Reifenbindung / Reifenfreigaben

Alles rund um das Thema Fahrwerk, Reifen und Bremsen

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Luhbo_ » So 15. Apr 2012, 20:22

Gibts diese Freigabe dann nicht sowieso einfach so zum Download bei Conti wie alle andern auch? Wie schaut's denn aus mit einer für einen 160er? Das wäre eine Herausforderung gewesen :mrgreen:

Hubert
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1953
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Franco Guzzi » So 15. Apr 2012, 20:23

@dilo: kein reifenhersteller dieser welt wird sich auf "aussagen von vermeintlichen motorradfahrern, die glauben etwas zu wissen" (papierkram) verlassen und sicherheitsfreigaben in völliger unkenntnis der öffentlichkeit und uns motorradfahrern zur verfügung stellen...
Hier ist überzeugungsarbeit gefragt (seit 2 jahren, als es den road attack noch in der normalausführung gab und noch keinen 2-er)......ständige präsenz......und eine hervorragende technikabteilung in korbach.......mit der die tests in oschersleben und auf dem contidrom riesig spaß gemacht haben.....
ich weiß nicht, wieso du einen road attack 2 haben willst, obwohl du für ein rennstreckenprügeln noch einen pilot power hast, wie du schreibst??? ein völlig anderes reifenkonzept für einen ganz anderen anwendungsbereich.... Verstehe ich nicht ganz - und andere forumsteilnehmer sicher auch nicht!?!?!

@martin: danke für die blümchen!!! Hat zwar nerven und zeit gekostet.....aber am Ende Spaß gemacht und hat sich für hunderte KR-treiber nun ENDLICH gelohnt!!!
V11 Sport Rosso Mandello mit Original Sammler aber Mistral Carbon oval
Benutzeravatar
Franco Guzzi
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 14. Mai 2009, 16:53
Wohnort: Am Rand des Harz

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon DiLo » So 15. Apr 2012, 20:24

Egal wie .... Freigabe KR für den, der´s braucht. Ich sehe das nicht als Werbung für einen Hersteller, sondern als mögliche Informationsquelle für Reifensuchende:
Dateianhänge
345.jpg
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4919
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Franco Guzzi » So 15. Apr 2012, 20:27

hallo hubert:

bei dieser karkass-konstruktion brauchst du keinen 160er mehr......wie es früher bei den nachfolgern des BT57 war, als deren nachfolger alle zu spitze hinterreifen-konturen hatten, weil sie mit der 4,5² felge nicht harmonierten.....wohl aber mit der 5,5"er (mit 180/55 ZR 17)

probier es aus und erfreu dich daran.......und nach 8-10000km sprechen wir uns wieder........
V11 Sport Rosso Mandello mit Original Sammler aber Mistral Carbon oval
Benutzeravatar
Franco Guzzi
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 14. Mai 2009, 16:53
Wohnort: Am Rand des Harz

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon werner » So 15. Apr 2012, 20:27

.., wieso eigentlich Korbach? Ich dachte Continental sitzt in Hannover.
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4802
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon DiLo » So 15. Apr 2012, 20:30

Ich bin noch nie auf die Rennstrecke, um Rundenrekorde zu brechen. Ich wollte immer nur mein Motorrad in der jeweiligen Konfiguration ans Limit bringen.

Und da ich wieder eine Woche am Spreewaldring als Instruktor unterwegs bin, tut´s da auch ein guter Tourensportreifen. Hier muss ich sagen, dass z.Bsp. der PiRo 2ct auch schon sehr gute Dienste verrichtet hat (guckst Du mein Avatar). Slicks werden bei Instruktorfahrten kalt gefahren und taugen nicht :mrgreen:

Die Kuh ist anders bereift als die Guzzi :gaas:
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4919
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Franco Guzzi » So 15. Apr 2012, 20:37

@dilo: hier gehts um die freigabe vom conti road attack 2 für die V11 modelle des typs KR - alles andere gehört nicht in diese rubrik.....wie "wer-was-fährt"......oder "wer-was-kann" - bitte nicht persönlich nehmen!

@werner wenn du es in der freigabe von DiLo lesen kannst, steht oben CONTINENTAL REIFENWERKE KORBACH!!! - alles andere ist für alle interessierten hier nicht unbeding soooo wichtig!!! Auch nicht, ob Continental noch Reifenwerke in Hannover, Northeim, etc. hat....
V11 Sport Rosso Mandello mit Original Sammler aber Mistral Carbon oval
Benutzeravatar
Franco Guzzi
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 14. Mai 2009, 16:53
Wohnort: Am Rand des Harz

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon DiLo » So 15. Apr 2012, 20:41

Du hattest gefragt, warum ich nen Conti will auf die Renne ..... ich habe geantwortet. Im übrigen fahre ich eine KS (mit KR-Motor). Insofern klinke ich mich hier aus ...
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4919
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Franco Guzzi » So 15. Apr 2012, 21:05

@dilo: eine rennstrecke DESHALB, weil dir in den kurven niemand entgegen kommt und keine weiteren verkehrsteilnehmer in mitleidenschaft gezogen werden.....darüberhinaus das catering in den pausen auf armeslänge oder gar dem motorrad gereicht wird.

eine freigabe wird nicht ausschließlich unter rennbedingungen erstellt und es wird nicht nur unter vollgas getestet.

aber so ein sicherheitszentrum mit ordentlichem geläuf eignet sich insofern dazu, als das du dich in JEDER kurve voll aud DICH UND DEIN MOTORRAD konzentrieren kannst und sich völlig andere fahreindrücke durch die rückmeldungen ergeben. Du hast quasi vom motorrad viel mehr feedback und musst dir nicht nach 2 kurven die frage stellen "war da jetzt nun ein kleiner hinterradrutscher oder ein karkass-einknickoder nicht...?"

also klink dich ruhig wieder zm thema ein......
V11 Sport Rosso Mandello mit Original Sammler aber Mistral Carbon oval
Benutzeravatar
Franco Guzzi
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 14. Mai 2009, 16:53
Wohnort: Am Rand des Harz

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon DiLo » So 15. Apr 2012, 21:32

Ich lese mit .... :mrgreen:

Conti Reifenfreigaben: z.Zt nur fuer V11 ab Bj. 2002, also Modelle mit neuem Zentralrohrrahmen und breiter Felge. insofern, Thomas: kein grosses Ding mit Deinen Scheckkarten.
Michelin Reifenfreigaben: Die V11 ist hier nicht mehr aufgefuehrt.
Avon: Freigabe fuer V11 1999-2001 (KR) In 170-60ZR17

Conti, Michelin oder Avon ... Wer will sich da wohl wie entscheiden .....?
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4919
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon werner » So 15. Apr 2012, 21:55

Franco Guzzi hat geschrieben:@dilo: hier gehts um die freigabe vom conti road attack 2 für die V11 modelle des typs KR - alles andere gehört nicht in diese rubrik.....wie "wer-was-fährt"......oder "wer-was-kann" - bitte nicht persönlich nehmen!

@werner wenn du es in der freigabe von DiLo lesen kannst, steht oben CONTINENTAL REIFENWERKE KORBACH!!! - alles andere ist für alle interessierten hier nicht unbeding soooo wichtig!!! Auch nicht, ob Continental noch Reifenwerke in Hannover, Northeim, etc. hat....



Ho, Ho
das nenne ich anmaßend! Sorry, ob Du das als wichtig oder aber auch nicht ansiehst, steht hier nicht zur Diskussion! Normalerweise kommt ein offizielles Schriftstück eines Herstellers vom Hauptsitz eines Unternehmens. Und dieser ist Vahrenwalder Straße 9 in D-30165 Hannover. Und nicht etwa Northeim oder Korbach.

-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4802
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Thomas » Mo 16. Apr 2012, 07:18

Moin die Herren,

jetzt zurück zu der Bescheinigung. Da steht auch geschrieben: WICHTIGE HINWEISE: UNBEDINGT BEACHTEN!
Diese Bescheinignung ist nur gültig mit Unterschrift der Firma Continental. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung ist mitzuführen. Anm. So weit erstmal gut, aber dann: Die Verwendung der oben aufgelisteten Reifenkombinationen setzt voraus, dass sich das oben näher beschriebene Fahrzeug im unveränderten Originalzustand gemäß der erteilten EG- Typgenehmigung / Betriebserlaubnis befindet.


Das heißt jetzt für mich, wenn mir im Ernstfall ein Richter eine Lampe basteln will, falle ich hinten runter. Mein Lenker ist nicht der in der EG- Typgenehmigung / Betriebserlaubnis geprüfte / beschriebene Lenker. Weiterhin möchte ich unterstellen, dass bei ca. 30 % aller Motorräder ein Umbau ( Verkleidung, Federbein, Felge, Gabel, ...) stattgefunden hat und nicht mehr der beschriebene Originalzustand vorhanden ist.

Einen Aussteiger dieser Art hat m. W. jeder Reifenhersteller auf seiner Unbedenklichkeitsbescheinigung stehen.


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4272
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Kermit70 » Di 17. Apr 2012, 19:51

Da würde kein Richter drauf kommen :hammer: und das sach ich aus Berufserfahrung :-)

Das ist auch nur eine Klarstellung, dass die Verwendung nicht zum Erlöschen der Betriebserlaubnis gemäß § 19 II StVZO führt, da keine Gefährdung zu erwarten ist.
Mit anderem Lenker ist ja auch keine Gefährdung zu erwarten.
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller!
Benutzeravatar
Kermit70
Routinier
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 19:00
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Mistel » Do 31. Mai 2012, 18:59

Hier finden sich sehr viele Infos zur Reifenfreigabe......bezogen auf Marke und Profil.
Wenig bis nichts zu finden ist über die Reifengröße bezogen auf das Hinterrad:

Das, was ich herauslesen konnte wäre folgendes:

Bei der KR ist für den Hinterreifen der 170er vorgesehen, aber besser/leichter zu fahren wäre ein 160er. Richtg?

Für alle folgenden Modelle (ab Bj. 2003??) gilt für Hinten ein 180er, oder nicht?.

Besteht denn die Möglichkeit auf die Felge für den 180er einen 170er auf zu ziehen?
Ein schmalerer Reifen bringt sicher etwas mehr Leichtigkeit.... wozu der überhaupt so mächtig sein muß , ist mir eh nicht ganz klar...der Optik wegen?
Das wäre mir jedenfalls ziemlich wurscht...

Habe aber leider nichts diesbezügliches hier gefunden...

tbd
Volker
V7 Sport; Mille GT;---; V11 LM, Griso
Benutzeravatar
Mistel
König
 
Beiträge: 710
Registriert: Di 5. Jul 2011, 11:56
Wohnort: Donzdorf

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon likedeeler » Do 31. Mai 2012, 21:09

Moin Volker,
meine KS ist Bj 2002. Im Originalbrief stehen beide Größen wahlweise: 170/60 oder 180/55. Ich hatte mal einen 170er gefahren, hatte aber keinen spürbaren Unterschied im Fahrverhalten gemerkt. Vielleicht bin ich dafür auch nicht sensibel genug :oops:
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Kaiser
 
Beiträge: 1489
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon motoguzznix » Fr 1. Jun 2012, 09:52

Mistel hat geschrieben:Bei der KR ist für den Hinterreifen der 170er vorgesehen, aber besser/leichter zu fahren wäre ein 160er. Richtg?

Für alle folgenden Modelle (ab Bj. 2003??) gilt für Hinten ein 180er, oder nicht?.

Besteht denn die Möglichkeit auf die Felge für den 180er einen 170er auf zu ziehen?
Ein schmalerer Reifen bringt sicher etwas mehr Leichtigkeit.... wozu der überhaupt so mächtig sein muß , ist mir eh nicht ganz klar...der Optik wegen?

Ich bin auf der KR einen 160er gefahren und das hat sehr gut funktioniert, war aber irgendwie "illegal".

Jetzt habe ich auf eine 5,5" Felge hinten umgerüstet und dachte mir ich montiere einen 170er drauf, damit ich endlich legal unterwegs bin. Ich habe also Pilot Power in der klassischen Ausführung ohne 2 oder 3CT in 120/170 aufmontiert.

Früher haben 170er auf die 5,5er Felgen gepaßt und waren Gang und Gäbe bevor der 180er der Standardreifen für Motorräder wurde. Jetzt ist das scheinbar anders - der 170er paßt von der Kontur her überhaupt nicht auf die 5,5er Felge und fährt sich auch nicht gut. Vorne ist noch ein gut 2cm breiter Angststreifen, während ich hinten am äußersten Rand bin. Und das bei normaler Straßenfahrt. Auf die Rennstrecke trauie ich mich mit dem Reifen sicher nicht, da mir dort wahrscheinlich die Lauffläche ausgeht.

Also der Michelin ist als 170er sicher nicht für die 5,5er Felge geeignet. In der Conti Reifeninformation ist für den 170er ebenfalls eine 4,5er Felge als optimal angegeben. Und ich montiere nächstes Mal einen 180er auf die breite Felge.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 413
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Hexerfr » Fr 1. Jun 2012, 14:24

Versteh nicht warum es immer noch gefordert wird, eine Freigabe eines Reifenherstellers zu bekommen. Es gibt keine Markenbindung mehr! Nur die Größe muss passen. Und für diejenigen, die noch eine Markenbuindung in den Papieren stehen haben: Das kann man austragen lassen. Hab ich auch gemacht. Keine Markenbindung für meine KR. Das ist wunderbar. So kann ich ungefragt drauf pappen, was ich will. Hauptsache die Dimension ist korrekt. Ich hab mittlerweile wieder den 170er auf der KR. Einen Unterschied zum auch mal gefahrenen 160er spüre ich nicht. Zu unsensibel oder ich erreiche nicht die Schräglagen, wo das eine Rolle spielt.
Buell X1 white Lightning, BMW R9T
EX-HD XR1200 schwarz, EX-Griso 1100, EX-Bellagio, EX-R1100S, EX-ST2, EX-KN1500 Classic, EX-HD-Sportster C, Ex V11 Sport KR grün,

Der Inhalt meiner Beiträge ist meine persönliche Meinung und nicht mit der Meinung der Forenbetreiber oder anderer Forenmitglieder gleichzusetzen.
Benutzeravatar
Hexerfr
Foren Gott
 
Beiträge: 2044
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 15:18
Wohnort: 34246 Vellmar

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon hans » Fr 1. Jun 2012, 14:49

Ich war mit meiner Enduro jetzt schon das zweite mal beim TÜV mit Reifen ohne Freigabe für meinen Typ.
Hat keinen der TÜV-ler interessiert.

Eines meiner anderen Moppeds musste ich wegen Wohnsitzwechesel ummelden.

Nun steht im neuen Fahrzeugschein:

Reifen laut Betriebserlaubnis

und in der Betriebserlaubnis steht:

Reifen laut Fahrzeugschein.

Nun kann ich mir es aussuchen wo nichts steht.

Grüße
Hans
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1158
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Mistel » So 3. Jun 2012, 11:52

So..dann mal herzlichen Dnak für die Infos...demnach werde ich wohl bei meinem 180er bleiben...aber ggf. die Marke wechseln.

Habe im Moment Pirelli Diabolo Strada montiert....mal sehen, was es wird .... :kratz:

Tbd
Volker
V7 Sport; Mille GT;---; V11 LM, Griso
Benutzeravatar
Mistel
König
 
Beiträge: 710
Registriert: Di 5. Jul 2011, 11:56
Wohnort: Donzdorf

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Calimanni » So 3. Jun 2012, 12:20

Mistel hat geschrieben:
Habe im Moment Pirelli Diabolo Strada montiert....mal sehen, was es wird .... :kratz:

Tbd
Volker


Grad der ist doch ein Superreifen :guzzeln:
Rote V11 Ballabio, California 2, Nuovo Falcone 500, NORTON Jubilee und eine Express Radex 175S
Es gibt nur 2 Wahrheiten: WIKIPEDIA und das V11-Forum ;)
Homepage
Benutzeravatar
Calimanni
Kaiser
 
Beiträge: 1083
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:28
Wohnort: 47652 Weeze

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Kermit70 » Sa 28. Jul 2012, 16:52

Hallo, wollte kein neues Thema aufmachen.... Suche Freigabe zum Ausdrucken für die BT 016 PRO für meine KS. Der Dekra Mann hat sich heute dran aufgehangen...
Weiß einer nen Link?
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller!
Benutzeravatar
Kermit70
Routinier
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 19:00
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon DiLo » Sa 28. Jul 2012, 17:19

Warum zeigst Du Ihm nicht Deinen alten Brief?
Model KS: keine Reifenbindung.
Hier wird die Uebereinstimmung mit der Typengenehmigung erklärt:
Bild Bild
Und unter Punkt 33 stehen keine Einschränkungen. So war das zum Zeitpunkt der Zulassung.
Hierzu Artikel 103 Abs. 2 Grundgesetz:
(2) Eine Tat kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde. ;)

Die Angaben sollt er auch in seiner Datenbank vorfinden. Ansonsten kann er im Zweifelsfall die Datenbank des KBA bemühen. Da müsst er eigentlich im Gegensatz zu uns ne Standleitung hin haben.

Stehe gerade mit Conti in Kontakt und warte noch auf die Bestätigung vom Techniker, dass ich sein Antwortschreiben veröffentlichen darf..... frei zitiert: Montieren Sie Reifen Ihrer Wahl, soweit Größe, Querschnitt und Tragzahl sich mit der ABE Decken. Bestimmte Reifen seiner Marke darf er nicht EMPFEHLEN, da keine ausreichende Tests für eine Freigabe vorliegen. Das ist aber Herstellerluxus, ob Sie in der Lage sein wollen, etwas empfehlen zu dürfen.

Aber ich Schau mal später, ob ich was finde zu BRIDGESTONE.
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4919
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon DiLo » Sa 28. Jul 2012, 18:50

Selbst BRIDGESTONE befindet es als Erstausrüster nicht mehr für nötig, eine Reifenfreigabe für die KS zu erstellen .....
Alles frei :
http://bridgestone-freigaben.motorrad-d ... =search_mc

Hierzu im Vergleich die Angaben für die KR (mit Reifenbindung):
http://bridgestone-freigaben.motorrad-d ... =search_mc
Freigaben, wohin das entzündete Auge nur blickt .... (wobei das ein und das gleiche Dokument ist hinter den versch. Reifen)


Soll sich Dein Dekra Ingenör mal als weitere Option mit den Brückensteintechnikern kurz schließen oder Du Dich mit seinem Chef .....

BRIDGESTONE Deutschland GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1 · 61352 Bad Homburg v.d.H.
Tel 49 (0)61xx/ 408 01 · Fax 49 (0)61xx/ 408 490
E-Mail: contact.germany(at)bridgestone.eu

Gruß, Dirk
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4919
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon motoguzznix » So 29. Jul 2012, 21:12

Mistel hat geschrieben:Besteht denn die Möglichkeit auf die Felge für den 180er einen 170er auf zu ziehen?
Ein schmalerer Reifen bringt sicher etwas mehr Leichtigkeit.... wozu der überhaupt so mächtig sein muß , ist mir eh nicht ganz klar...der Optik wegen?
Volker

Hallo

Dieses Experiment habe ich heuer gemacht, mit schlechtem Erfolg:
Die heutigen 170er sind nicht für den Betrieb auf 5.5er Felgen konturiert! Bei mir fährt sich der 170er (Habe Pilot power montiert) bereits bei mittleren Schräglagen bis zu äußersten Rand, der Vorderrreifen hat noch einen breiten Angststreifen. Wollte eigentlich damit auf die Rennstrecke heuer, werde das aber erst nach einem Wechsel auf 180er hinten machen, traue mich mit dem 170er nicht. Bin überzeug, daß der Reifen auf der 4,5 " Felge gut funktionieren würde, was früher nicht der Fall war - da ist man die 170er auf 5 oder 5,5 " Felgen gefahren.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 413
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Reifenbindung / Reifenfreigaben

Beitragvon Kermit70 » Mi 22. Aug 2012, 15:32

Danke DiLo !!!!!!!
Du hast echt Licht ins Dunkel gebracht. Der Kerl von der DEKRA hat mich völlig verunsichert......

..denn:

Mein DEKRA Mann meinte, es wäre nicht seine Aufgabe, im Internet nachzusehen. Ich hätte grundsätzlich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vorzulegen. Wenn ich die nicht hätte, dann hätte ich Pech gehabt und ich solle mich überglückllich schätzen, dass er heute (am Prüftag) so viel Zeit hat, dies für mich im Internet nachzusehen.

Ich: :anbet:

Er: Modell?

Ich: KS


*recherchier - recherchier - klick - klack - grübel - kopfkratz - recherchier*

Er (nach 10 Minuten): Sie dürfen die Reifen auf der 1100i (gesprochen: iiiiiiiiiiiiii) NICHT fahren. Jetzt hamm se ein Problem.

Ich: :kratz: 1100 iiiiiiiii ? Hab ich nicht.

Er: ja wie heißt denn die Maschine ????

Ich: Peter

Er: :x

Ich: spaß beiseite, sagte ich doch schon KS

Er: Es gibt keine Moto Guzzi KS

Ich: doch, steht draußen vor der Türe. Moto Guzzi V11, Modell KS

Er: A H A !!! Das haben sie aber eben nicht so gesagt. (und versinkt wieder in den Weiten des Internets...)


*recherchier - recherchier - klick - klack - grübel - kopfkratz - recherchier*

Er (10 Min. später): Hier steht KR nur mit Freigabe

Ich: KS :crazy: so wie es in der Fahrzeug-Ident-Nr der Zulassungsbescheinigung steht - DIE VOR IHNEN LIEGT -
KS wie: Keinen Schimmer !


Er: Werden sie mal nicht frech. Ich mache jetzt erstmal eine Probefahrt und dann sehen wir weiter



Ich brauch nicht noch erläutern, dass ich anschließend wegen der Abgaswerte durchgefallen bin........


Aber es gibt ja auch noch eine Sonnenseite im Leben: Den TÜV
Der hat mir zwei Tage später die Plakette erteilt :hintern:
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller!
Benutzeravatar
Kermit70
Routinier
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 19:00
Wohnort: 53127 Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrwerk / Räder / Reifen / Bremsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast