Ausbau Kupplungszylinder / Plattenverbindungsrahmen

Alles rund um das Thema Fahrwerk, Reifen und Bremsen

Ausbau Kupplungszylinder / Plattenverbindungsrahmen

Beitragvon zombie » Sa 12. Okt 2019, 11:45

Hallo,

ich habe in der Folge den Superbikelenkersatz von LSL an meine V11 KS anzubauen einige Probleme bekommen.
Im roten Guzziforum habe ich dazu verschiedenes gefragt (https://www.guzzi-forum.de/Forum/index. ... ic=48487.0).

Da ich für mein dringendstes Problem noch keinen Rat bekommen konnte, frage ich hier auch nochmal nach:
Ich muß den Kupplungszylinder abbauen, um den neuen Kupplungsschlauch dort einzuschrauben. Mir gelingt das nicht im eingebauten Zustand, da gehen höchstens die Gewinde hinüber.
Nachdem ich also Hinterrad und Schwinge ausgebaut habe, kann ich den Kupplungszylinder aber immer noch nicht auszubauen, denn eine von den drei kleinen Inbusschrauben ist so eng vom Plattenverbindungsrahmen abgedeckt, dass wohl auch dieser Rahmen inclusive der beiden Platten für die Schwingenhalterung abgebaut werden müssen.

Die Guzzi steht aber auf dem Vorderrad und hinten auf einem Becker-Ständer, der auf den Muttern eben dieses Plattenverbindungsrahmens aufsitzt.
Wie kann ich den Plattenverbindungsrahmen abschrauben und dabei die Guzzi vernünftig abstützen?
In meiner Garage gibt es keine Möglichkeit etwas mit Ketten oder Seilen von oben zu machen und mein kleiner Scherenheber hat keinen vernünftigen Ansatzpunkt hinten (hinter der Ölwanne) unter dem Motor.

Hat jemand einen Rat für mich?

Gruß, Kersten
Benutzeravatar
zombie
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Jul 2017, 11:57
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Ausbau Kupplungszylinder / Plattenverbindungsrahmen

Beitragvon Schattenparker » So 13. Okt 2019, 07:31

Hi,
warum genügt es dir nicht, nur die Leitung zu wechseln? Mit Föhn den Deckel schön warm machen, dann geht sie viel leichter auf. :-) Notfalls auch Entlüfterschraube raus-schafft Platz. :!:

Wenns raus muß: rechts und links so Baumarktböckchen stellen und stabiles Querholz unterden Heckrahmen. Oder auch Verstellböckchen, Querholz oben drüber und raufhängen. Wie du möchtest... ;)
Kannst auch nur einen Bock drunterstellen (quer) mußt dich halt zum arbeiten durchfädeln.

:dosenbiker:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Ausbau Kupplungszylinder / Plattenverbindungsrahmen

Beitragvon werner » So 13. Okt 2019, 23:22

Ich habe es jetzt nicht vor Augen. Aber: Bau nur eine Seitenplatte aus und stütze die ausgebaute Seite irgendwie ab. Ich hatte bereits beide Seite zeitgleich ausgebaut.Man kann gut eine Rohr oder Kantholz durch das Rahmenrohr stecken und abstützen.
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4955
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Ausbau Kupplungszylinder / Plattenverbindungsrahmen

Beitragvon zombie » Mo 14. Okt 2019, 16:18

Danke für die Antworten.
Inzwischen habe ich die 3 Schrauben vom Kupplungszylinder abbekommen. Die verdeckte Schraube ging mit Glück und mit einem schräg angesetzten 4 mm Kugelkopf-Inbus raus. Allerdings läßt sich der Kupplungszylinder nicht entfernen oder seitlich abziehen, er hängt an etwas fest. Zumindest drehen kann ich ihn, aber der Kupplungsschlauch will sich nicht sauber in das Gewinde einschrauben lassen, er kantet.
Ich muß doch die Platten abbauen, denn der hintere Hilfsrahmen muß weg, um den Kupplungszylinder abnehmen zu können. Die Warnung vor den "weichen" Inbusschrauben hatte ich im Forum gelesen und ich konnte alle Schrauben soweit von der Mutter her lockern (oder schon abschrauben), bis auf die eine... links unten die letzte hintere Schraube, die keine Gegenmutter hat, sondern im Hilfsrahmen endet. Da ist der 6kant sofort rundgedreht. Ich habe das Glück gepachtet. Jetzt brauche ich nicht nur eine Abstützung für den Rahmen, sondern auch noch Strom zum Ausbohren der kaputten Schraube.

Gruß, Kersten
Benutzeravatar
zombie
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Jul 2017, 11:57
Wohnort: Frankfurt a.M.

Re: Ausbau Kupplungszylinder / Plattenverbindungsrahmen

Beitragvon zombie » Mo 14. Okt 2019, 20:52

Danke, ich habe eine Lösung gefunden.
Benutzeravatar
zombie
Jungspunt
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Jul 2017, 11:57
Wohnort: Frankfurt a.M.


Zurück zu Fahrwerk / Räder / Reifen / Bremsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste