Marving Conic

Alles rund um den "Guten Ton"

Re: Marving Conic

Beitragvon uwe.v11 » Di 26. Mär 2019, 08:25

Baujahr richtet sich immer nach dem Rahmen und den dazu gehörigen Papieren.

Ab nach 1983 sind offene Trichter bei uns in Ba-Wü nicht mehr zulässig.

Aber,ich hab ja gesagt,ich find sie echt geil :anbet:
KR Limonengrün,eine von 412 Stück in BRD
aus dem tiefen süden deutschlands
da wo der adler allerheiligen hoch durch den schwarzen wald fliegt!
v7/v11Sport,G5 Gespann,Tante Lemans 4 htm Sport,Stelvio NTX
Benutzeravatar
uwe.v11
Foren Gott
 
Beiträge: 3614
Registriert: So 13. Jan 2008, 14:42
Wohnort: 77654 offenburg

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mi 27. Mär 2019, 11:34

Spaß soll es machen, sonst nix :-D Egal mit was :-)

Und wenn ich hier sag was für eine Idee seit Okt. 2018 meine Gedanken kreisen lässt werd ich sowieso für Gaga gehalten :o :? . Aber die erfordert nicht gerade unerheblichen finanziellen Einsatz für's fahren auf nicht öffentlichen Strassen mit einem Einzyl. für den es eigentlich keine richtige Klasse mehr gibt.
Nicht gerade einfach macht es die Sache das Koryphäen sagen: Das kriegst du hin.... Oh Man oh man.
Doch das ist eine ganz andere Geschichte :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Do 4. Apr 2019, 06:06

Die von 19 mm auf 12,7 mm umgebaute radial Kupplungspumpe ist montiert und funktioniert.
Der Kraftaufwand zum ziehen des Hebels hat sich drastisch reduziert, es geht wie Butter :-D
Genau so hatte ich es erhofft, so sollte jede Kupplungspumpe gehn. Die Kupplungspumpe meiner Griso wird ebenfalls folgend im laufe des Jahres geändert.

Das war die einzige technische Verbesserung, die noch anstand, nun heißt es wieder: fahren, Fahren.... wie bisher absolut Problemfrei :-D

Satz neuer Conti Sport Attack ist aufgezogen :-D
Bisherige Erfahrung mit den Conti's
Leider ist die Laufleistung geringer als die der PiPO, doch die "Zielgenauigkeit und Haftung" im trockenen ist grandios. Vorne mittig waren noch 2,5 mm Restprofil, seitlich nix mehr, hinten sehr gleichmäßiger Gummi Abtrag über die gesamte Lauffläche.
Nur mit heftig in Schräglage am Gas ziehn zuckt der Conti gut kontrollierbar. Bei der Nasshaftung ist er dem PiPo etwas unterlegen, hier muß bischen zurück gesteckt werden. Die Conti's sind schnell auf Temp. gebracht und haften somit sehr schnell recht gut.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » Do 4. Apr 2019, 20:22

Bei dem geringeren Durchmesser bekommst du logischerweise mehr Druck an den Nehmerzylinder, aber der Hub wird damit auch um 1/3 weniger. Geht sich das aus, dass dann die Kupplung noch sauber trennt?

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2145
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Fr 5. Apr 2019, 06:59

Gottfried, hab es natürlich gleich ausprobiert ;)
Moped aufgebockt, kalten Motor gestartet, Gang eingelegt und mit flach aufgelegter Hand bei gezogener Kupplung kann ich das Hinterrad halten. Nach paarmal Kupplung ziehn bei eingelegten Gang ruckte Hinterrad nur noch leicht um 1/4 - 1/2 Umdrehung.
Meine Norge und Griso wurden zum Vergleich dafür hergezogen.
Der Kolben in der Pumpe legt einen Weg von ca. 8-11mm max zurück, das sollte reichen. Die Kupplung greift schnell, früher also wie mit der normalen Pumpe wo der Hebel mehr gelöst werden muss.
Grüße nach Österreich
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Di 16. Apr 2019, 06:28

Nach reiflicher Überlegung hab ich meinen roten Roadster zum Verkauf freigegeben.
Der Wunsch noch etwas am Cafe Racer zu verbessern und weitere geplante Projekte die finanzielle Mittel erfordern brachten mich dazu.

Projekt Uno.
Der Gedanke wird wie immer mit einem profanen, Mann könnte doch geboren. :-D
Wenn es klappt wie ich es mir vorstelle muß ich zu Freund nach Lecco, ihn überreden mir seinen 500er Motor zeitweilig zu überlassen.
Diesen dann komplett CT Vermessen zu lassen und aus modernen Materialien Aufzubauen. Das Gehäuse aus Alu 3D Drucken usw usw.
Schönen leichten Rahmen aus Reynolds oder Titanrohr fertigen, Freund sein Freund kann super Rahmen konstruieren, leichte Räder, aktuelle Federung und Bremsen ran mit frei programmierbarer Zündbox. Sollte dann sau schnell sein und nix wiegen.
Einen org. Alu Tank dazu hat Giuseppe in Mandello noch im Keller liegen ;)
Also allein ist das nicht zu stemmen, Rahmen, Motor, 3D Konstruktion usw. erfordern Hilfe von Freunden und selbst dann ist es ein längerfristige Aufgabe mit nicht grad geringen Invest.
Jedoch alles steht und fällt damit ob ich den Motor zur CT Vermessung leihweise bekomme. Problem ist das davon nur noch es ca. 2 oder 3 gibt. Und das Werk in Mandello selbst sicher nicht einen Privatier ihren Motor leiht.

Über den nächsten Winter find ich bestimmt nach intensiver Suche irgendwas am CR zu machen :-D
Vielleicht doch Satz leichtere Räder, z.B. OZ von einer RSV R oder ....

Letzten Freitag Freund besucht um über Kurbelwellen Ausführung und Überholung zu diskutieren, was ich dann da sah....mir ging das Herz vor lauter Freude auf :-D
Bin und bleib auch ein MV Fan :-) Der einzig wahre 4 Zyl. Motor für mich perönlich
Auf der Werkbank stand ein MV Rennrahmen mit neu Konstruierten 4 Zyl. in 100% alter 70er Jahre org. Optik.
Konstruktive Mängel der 70er wurden eliminiert. Eine anti hopping italo Trockenkupplung mit 6 statt 5 Gang Getriebe in Verbindung mit neuer Marelli Race Lima und Anlasser verrichten dann ihren Dienst.
Hierfür wurden extra 12 St. 35mm Vergaser aus Magnesium gegossen :o und ein neues Motorgehäuse gleich dazu noch. Der 6te Gang wollte einfach nicht ins alte Motorgehäuse rein.
Den alten Rennrahmen ersetzt später dann ein Titan Rahmen. Gewicht wird wo es nur geht eingespart, selbst an der Vergaser Batterie.
Über die Leistung des wenn fertig gestellten neuen Triebwerks kann momentan nur spekuliert werden, es sollten jedoch ü 120 Cavalli sich einfinden zum Galopp :-D
Paar Teile von diesem Moped hab ich grad auf meiner Werkbank.
Genau sowas ist das Salz in der Moped Suppe :-D

Aber jetzt wird erstmal ein wenig Guzzi gefahren :-D
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mi 22. Mai 2019, 17:21

Hi, die Schaffenspause an der V11 Le Mans Light wurde natürlich nicht verplempert :-D
Sondern für die Victoria genützt, deshalb ein kurzer Schwenk zu diesen Projekt für's Herz. Am CR gibts nix zu tun. :-)

Der Zylindekopf wurde fertig gestellt, Dank dem Teilesupport von Gerhard, ein Ventilkeil fehlte doch glatt nach 59 Jahren :shock:
In dem Zug wurden die Ventilführungen vermessen aus dem new old stock Fundus, alle pasten mir nicht, also diese selbst gefertigt.

Bild

Bild

Nach der Reifenmontage, was für eine Pleite war das für mich... Schande... :lol:
Voller Enthusiasmus kam mir der Gedanke "Selbst ist der Mann" also rauf mit dem Reifen, Schlauch eingelegt und leicht aufgepumpt.
Die Montage flutsche gut, ahhh da hätte ich schon misstrauisch werden müssen :P Und es kam wie es kommen musste, zu guter letzt quetschte ich den Schlauch mit dem Montiereisen ein und als wäre das nicht gut genug hatte das uralte Montiereisen (Ich bin überzeugt dass damit schon Ben Hur die Felgenbänder aufzog) Macken, diese übertrug ich selbstverständlich 1:1 auf ein Stück meiner neuen Felge :shock: :? :o :hammer:

Doch Ende gut alles gut, Freunde montierte sie dann professionell. :clap:
Am nächsten Abend stand sie dann das erste Mal seit 59 Jahren wieder auf eigenen Gummi. Die Victoria Noris Ring 1957 Replika

Bild

Bild

Das Gewicht geht in die erzielte Richtung, fahrbereit sollte die alte Nürnbergerin zarte 78-82 Kg dann wiegen ;)
Aber bis sie läuft vergehen noch ein paar Monde :-) Der Motor "Inhalt" liegt zur Montage bereit, die KW wurde feingewuchtet und das Pleuellager auf Nadellager umgerüstet.

Viel Spaß, ciao
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » Mi 22. Mai 2019, 18:31

Ein sehr schönes Motorrad wird das. Wenn die einmal läuft, ist ein Video mit Ton fällig.
Ist der Brennraum aus einer Art Bronzelegierung?

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2145
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Do 23. Mai 2019, 06:31

Hallo Gottfried,
ja die Kalotte ist aus Rotguß in den Zylinderkopf eingegossen und gleichzeitig der Ventilsitz.
Hab Bilder von einem Motorumbau gesehen mit Zahnradkaskade für Nockenwellenantrieb mit 2 obenliegenden Nockenwellen. Der Motor dreht und geht wie die Pest wurde mir von Spezialisten gesagt.. Ist halt ein immens großer Aufwand ;)
Es gibt bi jetzt keine Replika der damaligen Rennmaschine, nur ein Bild davon. Deswegen werde ich kein H Kennzeichen bekommen, aber auch egal.

Grüße nach Österreich
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » Do 23. Mai 2019, 19:40

guuz hat geschrieben:Hallo Gottfried,
ja die Kalotte ist aus Rotguß in den Zylinderkopf eingegossen und gleichzeitig der Ventilsitz.
Hab Bilder von einem Motorumbau gesehen mit Zahnradkaskade für Nockenwellenantrieb mit 2 obenliegenden Nockenwellen. Der Motor dreht und geht wie die Pest wurde mir von Spezialisten gesagt.. Ist halt ein immens großer Aufwand ;)
Es gibt bi jetzt keine Replika der damaligen Rennmaschine, nur ein Bild davon. Deswegen werde ich kein H Kennzeichen bekommen, aber auch egal.

Grüße nach Österreich


Rotguss in englisch = gunmetal. Das heißt, dein Motorrad hat etwas von einer Kanone mitgekriegt.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2145
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Marving Conic

Beitragvon Schattenparker » Sa 10. Aug 2019, 14:35

:clap: Glückwunsch zum begeisternden Artikel in der MO! :-D

Sehr gut gemacht.

:gaas:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1305
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Di 13. Aug 2019, 15:15

Oha, du hast schon MO 9 :-D
Der Herr kam nach der ausgiebigen Probefahrt mit einem breiten Grinsen zurück und war von Sitzposition und damit verbundenen Handling mehr als nur angetan.
In seinem Besitz befinden sich einige extrem edle Guzzi's und Ducati's, er weiß wovon er schreibt.

Wird vielleicht nicht der letzte Bericht sein, mal schaun was die Zeit bringt..... An unseren 2 seltenen Victorias bestand bei dem Besuch des Journalisten auch reges Interesse, gibt ja nur noch um die ca.45 St.
Mein Cafe Racer ist nicht "allgemein-tauglich" sagte ich um darüber zu berichten.

Ebenfalls die V11 le Mans Light Classic die z.Z. entsteht wäre interessant meinte er.
Bin am überlegen ob ich da nicht einen 1200er Norge Motor mit gemachten Köpfen reinsteck, dann drücken um die 106 PS mit 110 Nm die deutlich leichtere V11 (ca. 220 Kg Vollgetankt) vorwärts.

2 "epochale" Änderungen gab es am CR.......
Die Spiegel wanderten von den Lenker enden nach innen und das Krümmerband segnete das zeitliche.
Das zog zeitaufwendiges reinigen der Krümmer nach sich. :x
Und ich such ne neue Ölwanne, die dran ist, ist bald durchgeschliffen :o :o

So stay tuned ;)

Auch bei Insta gibts hier und da was zum Gucken, guuz_kustom :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 13. Aug 2019, 20:34

InstaGram .... whao !

Bild

A Schatzkastl !

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8819
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mi 14. Aug 2019, 09:03

Ja Martin,
das ist mit Abstand die Guzzi mit dem Besten Fahrwerk und stärksten Motor die ich Fahren durfte.
Die Guzzi geht saugend über den Asphalt, der Fahrwerksspezialist hat 5 Tage abgestimmt und das Resutat ist mehr als überzeugend.
Der Motor ist unbeschreiblich, wer schon eine V2 Pani fuhr, das ist min. genauso heftig :clap: , nur halt 4000 UPM niedriger und wesentlich mehr Drehmoment als die Pani.
Allerdings mit einem gravierenden Nachteil: Bei feuchter Straße oder gar bei Regen nicht fahrbar. Mann kommt schlichtweg nicht vom Fleck mit einem Einstiegs Drehmoment ab Standgas von 120 NM :shock:

Demnächst wird eine flott gemachte Duc TT gefahren, bin gespannt :-D
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » So 18. Aug 2019, 09:44

Warnung Conti Reifen

Seit längeren fahr ich die Conti Sport Attack mit großer Zufriedenheit bis dato ein Bank an Haftung :clap:
Viele Freunde von mir sind inzwischen von Pirelli Super Corsa auf den Conti umgestiegen.

Der letzte hintere Conti war aber schlichtweg lebensgefährlich, nach anfänglichen 10-20 cm ca. sanften rutschen auf der linken Flanke ging der Reifen einige Zeit später bei ca. 90-95 Kmh auf einmal schlagartig weg und ich hatte einen Highsider vom allerfeinsten. :cry: :oops: :oops: :schitt: :schitt: :schitt: :schitt:
So 40 cm über der Sitzbank in der Luft sieht der CR auch schön aus nur da will ich mitten in der Kurve nunmal wirklich nicht sein. :o
Mit riesen Glück (Kein Gegenverkehr) hab ich die Kiste mit letzer Kraft (Lenker mit Gewalt grad halten, beide Knie am Tank anpressen nachdem ich wieder innigeren Kontakt mit dem Moped hatte) über die ganze Straßenbreite die Kiste abgefangen.
Meine 2 Spezl hinter mir mit Panigale's (Supercorsa Reifen, der bei 20° nicht wirklich top haftet) hätten mich noch dazu fast abgeräumt weil ich ja kreuz und quer über Straße bin.

Antworten von Conti waren beschämend auf eine genaue Beschreibung des Vorganges, meiner Fahrweise, jährlichen KM Leistung, Motorrad, Lufttemp ect..... : Wenn ich alle 3 Jahre eine Kurve fahre kann sowas etwas passieren.
Auszug der Antwort von Continental Reifen. :o :o :o :o

Wer Conti drauf hat und ein zucken des Reifen merkt sollte umgehend Handeln und den Reifen tauschen.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon -Martin.Glaeser- » So 18. Aug 2019, 10:19

Mach kaan Shyz, Bub !
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8819
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » So 18. Aug 2019, 10:36

Da war doch einmal ein Bild von so einem Reifen "Made in Malaysia". Ist es möglicherweise doch kein Vorurteil, wenn man denen bei der Qualität nicht ganz so viel zutraut?
Zum Glück hast du richtig reagiert und bist dadurch auf dem Moped geblieben.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2145
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon Dottore G. » So 18. Aug 2019, 15:15

Michelin Pilot Road und Sicherheitsgurt
wären dann vieleicht die richtige Wahl. :lol:

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10855
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mo 19. Aug 2019, 12:45

Dieter,
hattest schonmal selbst highsider??
So mit air time über dem Moped und dann in 45° Winkel mit Moped zur Fahrtrichtung ????? Anhand des Kommentars schätz ich nein.

Der Conti geht nur in links Kurven weg.
Stell dir selbstverständlich kostenfrei diesen Conti zur Verfügung inkl. Montage Kosten, aber links rum nicht rumluschen damit gel zur besseren selbst Erfahrung :-D

PiRo fängt brutal das Schmieren an, selbst mein geliebter PiPo fängt walkend das schmieren - sanft rutschen an, wegen seiner weichen Flanke bzw. Karkasse. Deshalb damals der Umstieg auf Conti.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon Dottore G. » Mo 19. Aug 2019, 19:09

Moin,
bei meinen Moppeten ist
auf trockener und sauberer Straße
noch nie ein Reifen weggeschmiert.
Ich bin überhaupt kein Reifenspezie
und ich fahr erstmal alles glatt was auf dem
Mopped verbaut ist.Dann mach ich mich schlau was gut läuf und lange hält und wenn es gefällt dann bleib ich dabei.
Allerdings fahr ich nicht auf der letzen Rille
Dafür sind mir meine Knochen zu alt.
Außerdem reichen mir auch 5 PS um Spaß auf nem Mopped zu haben.
Schneller,höher,weiter war aber auch noch nie mein Ding.Meistens kann jedes Mopped und jeder Reifen mehr als ich umsetzen kann.
Es gibt immer Leute die mehr können,
Und manche können wirklich was.
Und dann laß die man machen.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10855
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mi 21. Aug 2019, 06:13

Dieter, Hauptsache Mann hat Spaß :-D Egal bei welchen Tempo und Leistung :-)
Ich freu mich z. B. auf die knalligen 15 PS der Victoria ;)

Doch so ein gravierender Mangel, Fehler bei einem ausgewiesenen Sport Reifen darf einfach nicht sein.
Bei Gegenverkehr hätt ich das definitiv nicht überlebt, auch das Abfangen war zu 60% purer Dusel.

Mittig is fast immer noch Profil am Reifen vorn, seitlich machen die zu wenig Gummi auf die Karkasse :-D . Der Pirelli Angel vorn war auf einer breite von 1,5 cm Li & Re ein Slick :(
Das ist der Fahrweise, dem Gewicht und dem Gelände in diesen Fall geschuldet. 2 Personen, Gepäck und schweres Moped (Norge) in den Alpen "fressen" den Gummi beim Anbremsen auf die Kurven und Kehren. der hat auch nur 5000 Km gehalten :-)
Ein klein wenig Grundwissen über Reifen ist vorhanden, Freund von mir war lange für japanischen Motorradhersteller aus Hamamatsu und einen Reifenhersteller in der Technik tätig, der hat mir einiges erklärt was wie, weshalb und warum :-) Er ist auch Anlaufstelle bei Fragen :-)

Ein Reifen der in süd Spanien gut funktioniert kann z.B. bei uns nicht besonders gut gehen, das Temperaturfenster in dem der Reifen sauber geht kann nur schwer so weit gespreizt werden.
Dann kommt es auf die Fahrweise drauf an, das Gewicht des Mopeds usw usw... dies und noch anderes beeinflusst die Funktion und Lebensdauer des Reifen.

Ja stimmt, gibt immer Leute die das besser machen und können. So is das im Leben. Mitfahren mit diesen Leuten bringt aber viel :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » Fr 23. Aug 2019, 09:33

Bei der Produktion wird der Gummi der Lauffläche auf die Karkasse aufgelegt umd das ganze dann in einer Fo rm mit dem entsprechenden Profil zusammen gebacken.= vulkanisiert. Moderneotorradreifen haben in der Mitte anderen Gummi als auf der Seite. Bei deinem ist offensichtlich links Einer drauf gekommenen mit einem Fehler.
Krass wird es wenn der Hersteller so reagiert wie in deinem Fall. Aber so ist es. Wir bekommen mehr mehr amerikanische Verhältnisse. Man muss in so einem Fall gleich klagen. Weil sonst reagieren die nicht
Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2145
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Vorherige

Zurück zu Abgasanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste