man hat weiß man.Kinder werden groß,Guzzen reifen
und dann ist auch wieder die Zeit reif. ;)


Gruß, Dieter.

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mi 30. Mai 2018, 10:06
von -Martin.Glaeser-
Bin die 2.Juni Hälfte in der Gegend KS.
Dann kann ich mal vorbeischauen.
Ich bringe ein Multimeter mit. Und einen Reserve-LiMa-Regler.
-M-

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mi 30. Mai 2018, 14:46
von Scully
Top, vielen Dank, Termin steht :bier:

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 9. Jul 2018, 09:36
von Scully
So, erstes Resümee vom letzten Treffen mit Martin:

Wir sind nur bedingt schlauer geworden. Der erste Verdacht, daß der Regler defekt ist, hat sich durch einen testweisen Einbau eines Ersatzreglers nicht bestätigt. Es kommt immer noch nichts an der Batterie an. Die Leitungen von Regler zu Batterie scheinen auch ok zu sein, (@Martin: Korrigiere mich bitte, falls ich es falsch schreibe!), bleibt die Lichtmaschine.
Wir haben den Stator augebaut, ich habe mit mehreren Meßgeräten bei uns in der Elektronikwerkstatt den Widerstand zwischen den beiden gelben Steckern gemessen:
Es sind ca. 0,2 Ohm, wobei mich der Elektriker darauf hingwiesen hat, daß solch kleine Widerstände nicht aussagekräftig sind, um zu beurteilen, ob der Stator ok ist oder nicht.

Ich brauche nochmal Werte von Euch, ich würde mal die Spannungen am Stator zwischen den gelben Steckern bei verschiedenen Drehzahlen messen wollen.
Aus dem ähnlichen Thread von "lucky"

http://www.v11sport.de/viewtopic.php?f=11&t=7521&start=50#p125974

habe ich folgende Werte gefunden:

Bei ca. 1100 18V, bei 2000 ca. 35V, bei 3000 ca.50 und bei 4000 ca. 65V (Wechselstrom)
Kann ich das als Referenz nehmen?
Ich würde dann auch so weiter vorgehen, wie in dem Thread beschrieben.

Laut Elektriker soll ich auch den Strom messen, da bin ich mir schon unsicher, wie ich das verschalten muß.
In der Zeit möchte der Elektriker noch die Batterie belasten und mir eine Entladekurve ausplotten, um zu
schauen, ob die Batterie eventuell eine Macke hat.
Wer noch Ideen hat, bitte schreiben, ich bin ab Freitag erstmal in Urlaub, es hat also keine Eile, fahren kann ich eh
nicht :roll:

Gruß Chris

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 9. Jul 2018, 12:43
von likedeeler
Moin Chris,
die LiMa scheint in Ordnung zu sein. Martin hat sicherlich auch die geregelte Spannung gemessen. Das werden (je nach Drehzahl) etwa 13,5- 14,5V gewesen sein?
Wie alt ist Deine Batterie? Ich vermute anhand Deiner Erläuterungern, dass diese den Zenit ihres Daseins überschritten hat :amen:
Prüfe bei der Gelegenheit auch die Masseverbindungen. Im Ladestromkreis kann "jedes Ohm zuviel" ein Problem sein (Thema Spannungsverlust).

Holger hatte ein anderes Problem: hier war der Stator maggi.

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 9. Jul 2018, 13:59
von -Martin.Glaeser-
Die geregelte Spg war am LiMa Regler Ausgang 12,4V. Über den gesamten Drehzahlbereich.
Ebenso am Pluspol der Batterie.

Da bleiben nur 2 Verdächtige :
. Hawker Batterie
. LiMa Wicklung

Verdacht 1 : Batterie ist defekt und zieht die Spg auf 12,4V runter.
Verdacht 2 : LiMa Wicklung ist defekt und generiert zu wenig Spg.

Ich wette jetzt auf #1.

-M- Bild

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 9. Jul 2018, 17:06
von Ludentoni
Wenn Lima und Regler intakt sind kommen da auch bei defekter Batterie 14,2 Volt Spannung bei 4000 Umdrehungen mit Licht raus. Ich hatte auch schon ne kaputte Hawker, da reichte die Spannung nur noch für ECU und Pumpendruck, nach anschieben hatte ich aber volle Ladung. Steckt nen anderen Energia rein und messen. Batterie hättet ihr doch auch umstecken können?

12,4 Volt Ruhespannung sind etwa 60 % bei der Hawker.

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Mo 9. Jul 2018, 18:46
von -Martin.Glaeser-
Für das Tauschen der Batterien hat die Zeit nicht mehr gereicht.
...dachte ich...

Jetzt im Nachhinein sehe ich das als Fehler.
Wir hätten noch 1/2 Std dran hängen sollen.

Mein Fehler.
-M-

Re: Lichtmaschine

BeitragVerfasst: Di 10. Jul 2018, 10:03
von Scully
-Martin.Glaeser- hat geschrieben:Für das Tauschen der Batterien hat die Zeit nicht mehr gereicht.
...dachte ich...

Jetzt im Nachhinein sehe ich das als Fehler.
Wir hätten noch 1/2 Std dran hängen sollen.

Mein Fehler.
-M-


Ach Quatsch, ich hatte Dich doch quasi überredet, daß es nicht die Batterie sein kann, weil ich auch der Meinung bin,
daß ich trotz kaputter Batterie verschiedene Spannungen messen müsste. Wenn sie am Ladegerät hängt, messe ich auch 13,7V,
also hatte ich es ja schon ausgeschlossen!
Aber ich mache ja jetzt gerade den Test der Batterien (habe noch eine ganz alte und die relativ neue), also einfach abwarten!