Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Alles rund um die Elektrik und die Einspritzanlage

Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon zombie » Sa 30. Jun 2018, 16:37

Hallo,

ich brauche einen Rat von euch. Da der Drehzahlmesser meiner V11 (KS) nicht mehr richtig anzeigt - er bleibt auf 0 stehen, manchmal zeigt er auf der Autobahn dann die Drehzahl an -, wollte ich ihn und die Kabel prüfen. Bei dem Versuch die 4 Hutmuttern auf der Unterseite des Cockpits abzuschrauben, drehte eine der Schrauben sich mit und ich bekomme den Plasikdeckel (Tachometeraufnahme)) nicht ab. Nr 14 auf http://www.wendelmotorraeder.de/tacho-v11-nakedle-manns-ex-30_3006_300602_30060202_3006020210_300602021019.html
oder hier
Bild :schitt:
Weiß jemand, wie ich den Deckel abbkomme, ohne ihn zu beschädigen?

Gruß, Kersten

P.S. Den Deckel für die Kontrollleuchten auf dem Cockpit konnte ich dann auch nicht entfernen, da sich auch hier zwei der drei Schrauben (NR 27 bei Wendel) nicht rausschrauben lassen...
Aber das läßt sich hoffentlich beheben, wenn ich den unteren Platikdeckel (s.o.) abbekommen habe...
Benutzeravatar
zombie
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Jul 2017, 11:57

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Sa 30. Jun 2018, 18:51

Wenn die Hutmutter so fest auf der Gewindestange sitzt, dass diese mitdreht, solltest du durch Weiterdrehen und gleichzeitiges leichtes Ziehen diese am anderen Ende loesen koennen.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8438
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon Thomas » So 1. Jul 2018, 07:04

Da sind bei meiner Tachoeinheit Schwingmetalle verbaut. Das Problem hatte ich auch schon. Wenn du immer weiter drehst reißt das Gummi ab oder die Gegenseite dreht sich raus. Egal was passiert, wenn es schliomm kommt kaufst du das Schwingmetall neu.


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4272
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon zombie » So 1. Jul 2018, 09:32

Danke euch beiden, dann werde ich es in den nächsten Tagen mit Schrauben der Hutmutter unter Zug probieren.

Gruß, Kersten
Benutzeravatar
zombie
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Jul 2017, 11:57

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon Ludentoni » Mo 2. Jul 2018, 05:45

Bei den Veglias sind in den Blechbechern Gewindestifte vernietet. Auf diese werden wiederum Abstandshalter mit Sechskant, Innen und Außengewinde geschraubt. Dazwischen teilweise noch mit Ringkabelschuh. Wenn sich die Mutter nun mit Abstandshalter und Gewindesift im Becher mitdreht, sich quasi die Vernietung gelöst hat, wirst du ohne eine Zerstörung der schwarzen Abdeckung nicht weiterkommem. lässt sich die Mutter noch festdrehen, oder dreht das Ganze lustig über? Dann bleibt dir nur die Möglichkeit ein Loch in den Deckel zu bohren oder zu schneiden und den Abstandshalter mit einer kleinen Spitzgripzange zu halten.
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 812
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon likedeeler » Mo 2. Jul 2018, 10:29

Der Becher für die Veglias ist nicht mehr lieferbar! Es sei denn, man hat wieder ein paar nachfertigen lassen.
Ich habe fast 2 Jahre in der Bucht gelauert, bis ich so einen Becher "schießen" konnte. :schwitz:

Von daher würde ich alles versuchen, den Becher irgendwie zu retten. Oder ihn so zu tranchieren, dass man ihn wieder flicken kann.
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1487
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon zombie » Mo 2. Jul 2018, 13:40

Danke für die weiteren Hinweise.

Ich mache mich dann mit der nötigen Ruhe an die Sache und versuche die Becher nicht (oder nur minimal und reparierbar) zu beschädigen. Ich melde mich nochmal, wenn ich soweit bin.

Dann habe ich in dem Zusammenhang (DZM -> Kabelbaum -> Tank ab) noch eine weitere Frage, die ich mit den WHB nicht lösen konnte. Um den Tank abzunehmen (dabei will ich dann auch einen Benzinleitungsschnellverbinder einbauen), muß ich den meltallummantelten Benzinschlauch (siehe Bild) abziehen... und dann fließt sofort Benzin. Der untere, gerändelte Teil des Benzinhahns ist drehbar, kann ich damit den Benzinhahn schließen? Ich will nicht wieder die Straße fluten...
Bild

Gruß, Kersten
Benutzeravatar
zombie
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Jul 2017, 11:57

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon Ludentoni » Mo 2. Jul 2018, 14:25

Zum Deckel, natürlich nicht kopflos zerstören das Teil, aber wenn nichts mehr geht ist ein Loch im Deckel unumgänglich... Man kann versuchen die Mutter mit Stift noch einmal richtig festzuziehen und dann versuchen zu lösen. Wenn aber im Becher lose, dann dumm gelaufen. Da kann man auch keine Wärme einbringen.

Den Benzinhahn mit Ölkanne ölen, oberhalb der Bördelkante des gerändelten Drehrades, dann mit Zange gangbar machen und zudrehen. Die gehen sauschwer, auch neue. Sollte der alte fertig sein, neuen für 20 Euro kaufen, evtl. neuen O-Ring für den Stutzen am Tank mitbestellen. Übergang Plaste zu Alu.

https://hmb-guzzi.de/Benzinhahn-Daytona ... ort-ie-etc
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 812
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon likedeeler » Mo 2. Jul 2018, 14:44

Noch wat: denke auch an den Stecker für den Füllstandsgeber bevor Du den Tank abnimmst! Wenn das Kabel am Geber abreißt, ist das nicht ganz billig.
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1487
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 3. Jul 2018, 10:35

Und : Tip zur Lagerung des abgenommenen Tanks. Aus Bayern. Woher sonst....

Nicht: Tank auf den Boden legen...
Stattdessen : Biertragerl!
Den Tank quer drüber legen.
Alle Tank-Anschlüsse sind dann nach unten frei und können nicht abbrechen.

-M-

Mineralwasser Kiste geht auch. Habe ich aber nicht probiert.
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8438
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Drehzahlmesser ausbauen - Schrauben drehen mit

Beitragvon zombie » Di 3. Jul 2018, 20:55

Nochmal danke für die hilfreichen Tips und Hinweise. Der Benzinhahn läßt sich jetzt schon bewegen (also zudrehen ;-).

Gruß, Kersten
Benutzeravatar
zombie
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Jul 2017, 11:57


Zurück zu Elektrik / Einspritzanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast