Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Alles rund um das Thema Fahrwerk, Reifen und Bremsen

Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon flausch110 » Di 24. Jul 2018, 07:27

Moin zusammen,

ich fahre mittlerweile den 3. Satz RA 2 GT. Bisher war ich immer zufrieden. Auf der Heimfahrt vom Forumstreffen hatte ich jedoch etwa 80 km regennasse kurvige (relativ neu gemachte) Landstraßen durch die thür. Wald. Es war kaum möglich, etwas Schräglagen zu fahren. Ich hatte 2-3 massive Quersteher beim sanften herausbeschleunigen aus Kehren, auch beim Anbremsen und Runterschalten versetzte das Hinterrad. Unter extremen Schweiß lies sich das alles noch abfangen :schwitz:

Ich hab daraufhin 2-3 mal angehalten um die Hinterhand zu checken - alles ok, nix wackelt. Bei trockener Strecke alles bestens. Auch am Samstag zur Forumsausfahrt mit Hubi war alles top.
Ich hatte erst die Straße an sich in Verdacht - aber da hätte es auch vorn Rutscher geben müssen.

Habt ihr sowas schon mal erlebt? Ich muss mal das Alter des Reifens checken - er kam Anfang des Jahres neu drauf.

Habt ihr noch Tipps zur Ursachenforschung?

Dank euch und Gruß
Stefan
V11 KS- nackt,aubergine,LSL-lenker& Mistral-Alu-Anlage hoch montiert,K&N Filter
Benutzeravatar
flausch110
Doppel-As
 
Beiträge: 233
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 08:37
Wohnort: 06295 Lutherstadt Eisleben

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon MartinS » Di 24. Jul 2018, 07:35

Hi,manchmal liegts auch am Belag,wenns lang nicht geregnet hat kann sich dann wenns los geht ein richtiger Schmier bilden,extrem rutschig.Im Regen sollen wohl alle Michelin mit dem hohen Silicaanteil eine sichere Bank sein.


Martin
V11limonengrün,KTM Freeride 350,Morini Corsaro Avio,alles fast orignal

...alle Tage sind gleich lang aber unterschiedlich breit.
Benutzeravatar
MartinS
König
 
Beiträge: 856
Registriert: Do 17. Jan 2008, 22:13
Wohnort: Westerwald,Aldi-Süd

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon lucky » Di 24. Jul 2018, 07:37

Moin,
das ging bei mir ähnlich bei der Rückfahrt. Ich hatte weder vor noch hinten ein sicheres Gefühl. War insbesondere auf einer Bergrennstrecke. Ich glaube die ist auch im Thüringer Wald. M.E. war das schlecht gemachter Aspalt.
V11 LeMans 2004 + Mivv mit Kat
Benutzeravatar
lucky
Foren Gott
 
Beiträge: 3657
Registriert: Di 15. Jan 2008, 15:35
Wohnort: 12309 Berlin

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 24. Jul 2018, 09:08

lucky hat geschrieben:... schlecht gemachter Aspalt.


ThomaassAAAaas ... wo ist denn unser Teer-Experte?
Sag mal 'was, bitte.
-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8559
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon flausch110 » Mi 25. Jul 2018, 10:18

Hi zusammen,

Danke für eure Meinungen. Das mit der langen Trockenheit und dem Schmier macht aus meiner Sicht Sinn. Wie gesagt, hatte das so krass noch nie. Und für meine Regenkünste war der RA immer ausreichend.

Ich verbuche das jetzt mal unter Erfahrung :schwitz: .

Gruß
Stefan
V11 KS- nackt,aubergine,LSL-lenker& Mistral-Alu-Anlage hoch montiert,K&N Filter
Benutzeravatar
flausch110
Doppel-As
 
Beiträge: 233
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 08:37
Wohnort: 06295 Lutherstadt Eisleben

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon Thomas » Mi 25. Jul 2018, 10:39

-Martin.Glaeser- hat geschrieben:
lucky hat geschrieben:... schlecht gemachter Aspalt.


ThomaassAAAaas ... wo ist denn unser Teer-Experte?
Sag mal 'was, bitte.
-M-



Maddin, Teer ist seit den Siebzigern in D verboten. :pohauen:

Nach dieser langen Trockenheit mit einem nachfolgenden kleinen Schauer kann schon ein Schmier auf dem Asphalt entstehen. Asphalt = Bitumen nicht Teer. Gussasphalt ebenso. :amen: Bei Gussasphalt wird es nicht schmierig weil dieser mit Splitt der Körnung 2/5 abgewalzt wird. Dafür ist er rauh und reifenfressend. Wenn du einen Walzasphaltbelag mit hohem Bitumenanteil erwischt (sogenannter Flüsterasphalt) kann leichter ein Schmier entstehen weil dieser eine sehr geringe Rauhigkeit besitzt, deswegen ist er aber leise wenn die Reifen darüber rollen. Einen Tot muss man sterben weil die Scheere immer nur bedingt auseinander geht. ;)


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL wird verkauft

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4291
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon Thomas » Mi 25. Jul 2018, 10:43

Hallo Stefan,

ich will hier keinen Reifenfred entstehen lassen, probier mal den ROAD ATTACK 2 EVO. Den kannst du bei nasser Straße sehr weit beanspruchen. Mein Instruktor in Oschersleben hat gesagt: "Woher soll der Reifen wissen das es nass ist. Der macht einfach was er gelernt hat."


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL wird verkauft

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4291
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon Kosmolske2.0 » Mi 25. Jul 2018, 11:51

Ich hatte das auch mal. Da war mir aber die Ölsteigleitung abgegangen und das Öl hat das Hinterrad geschmiert.:-)
Einmal infiziert, immer erkrankt...
Benutzeravatar
Kosmolske2.0
Routinier
 
Beiträge: 313
Registriert: So 16. Okt 2011, 17:51
Wohnort: 63864 Glattbach

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon flausch110 » Do 26. Jul 2018, 06:28

Hi zusammen,

@Thomas:
Danke für deine Erklärungen zum Thema Bitumen!
Zum Evo - dazu hab ich bisher auch nur gutes gelesen. Den schnappe ich mir für 2019 sicher mal.

Gruß
Stefan
V11 KS- nackt,aubergine,LSL-lenker& Mistral-Alu-Anlage hoch montiert,K&N Filter
Benutzeravatar
flausch110
Doppel-As
 
Beiträge: 233
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 08:37
Wohnort: 06295 Lutherstadt Eisleben

Re: Conti Road Attack 2 GT - Massive Rutscher bei Nässe?!

Beitragvon andi » Do 26. Jul 2018, 11:36

flausch110 hat geschrieben:Danke für eure Meinungen. Das mit der langen Trockenheit und dem Schmier macht aus meiner Sicht Sinn. Wie gesagt, hatte das so krass noch nie. Und für meine Regenkünste war der RA immer ausreichend.


Wie sicher bist du dir, dass der Luftdruck passt?
Ich hab immer mit dem Billigmanometer vom Kompressor zuhause oder an der Tanke gemessen und auch oft bei Regen meine liebe Not gehabt, grad mit der HD (weil ich bei der am öftesten in Regen komme). Neulich hab ich mir so zum Spass einen richtigen Luftdruckprüfer geleistet. Und siehe da, das alte Manometer lag um 1Bar (!) daneben. Bei Trockenheit egal, aber bei Nässe hats tatsächlich was asugemacht.
Im Nachhinein komme ich mir ein bisserl blöd vor, vielleicht hilfts dir ja ;-)


Andi
"Moto Guzzi - macht Fahrer zu Mechanikern - seit 1921." (c) Hubert
V11Sport KR in silber und LMIII
HD E-Glide
Hatfield 462
XJR 1300SP
Benutzeravatar
andi
Administrator
 
Beiträge: 2401
Registriert: So 13. Jan 2008, 23:49
Wohnort: 84079 Bruckberg


Zurück zu Fahrwerk / Räder / Reifen / Bremsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste