Welche Batterie kaufen

Alles rund um die Elektrik und die Einspritzanlage

Welche Batterie kaufen

Beitragvon Michael » Fr 14. Sep 2018, 09:05

Hallo zusammen,

ich habe V11 Le Mans BJ 2000 und meine Batterie eine ODYSEE EXTREME PC545 scheint hinüber zu sein.
Trotz aufladen, habe ich nur eine Spannung von 6 Volt?
Beim Einschalten, leuchtet nichts auf?
Alle Sicherungen sind geprüft und ok, also nichts durchgebrannt.

Die Batterie ist knapp 4 Jahre alt, im Winter wird sie an eine Batterieerhaltung gehängt.
War es das mit der Batterie, wenn ja was empfehlt ihr mir für das Modell?
Die gleiche nochmal?

Viele Grüße

Michael
Michael
Foren-As
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 16. Jan 2008, 13:26
Wohnort: Frankfurt

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon guzzipapa » Fr 14. Sep 2018, 09:14

Den Martin anschreiben. Der hat eine junge Gebrauchte liegen die in Ordnung ist.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2145
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Ludentoni » Fr 14. Sep 2018, 10:07

Warum an ein Erhaltungsgerät, einfach über Winter abklemmen die Hawker. Bei Nichtgebrauch hat eine volle Hawker nach 2 Jahren Lagerung noch 50 % an Leistung. Mit Erhaltungsgeräten macht man mehr kaputt als das man einer Hawker gutes tut. Durch denn geringen Innenwiderstand der Reinbleibatterien läuft die Ladespannung bei herkömmlichen Ladegeräten bis über 18 Volt hoch, und dann öffnen die Sicherheitsventile...

Die Hawker an ein regelbares Netzteil hängen, 14,7 Volt einstellen und abwarten.

Günstiger und besser als alles andere was so an Motorradladegeräten angeboten wird:

https://www.pollin.de/p/netzgeraet-quat ... gKaCvD_BwE

Anzeige des Voltmeters Ladezustand:

12,84 Volt oder höher 100%
12,50 Volt 75%
12,18 Volt 50%
11,88 Volt 25%
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 897
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Schattenparker » Fr 14. Sep 2018, 10:13

Michael hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe V11 Le Mans BJ 2000 und meine Batterie eine ODYSEE EXTREME PC545 scheint hinüber zu sein.
Trotz aufladen, habe ich nur eine Spannung von 6 Volt?
Beim Einschalten, leuchtet nichts auf?
Alle Sicherungen sind geprüft und ok, also nichts durchgebrannt.

Die Batterie ist knapp 4 Jahre alt, im Winter wird sie an eine Batterieerhaltung gehängt.
War es das mit der Batterie, wenn ja was empfehlt ihr mir für das Modell?
Die gleiche nochmal?

Viele Grüße

Michael


Und die neue Batterie im Herbst abklemmen und N I C H T S machen. Im Frühjahr anklemmen und starten. Wenn die Batterie schon schwächelt, im Frühjahr 1 mal laden, dann starten. Die Bleigelbatterie hält so über 10 Jahre.
Die odysee ist sehr gut.

:dosenbiker:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1305
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Schattenparker » Fr 14. Sep 2018, 10:15

Ludentoni war schneller und natürlich viel ausführlicher! :mrgreen:
Hör drauf!
:gaas:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1305
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Fr 14. Sep 2018, 11:21

Ich habe eine angebrauchte Hawker Batterie, 2 Jahre alt, fälschlich verdächtigt schwach zu sein - ist sie aber nicht : der Anlasser war der Schuldige !

Abzugeben.
50% vom Neupreis.
Also 65€ incl.Versand in Deutschland.
Später kann ich ein Foto machen.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8819
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Ludentoni » Fr 14. Sep 2018, 11:58

Schattenparker hat geschrieben:Ludentoni war schneller und natürlich viel ausführlicher! :mrgreen:
Hör drauf!
:gaas:


Auch der Beitrag mit den Infos vom Schattenparker hat seine volle Berechtigung in diesem Thread.
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 897
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Udo » Mo 18. Feb 2019, 15:29

Hallo Leute ,
brauche eine neue Batterie wäre diese hier richtig ? für die v11 Sport
https://www.accu-24.de/YTX15-BS?batteriesuchemotorrad=1

Gruß
Udo
Udo
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: So 11. Feb 2018, 07:57
Wohnort: Kierspe

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Ercole » Mo 18. Feb 2019, 17:12

Hallo ,
da ich selber auf der Suche bin , von mir ein Nein - da die nur bis 45° kippbar ist (laut Datenblatt).

Diese könnte Interessant sein : https://www.acewell.de/batterien/blei-s ... tt-mbtx12u

Gibt es von verschiedenen Lieferanten zu ähnlichen Preisen .

mfG
Frauen sind wie Rennwagen: empfindlich - nervös - alle vier Wochen indisponiert - schwierig zu lenken - und noch schwieriger zu bremsen . --Jackie Stewart--
Ercole
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:56
Wohnort: 53894

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Carlo Cappelli » Di 19. Feb 2019, 19:52

Männer sind wir ,erwachsen werden wir nie !
Benutzeravatar
Carlo Cappelli
Doppel-As
 
Beiträge: 230
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 01:29

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Dottore G. » Di 19. Feb 2019, 21:12

Moin,
lest ihr die vorigen Beiträge eigendlich nicht :?: :mrgreen:
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10855
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Udo » Di 19. Feb 2019, 22:43

Dottore G. hat geschrieben:Moin,
lest ihr die vorigen Beiträge eigendlich nicht :?: :mrgreen:

Habe ich steht aber nicht die Antwort auf meine frage .
Gruß
Udo
Udo
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: So 11. Feb 2018, 07:57
Wohnort: Kierspe

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Hirschhäuser » Mi 20. Feb 2019, 09:05

Hi Udo
eine Beantwortung Deiner Frage ist nicht so einfach, denn es gibt mit Bestimmtheit viele Batterien die in das Batteriefach der Elfe hineinpassen. Wenn auch dann noch der gewünschte Pol auf der richtigen Seite ist, steht dem nicht mehr im Wege. Wenn das alles bei Deiner von Dir vorgeschlagenen Batterie passt, dann nimm sie!
Aus verschiedensten Gründen wird jedoch fast einstimmig empfohlen:
Hawker EnerSys Odyssey PC 545
Die ist zwar recht teuer, aber um jeden Zweifel erhaben.

Stephan
Das doppelte Lottchen: V11 Café Sport (BOS · Mistral Conica Carbon) · Grüße aus dem Taunus
Benutzeravatar
Hirschhäuser
Kaiser
 
Beiträge: 1151
Registriert: So 13. Jan 2008, 18:45
Wohnort: 35789 Weilmünster

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Udo » Mi 20. Feb 2019, 09:49

Danke für die schnell Antwort , ist bestellt !
Gruß
Udo
Udo
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: So 11. Feb 2018, 07:57
Wohnort: Kierspe

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Andreas Köster » Do 5. Sep 2019, 06:23

Tja, meine Batterie scheint jetzt auch fällig zu sein. Habe eine Hawker im Einsatz, die ich erst 2015 angeschafft habe. Baue sie im Winter immer aus, lager sie im Keller und klemme sie alle 6-8 Wochen mal für einen Tag an das Ladegerät (welches lt. Louis für alle Batterien geeignet sein soll).
Ich drücke auf den Anlasser und es macht nur "klick". Nach 2-3 Versuchen dreht er sich dann doch und das Motorrad startet.
(Aber meine Werkstatt meinte im Mai schon, dass die Batterie nicht mehr die Beste sei......)
Mache ganz unterschiedliche Erfahrungen mit den Batterien, was die Lebensdauer angeht. Mal hält sie 6-8 Jahre, mal nur 4.
Egal was für eine. (Die billige 28 AH-Saito meiner Lario hat jetzt 11 Jahre gehalten. Die teure Hawker der V11 jetzt nur 5).
Scheint reine Glücksache zu sein.....
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Foren-As
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon werner » Do 5. Sep 2019, 06:29

Mit Hawker kann man auch Pech haben, kann ich bestätigen.
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4956
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon driverv11 » Do 5. Sep 2019, 08:12

Moin, ich habe meine Hawker schon seit 2008 drinn!

LG
Helmut
driverv11
Foren-As
 
Beiträge: 84
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:55
Wohnort: Neu-Anspach

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon likedeeler » Do 5. Sep 2019, 09:56

Ich mach das so, wie Toni und Arno schreiben und nicht so wie Michael und Andreas. Ansonsten bin ich ganz beim Dieter. :amen: ;)
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1603
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Andreas Köster » Do 5. Sep 2019, 13:34

Wer ist Arno und wer ist Dieter?

Lange Rede kurzer Sinn: Die Hawker im Winter nicht zwischendurch laden?
(Aber macht das die Lichtmaschine nicht auch, so während der Fahrt?)
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Foren-As
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Dottore G. » Do 5. Sep 2019, 15:35

Moin,
das "halbe Forum" ist voll von Beiträgen über Leute die ihre Akkus kaputt pflegen. :lol:
Wie soll man den Leuten beibiegen an ihren Reinbleiakkus nix zu machen.
Nicht ausbauen,nicht warm und trocken wegstellen,nur den Minuspol ab und gut iss.
Wenn das Mopped nach einer längeren im Tour im Spätherberbst weggestellt wird ist der Akku doch zweidrittel
wenn nicht dreiviertel voll.
Das reicht doch für vier Startversuche im Frühjahr.
Und das Mopped anmachen zwischen durch unterläßt man doch eh. ;)


Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10855
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon likedeeler » Do 5. Sep 2019, 15:43

Ahoi Andreas
Arno = Schattenparker / Dieter = Dottore G.

Es gibt sicher noch reichlich Threats zum Thema Hawker, aber in einem Trööt zwei mal das gleiche Thema ist sogar in diesem Forum selten :-) .
Manchmal packt mich halt der Schalk .... sorry ;) .

Aber Du hast es schon richtig erkannt: lass das Laden im Winter. Abklemmen reicht völlig aus, dann nuckelt auch kein Verbraucher an der Batterie und sie steht im Frühjahr noch genauso im Saft. Einige hier haben sich einen Batterieschalter eingeschleift. Dann reicht ein Fingerdreh und man braucht nicht mit dem Schlüssel zwischen Batterie, Rahmen und Steuergerät herumdoktern. 8-10 Jahre macht ne Hawker auf diese Weise eigentlich mit. Pech kannste eigentlich nur haben, wenn Du irgendwo Eine aus alter Produktion bekommst.

Nachtrag:
Tja, mal wieder wieselflink der Dieter. Nu isses doppelt :lol:
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1603
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Andreas Köster » Fr 6. Sep 2019, 06:34

OK.
Werde nachher eine neue Hawker PC545 kaufen und sie diesen Winter nicht ausbauen und nicht laden (klemme aber den Minuspol ab.) Muss man denn die neue Batterie laden oder einfach einbauen und fahren?

Danke für eure Tipps!
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Foren-As
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Hirschhäuser » Fr 6. Sep 2019, 07:47

Immer vor Erstbenutzung vollständig laden - natürlich mit geeignetem Ladegerät!

Gruß Stephan
Das doppelte Lottchen: V11 Café Sport (BOS · Mistral Conica Carbon) · Grüße aus dem Taunus
Benutzeravatar
Hirschhäuser
Kaiser
 
Beiträge: 1151
Registriert: So 13. Jan 2008, 18:45
Wohnort: 35789 Weilmünster

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Ludentoni » Fr 6. Sep 2019, 11:50

Andreas Köster hat geschrieben:OK.
Werde nachher eine neue Hawker PC545 kaufen und sie diesen Winter nicht ausbauen und nicht laden (klemme aber den Minuspol ab.) Muss man denn die neue Batterie laden oder einfach einbauen und fahren?

Danke für eure Tipps!



Eine "neue" Hawker kann auch schon mal ein oder zwei Jahre beim Händler rumstehen...

Einfach vor Einbau mit Multimeter den Ladezustand, also die Spannung messen. Danach entscheiden ob vorher laden oder nicht. Oben in der dritten Antwort stehen die Spannungswerte.
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 897
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Welche Batterie kaufen

Beitragvon Andreas Köster » Mi 11. Sep 2019, 06:40

Moin,

habe gestern die neue PC545 Batterie eingesetzt und erwartungsfroh den Anlasser gedrückt. Und was passiert? Nichts. Klick hat es gemacht, wie bei der alten Batterie. Als ich dann erneut versucht habe zu starten, ist die 15er Sicherung durchgefackelt. (Vielleicht habe ich auch den Starter etwas zu lange gehalten, da nichts passierte.) Neue Sicherung rein, alte Batterie wieder rein und gestartete. Erst machte es Klick, dann sprang sie an. Beide Batterien gemessen und ich könnte schwören, dass das Messgerät bei beiden Batterien deutlich über 13V ging. Habe trotzdem dann wieder die neue Batterie eingesetzt. Das alles führt mich zu der Frage, ob die alte Batterie tatsächlich fällig war oder ich allmählich Probleme mit dem Anlasser bekomme? (Motorrad ist von 2003 und hat ca. 55.000 km gelaufen.) Kann man den prüfen oder sonst irgendwo auf Fehlersuche gehen? (Also an einer schwachen Batterie kann es wohl nicht liegen....)

Danke für eure Tipps! Und Grüße aus Düsseldorf
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Foren-As
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Nächste

Zurück zu Elektrik / Einspritzanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste