Anlasser

Alles rund um die Elektrik und die Einspritzanlage

Anlasser

Beitragvon Andreas Köster » Di 15. Okt 2019, 11:03

Moinsen,

jetzt scheint es wohl doch soweit zu sein. Trotz der neuen Batterie gibt der Anlasser nur ein enttäuschendes Klicken von sich. Nach etlichen Versuchen hat es dann doch geklappt. Dann hat der Anlasser durchgezogen. (Kann aber so nicht bleiben.) Ich tippe daher auf den Magnetschalter. Der kostet ca. 30 € beim Stein Dinse. Falls es doch die Kohlen sind, werden knapp 90 € fällig. Inkl. Arbeitslohn kann ich mir wohl gleich einen neuen Valeo (für 250 €) bestellen. Erspart mir die Fummelei, da der Austausch eines kompletten Anlassers kein Hexenwerk sein dürfte (2 Befestigungsschrauben unter der Blende und ein angeschraubtes Kabel?)
Blöd, dass so was nach 17 Jahren schon kaputt geht. ;)
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Doppel-As
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Anlasser

Beitragvon guzzipapa » Di 15. Okt 2019, 22:57

Da hat jemand mit ganz ähnlichen Symptomen am Ende herausgefunden, dass im Starter die Magnete lose waren.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2256
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Anlasser

Beitragvon mgmilles » Mi 16. Okt 2019, 05:16

Hallo Andreas,

überprüf mal den Masseanschluss am Getriebe. Das war es bei mir.
3-5 mal klacken, dann drehte der Anlasser. War nicht immer, manchmal drehte er auch direkt.

Gruß
Thielo
Schönen Gruß vom Niederrhein
Thielo

-----------------------------------------------------------------------
V11 Sport, Modell 2003, Bj. 2002, GKat mit Mistral Konisch-Carbon
Benutzeravatar
mgmilles
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 09:20
Wohnort: Dinslaken

Re: Anlasser

Beitragvon Andreas Köster » Mi 16. Okt 2019, 05:56

Hallo Thielo,

Danke für den Tipp. Wo finde ich den erwähnten Masseanschluss? Ich nehme an es ist ein schwarzes Kabel (da Masse)?

Gruß Andreas
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Doppel-As
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Anlasser

Beitragvon mgmilles » Mi 16. Okt 2019, 07:43

Andreas Köster hat geschrieben:Hallo Thielo,

Danke für den Tipp. Wo finde ich den erwähnten Masseanschluss? Ich nehme an es ist ein schwarzes Kabel (da Masse)?

Gruß Andreas


Hi Andreas,

hinten am Getriebe auf der Kardanseite, in der Nähe der Getriebeentlüftung. Im Werkstatthandbuch unter Kapitel N (Getriebe) auf Seite 2 zu sehen.
Ich habe die Inbusschraube rausgedreht alles schön sauber gemacht, von Farbe befreit, mit Kontaktspray eingesprüht und eine neue Außensechskantschraube reingedreht.

Gruß
Thielo
Schönen Gruß vom Niederrhein
Thielo

-----------------------------------------------------------------------
V11 Sport, Modell 2003, Bj. 2002, GKat mit Mistral Konisch-Carbon
Benutzeravatar
mgmilles
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 09:20
Wohnort: Dinslaken

Re: Anlasser

Beitragvon guzzipapa » Mi 16. Okt 2019, 07:51

Das ist auf jeden Fall ein guter Hinweis. Schlechte Masseverbindungen sind die Ursache vieler Elektroprobleme.
Wenn man aber an der Elektrik des Fahrzeuges etwas herummacht, sollte man immer die Masse an der Batterie komplett abklemmen. Damit vermeidet man Kurzschlüsse und gerade im Bereich Starter unerwünschte "Schweißarbeiten".

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2256
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Anlasser

Beitragvon Luhbo_ » Mi 16. Okt 2019, 17:08

Ist das dicke Massekabel am Getriebe locker/ab oder an der Batterie vergessen, dann brennt ganz schnell der Kabelbaum ab beim Anlassen. Wäre dann, wenn es noch einen gäbe, eine teure Sache.
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1985
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Anlasser

Beitragvon Wayne » Mo 21. Okt 2019, 11:14

Hi,

je nach Modell gibt es verschiedene Schaltpläne.
Ich hatte das Problem über Jahre, und bei mir war es wie folgt:

Der Strom für den Magnetschalter des Anlassers wird über ein Kabel bis zum Startknopf und wieder zurück (über einige Steckverbinder) geführt. Über die Jahre gammeln halt die Stecker so vor sich hin, und irgendwann bricht die Spannung soweit zusammen, dass nur noch ein Klicken vom Anlasser zu hören ist. Manchmal geht es halt aber dann auch wieder.
Ich habe mal alle Stecker mit Kontakt-spray bearbeitet, seither ist es (meisstens) gut.
Wirkliche Abhilfe ist leider ein etwas größerer Elektikumbau: Der Strom vom Startknopf müsste ein Relais schalten, dass dann direkt Batterieplus auf den Magnetschalter des Anlassers schaltet.
Das das wurde auch bei späteren Versionen so gelöst IMHO.

Hoffe das hilft

Uli
Benutzeravatar
Wayne
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:30
Wohnort: 82110 Germering

Re: Anlasser

Beitragvon Wayne » Mo 21. Okt 2019, 11:16

Ist das eine Scura ? BJ 2002 ? Bei Dir ?

Uli
Benutzeravatar
Wayne
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:30
Wohnort: 82110 Germering

Re: Anlasser

Beitragvon Sebastian » Fr 25. Okt 2019, 17:47

Bei mir war das eine Abdeckscheibe im Anlasser, die Stirnseitig den Anker (vermutlich gegen Lagerfett) abschirmen soll. Diese hat sich von der Welle gelöst und konnte so auf Welle verrutschen. Sie ist dann bis zum Anker gerutscht und hat dort die Wicklung stirnseitig abisoliert und kurzgeschlossen. Ich habe eine Pappscheibe ausgeschnitten und dazwischen gelegt. Dann war ruhe. Das ist jetzt einige Jahre her. Hat lange gehalten aber mittlerweile ist das Problem wieder da.

Grüße Sebastian
V11 Sport (KT EZ 06)
Benutzeravatar
Sebastian
Doppel-As
 
Beiträge: 218
Registriert: So 2. Mai 2010, 11:12
Wohnort: 72135 Dettenhausen

Re: Anlasser

Beitragvon Sebastian » Fr 25. Okt 2019, 17:53

V11 Sport (KT EZ 06)
Benutzeravatar
Sebastian
Doppel-As
 
Beiträge: 218
Registriert: So 2. Mai 2010, 11:12
Wohnort: 72135 Dettenhausen

Re: Anlasser

Beitragvon Andreas Köster » Mo 28. Okt 2019, 10:46

Moinsen,

es lag nicht am Massekabel. Das sieht aus wie neu.
So, wie jetzt der neue Valeo! Und schon geht wieder alles wie es sein soll. Macht direkt richtig Spaß zu starten :lol:
Jetzt geht es aber ab in den Winterschlaf. Die Saison ist zu Ende.
Kommt alle gut ins Frühjahr !!

Glück auf!
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Doppel-As
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Anlasser

Beitragvon Andreas Köster » Do 23. Apr 2020, 20:27

Die Freude währte nicht lange. Zum Saisonstart sprang sie an wie ein Uhrwerk. Mittlerweile zickt der Anlasser wieder. Obwohl ja ein neuer (nebst neuer Batterie) eingebaut ist.
Klack macht es nur. Immer wieder. Aber das kann doch nicht der Magnetschalter sein. Würden die Magnete hängen, würde es doch auch nicht klack machen, oder? Kann doch eigentlich nur an der Batterie liegen, oder? Obwohl, wenn der Anlasser dann arbeitet, wirkt die Batterie nicht schlapp. Verrückt! :schitt:

Grüße aus Düsseldorf
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Doppel-As
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Anlasser

Beitragvon Sebastian » Do 23. Apr 2020, 20:40

Kannst Du beim (scheiternden) Startvorgang mit einem Multimeter die Spannung am großen Pluspol des Anlassers messen und am kleinen Kontakt? Wenns geht keine Kurzschlüsse zu Masse bauen! Der kleine Kontakt sollte den Magnetschalter schalten und der große ist für den eigentlichen Starterstrom. Keine von beiden Spannungen sollte übermäßig einbrechen. Bricht aber beim kleinen Kontakt für den Magnetschalter die Spannung doch deutlich ein, dann ist was auf dem Weg "Stromaufwärts" hochohmig geworden. Soll heißen den Weg (Steckkontakte, Relais) dieses Kabels bis zurück zur Batterie verfolgen und an jeder Kontaktstelle schauen, wo der Spannungsabfall herkommt... Uli hatte die Möglichkeit weiter oben schonmal angedeutet.
V11 Sport (KT EZ 06)
Benutzeravatar
Sebastian
Doppel-As
 
Beiträge: 218
Registriert: So 2. Mai 2010, 11:12
Wohnort: 72135 Dettenhausen

Re: Anlasser

Beitragvon Sebastian » Do 23. Apr 2020, 20:41

... btw.: Genau das hatte meine nach 18 Monaten Standzeit mit durchgehend erhaltungsgeladener Batterie jetzt auch. Bei mir funktionierte das Starten nach einigen *klacks* dann aber wieder.

Vielleicht hilft das (schnell ergoogelt): https://www.v11lemans.com/forums/index. ... g-diagram/
V11 Sport (KT EZ 06)
Benutzeravatar
Sebastian
Doppel-As
 
Beiträge: 218
Registriert: So 2. Mai 2010, 11:12
Wohnort: 72135 Dettenhausen

Re: Anlasser

Beitragvon Ludentoni » Do 23. Apr 2020, 20:43

Spannung der Batterie messen.

Eine neue Batterie die nicht aufgeladen wird weil z.B. Regler oder Lima nicht arbeiten kann auch keinen neuen Valeo zum drehen bringen. Das ist zu prüfen...
Benutzeravatar
Ludentoni
Kaiser
 
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Anlasser

Beitragvon Andreas Köster » Mi 3. Jun 2020, 10:09

Um dem Anlasser auf die Sprünge zu helfen, habe ich jetzt auch den Starterschalter am Lenker getauscht. Der hing auch ab zu mal nach dem drücken, was dann zu komischen Geräuschen aus dem Anlasser geführt hat. Das war es aber auch nicht. Habe jetzt nochmal den Hinweis verfolgt und genaustens das Massekabel vom Anlasser zum Getriebe geprüft. Das sieht ok aus. Habe es trotzdem mal abgeschraubt und die Anschlussstellen gereinigt. (Am Getriebe war die Schraube etwas ölig.) Habe auch am Getriebegehäuse die Anschlussstelle etwas blank gekratzt. Anschließend nach Wiedermontage habe ich 3 x innerhalb von 5 Minuten gestartet und das ging sofort einwandfrei. Kein Geklackere. Bin gespannt, ob es so bleibt. Wäre sonst eh mit meinem Latein am Ende.
Abwarten......
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Doppel-As
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Anlasser

Beitragvon Andreas Köster » Di 16. Jun 2020, 13:30

Das Problem ist wieder da.
Der Anlasser funktioniert mal einwandfrei, mal eben nicht...…
Klack macht es dann nur.

Verrückt......
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Doppel-As
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Anlasser

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 16. Jun 2020, 14:29

Andreas : ausbauen. Dann aufmachen.

Mit 75% Wahrscheinlichkeit hängt der Rotor und blockiert, weil sich einer der Feld- Magnet gelöst hat.
Dieser Fehler ist sporadisch.
Hatte ich 2018.
Schau mal im V11 Forum nach meinem Reparatur-Bericht.

Gruss -M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8965
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Anlasser

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 16. Jun 2020, 14:31

Ein neuer Anlasser kostet über 250€ .
Da lohnt sich die Reparatur.
Es gibt sogar offiziell einen Rep.-Satz. Bei Stein-Dinse findest Du den.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8965
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Anlasser

Beitragvon Ludentoni » Di 16. Jun 2020, 17:06

Valeo neu, Batterie neu, Starterschalter getauscht, Masseverbindungen geprüft...

Mal startet es, mal nicht. Was ist mit den Microrelais? Noch die originalen Siemens? Entweder mal durchtauschen oder frische rein, ich wechsel die sporadisch so alle 5 Jahre.
Benutzeravatar
Ludentoni
Kaiser
 
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Anlasser

Beitragvon Andreas Köster » Mi 17. Jun 2020, 13:48

Ludentoni hat geschrieben:Valeo neu, Batterie neu, Starterschalter getauscht, Masseverbindungen geprüft...

Mal startet es, mal nicht. Was ist mit den Microrelais? Noch die originalen Siemens? Entweder mal durchtauschen oder frische rein, ich wechsel die sporadisch so alle 5 Jahre.



Ah - Da hat jemand mitgelesen. :clap:
Der Tipp mit den Relais hört sich gut an. Werde ich ausprobieren. Ich hatte die auf Grund eines Beitrags im Forum mal gewechselt. Aber das ist etliche Jahre her. Vielleicht möchte das in Frage kommende ja nicht mehr mitfahren.

Erstmal Danke dafür!
Scura #0077, Lario
Benutzeravatar
Andreas Köster
Doppel-As
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 13:57

Re: Anlasser

Beitragvon Toni » Do 18. Jun 2020, 07:46

Ich würde auch auf das Relais tippen - hatte vor langer Zeit mal das selbe Problem.
Hab mir dann diese Minirelais bei Völkner geholt, damit war dann Ruhe. ;)
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Anlasser

Beitragvon Dellario » Do 18. Jun 2020, 13:20

Toni hat geschrieben:Ich würde ich auch auf das Relais tippen - hatte vor langer Zeit mal das selbe Problem.
Hab mir dann diese Minirelais bei Völkner geholt, damit war dann Ruhe. ;)


:
...wie Arno schon damals sagte ... die kann man auf jedem Steckplatz verwenden
hat man als Reserve immer im V11 Bürzel dabei :oberl:
Klack..Drrr...Wobb Wobb Wobb Wobb Grrmmmm (??)
Benutzeravatar
Dellario
König
 
Beiträge: 883
Registriert: So 26. Sep 2010, 10:05
Wohnort: Wyk

Re: Anlasser

Beitragvon Toni » Do 18. Jun 2020, 14:42

Ich würde generell alle rausschmeißen. Die Relais von Völkner sind gute Qualität, ordentlich vergossen, deutlich kleiner und haben somit ausreichend Luft zur Sitzbank - außer der Fahrer ist ein richtiges Schwergewicht :boxen: dann hilft wohl nur Relaissockel versetzen.
Ansonsten sollten die bis zum Lebensende (der Elfe) halten. :mrgreen:
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Nächste

Zurück zu Elektrik / Einspritzanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste