Marving Conic

Alles rund um den "Guten Ton"

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Do 26. Dez 2019, 10:37

Mal ein "Vorschau" auf die Sitzbank.
Die PVC Platte ist eingeklebt und verschraubt mit dem GFK Höcker, das neue LED Rücklicht ist auch am Platz. Folgend kommen die Blinkerhalter ran.
Wenn die Sitzbank am Moped dran ist schau ich mal ob das Nummernschild wieder nach oben zurück wandert.
Bild

Bild

Bild

Bild

Ein möglichst gut passendes Rücklicht zu finden war nicht so einfach, einige mussten geordert werden und wurden verworfen bis ich mit diesen zufrieden war.
Es stellte sich für mich die Frage: Mini Rücklicht oder ein "großes", die Wahl fiel auf ein "großes" ;)

Kurzer Schwenk zur LM III:
Die Rastenanlage ist fertig gestellt :-) Material wie immer F51 Alu für alles.
Bild

Bild

Allen einen guten Rutsch in's neue Jahr :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Sa 28. Dez 2019, 09:48

Erste Anprobe des neuen Höckers.
Bild

Der Winkel der Sitzbank zum Tank ist einstellbar ;) Und wird entsprechend final dann noch justiert.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Fr 8. Mai 2020, 09:19

Der CR steht seit 4 Wo. fertig und wartet auf frischen TÜV, den mach ich sobald ich Zeit dafür habe.

Gut das ich noch die Restfarbe (Renault Gris Titan) für's lackieren aufgehoben hab. Denn die neuen Hydro Lacke sind nicht mehr besonders haltbar.

Der Nr.-Schild Träger wanderte wieder rauf an die Sitzbank, jetzt wieder freie Sicht auf das Hinterrad :-D

2 Bilder folgen wenn ich dazu komme in kürze.

Habe mir einen Stoßdämpfer mit defekten Auge als Bastelobjekt zugelegt.
Kein Wunder das einige am Auge Reißen. Der Sitz im Auge für die Metalleinsätze ist zu klein, diese dehnen das Alu so vor und setzten es unter Spannung das es zur Rißbildung kommt.
So wird noch die Bewegliche Lagerung innen damit fast ganz außer Betrieb gesetzt.
Mal schaun ob ich ein Ersatz-Auge eines anderes Stoßdämpfer adaptieren kann.

Nun dürfen wir auch im Süden der Republik wieder fahren :clap: :clap: :clap:
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » So 14. Jun 2020, 07:00

Hi, kurzer Schwenk was sonst so noch an Auftrag läuft :-D

Die LM I Light im Oberdan Design schreitet voran. Hier sind selbst die Ansaugstutzen für die 41er Delo komplett selbst gebaut.
Was nur an Teilen geht wird eigens dafür angefertigt. Die Sitzbank wurde in England von GFK Spezialisten nach Vorbild von 1974 hergestellt.
Bild
Eine 45 mm voll einstellbare Gabel mit 4 Kolben Nissin Bremszangen die von einer 18er radial RSV4 Pumpe mit Druck beaufschlagt werden und in die org. 300er Gußscheiben "beißen"
Hohle 20mm Achse vorn, 2,75" Vorderrad, 4" Hinterrad usw usw usw...
Bild


Meine LM III ist auch nach der annähernden Rückkehr zum org. Design fertig gestellt.
Mit bearbeiteter LM 4 Verkleidung, LED Scheinwerfer mit TFL und paar anderen bearbeiteten Teilen wie org. hintere Felge auf 4" geändert mit nun 150er BT016 drauf usw usw...
Bild
Bild
Das Rücklicht wurde so weit es geht "Versteckt" am Heck
Damit ist geplant zur 100 Jahr Feier zu fahren, mit noch 5-7 anderen Le Mans von 1976 - 1983.

Doch beides oben nur als Blick was so noch "unnötiges" mit viel Spaß getrieben wird :-D

Der Cafe Racer ging ganz geschmeidig durch den Tüv und wartet auf die Zulassung.
Sobald er aus der Garage raus kommt mach ich ein Bild mit der Komfort Sitzbank :-)
Weitere Bilder gibts zu sehen auf Instagram: guuz_Kustom :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » So 14. Jun 2020, 08:18

Wie ändert man so eine Guzzi Originalfelge auf 4 "? Ich kenne das von Mähdreschern oder Traktoren, wo man große Stahlfelgen rundherum auseinanderschneidet und einen Ring zur Verbreiterung einschweißt. Eine einfache Schlosserarbeit. Aber Alugussfelgen mit den Speichen in der Mitte und nicht 30 kmh sondern 200, da wir so was heikel.
Fotos von solchen Aktionen wären interessanter als schön lackierte Teile.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2463
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mo 15. Jun 2020, 05:32

Hallo Gottfried,
Änderung der Alufelgen führt Fa. Deget seit vielen Jahren durch. Da ist man persönlich leider nicht dabei, deshalb keine Bilder davon.
Und es wird fast genau so ausgeführt wie du es kennst.
Maschinell wird der Hump abgetrennt und neues Stück vom Automaten verschweißt beidseitig (Mit Gutachten). Die bearbeiteten Felgen laufen top rund.
Wir haben LM I Radsatz von 1976 (auf Schlauchlos) und meine hintere LM 4 Felge verbreitern lassen Ab LM 4 kein Problem (Schlauchlos Ausführung), bis dahin ist es etwas problematischer weil der Aluguß der Räder nicht gerade qualitativ Hochwertig ist und Lunker enthält. Wodurch es möglich ist das die eine oder andere alte Felge dann "laaangsam" Luft verlieren kann.
Die alten Felgen sind ja auf Schlauch ausgelegt.
Danke für: Schön Lackierte Teile, Lackiererei C. Braun in Nürnberg hat wie immer sehr gute Arbeit abgeliefert. :clap:
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Di 13. Okt 2020, 17:44

Der CR lief wieder wie erwartet ohne jedes Problem diese Saison.
Nach den Jahren sind nur die Vergaser mal wieder synchronisiert worden. und die fast durchgeschiffene Ölwanne gegen eine neu getauscht worden.
Die neue Sitzbank ist etwas breiter ca.24 cm und mein alter Ar... sitzt nun zufrieden darauf. Vor 25 Jahren hätte die 18cm breite es auch getan die drauf war :P
Zusätzlich hat das Heck nun ein großes Wkz Fach, was soll ich da nur rein tun??? Noch nie wurde irgendwas gebraucht...

Bild

Auch das Nummernschild ist ja wieder nach oben gewandert, da die Sitzbank leicht angestellt wurde.
Nun is aber gut mit den Arbeiten an dem Moped, oder doch nicht ??? :kratz: ;) :kratz: ;)

Es geht wenn dann immer los mit dem Gedanken: Mann könnte doch mal ......

Im Fundus lag ein V11 Dämpfer der auf "Zuwendung" gewartet hat. Das Auge war gebrochen. Dies liegt an der eingepressten zu großen Augen Stahlaufnahme. Die weitet vor bis das Auge einreisst.
Auge, Schneideisen und Gewindebohrer besorgt, angepasst und verbaut. Dabei ist mir aufgefallen das die Verstellung mittels des Handrads am Dämpfer ein Witz ist.
Das Langloch für den Einstellbolzen der auf die Stange im Dämpfer drückt war so gut wie wirkungslos. Also 3.8mm Stahlkugel beigelegt, neu ausgemessen und nun verstellt sich wirklich etwas ;)
Um das Handling etwas zu verbessern ist der Dämpfer jetzt 8mm länger mit dem neuen Auge.
Bild

Es geht wenn dann immer los mit dem Gedanken: Mann könnte doch mal ......

Ebenfalls ohne Fehl und Tadel lief mein Roadster.
Die Vergaser sind noch seitens der Bedüsung angepasst worden. Ein Freund der Probe fuhr meine O-Ton: Wie schön eine Guzzi mit knapp 100 PS läuft :-D
Ne ne, war meine Antwort, das sind nur um die 88-91 PS :-D An eine 1000er (2V Motor) Ducati die gezwirbelt wird ran-zu-beschleunigen geht ohne Problem.
Bild

Um wahrscheinlich das: Mann könnte doch mal umsetzten zu können überleg ich ob ich mich nicht von dem Roadster trennen sollte. Hatte ja knapp 5000 Km nur im Sonnenschein damit Spaß.
Vereinzelt wurde er für ein neues Guzzi Modell gehalten :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » Di 13. Okt 2020, 18:47

....Vereinzelt wurde er für ein neues Guzzi Modell gehalten :-).....

Wenn die sich denn überwinden könnten, bei Piaggio. Solche Motorräder wären sehr gut zu verkaufen. Aber davon wird man auch in Zukunft nur träumen können.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2463
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mi 14. Okt 2020, 06:19

Da hast du vollkommen recht Gottfried.
Der "Classic Charme" verkauft sich ganz gut, so wird aus den Augen verloren einen etwas moderneren Look anzubieten der eine andere Käuferschicht anspricht. Leider...
Aber mal ehrlich um die 55 PS mit 750 ccm und nur einer Bremsscheibe sind etwas Zuviel am falschen Ende gespart aktuell.

Genau aus diesen Grund wurde die V11 Le Mans zur light Version umgebaut.
1100 ccm, 95-98 PS, ne gute Gabel mit Bremse, Elektronik dafür liegt im Werk im Schrank, frischer Look und klassisches Modell dazu und los geht's.
Als 2te Stufe aus Marketing Gründen dann 110 - 115 PS.
Das langt den meisten für's Spaß haben, ganz ehrlich mich hat das sportive Fahren mit der V4 Corse Duc rückblickend gestresst, lieber Melk ich die 939er Supersport aus mit viel Spaß.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Do 7. Jan 2021, 10:02

Winterzeit = Umbau-Zeit ;)
Nach langen suchen am Cafe Racer hab ich etwas gefunden was ich noch ändern kann :lol:
Die beiden anderen Projekte V11 Le Mans Light und LM I Classic Racer gehen der Fertigstellung zu, also noch nach Arbeit gesucht und gefunden :roll:

Der abgeänderte V11 Kabelbaum mit den großen Stecker (an denen wurden schon alle Kabel für Einspritzung entfernt damals) fliegt raus. Ein neuer Kabelbaum wird angefertigt.
Meine absolute Lieblingsarbeit :roll:
In dem Zug kommt ein Voltmeter das ein-ausschaltbar ist ran und gleich noch ein neuer Tacho dazu.
Die Lenkerarmaturen Li & Re werden durch neue Domino Schalter ersetzt und das alte Zündschloss darf auch in Rente gehen. Ein neues liegt bereit ;)

Meine Sitzbankträger werden Keramik gestrahlt, gefinished und schwarz Eloxiert. Auch versuch ich den Benzinhahn umzubauen - neuen ran, auf einen mir Reserve Stellung.

Wenn die Zeit es noch hergibt bekommt die Showa Gabel einen Service inkl. anderen Öl und der Ölstand in der Gabel. Dann sollte sie fein und weicher ansprechen.

Bild

Bild
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » So 24. Jan 2021, 11:02

Hallo zusammen,

am neuen Kabelbaum war ja ursprünglich das Ziel die Reduzierung und die großen org. Stecker weg zu bekommen.
Tja was soll ich sagen, das war wohl nix :roll:
Nach Rücksprache mit meinen Elektroniker kam es anders, nun hab ich 3 Relais und 2 mini Fern LED Zusatzscheinwerfer zusätzlich dran.
Ein Relais das den "Hauptstrom" mit Sicherung Schaltet angesteuert vom Zündschloß, eines für den Notaus, Schaltet nur Strom der Zündbox ab und eines für das Fernlicht mit den Zusatzscheinwerfer.
Damit läuft einiges an Saft nicht über die Schalter und nur der Steuer-Saft über das Zündschloß.
Na ja is wie es ist jetzt, das krieg ich schon unter :-)

Zusatz LED Scheinwerfer 30W
Bild

Tacho Neu
Bild
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » So 24. Jan 2021, 11:18

Kleiner Abschweif zu Projekt 6,
so langsam entsteht eine andere Variante von V11 Teilen im 1100 Sport Vergaser Rahmen.
Mit V7 Sitzbank aber anderem 17 L Tank und Rizoma Lampenverkleidung.
Geplant ist eine silberne Showa Gabel mit Aprilia Gabelbrücken, Vorteil hier, mittels Excenter Anschlag kann der Lenkeinschlag passend zu Tank justiert werden.
Für die Sitzbank wird ein neuer Heckrahmen inkl. WKZ Fach angefertigt. Das passiert aber nur immer mal so nebenbei.

Bild

Wenn es soweit ist wird es eine neue Geschichte :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » So 4. Apr 2021, 07:55

Weil das Wetter nicht so ideal war mit dem Auf und Ab hab ich den Sitzbankträger etwas aufgefrischt.
Also zerlegen, reinigen und ab mit den Teilen zum Eloxierer meines Vertrauens :-)

Die Sitzbankauflage Winkel sind auch neu angefertigt und optimiert worden in dem Zug, schwupp sind paar Tage Arbeit wieder reingeflossen.
In kürze sollte der CR wieder einsatzbereit sein.

Die Koni Dämpfer an meiner LM III sind nach nur 248.000 KM Laufleistung durch... Leider ist die Kulanz vor kurzem abgelaufen :-D :-D So ein Pech... ;)
Was tun ????
Moped gewogen inkl. Gewichtsverteilung, mich gewogen Gabel, Bremse, Fahrweise aufgeschrieben und alles an YSS Holland gesendet. Die Jungs haben dann ein Paar Dämpfer nach den Vorgaben abgestimmt und etwas länger gemacht wie gewünscht.
Genauso sind ist auch gleich ein Dämpfer Paar für die LM I Sport Classic angefertigt worden.
Wie diese funktionieren wird sich bei wärmeren Temp. zeigen.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon Dottore G. » So 4. Apr 2021, 11:42

Auf Koni Dämpfer ist lebenlange Garantie.
Koni ist nun Ikon.Schick weg den Kram und die neuen kannste veräußern.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11096
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mo 5. Apr 2021, 08:54

Hallo Dieter,
die Konis haben ihren Ruhestand redlich verdient ;)
Die neuen sind etwas länger, somit steht der "Hintern" etwas höher. Die Le Mans hängen hinten leicht org., nun is es gerade, was dem Handling nicht abträglich ist.
Das neue Paar ist genau auf mich abgestimmt, deutlich besser als die Universal Konis :-D
In Verbindung mit den BT016 Pro ein ganz anderes Fahrverhalten jetzt. Da kann reingehalten werden bis zum abwinken :-D
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mo 17. Mai 2021, 18:14

Aus aktuellen Grund weise ich ausdrücklich darauf hin:
Das ALLE Bilder die bisher hier oder in einem anderen Beitrag gepostet worden sind entweder meine eigenen sind oder mit vollen Einverständnis der beteiligten Personen veröffentlicht wurden.


Weiterhin viel Spaß euch allen bei dem schönen Hobby das wir teilen.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon Dottore G. » Mo 17. Mai 2021, 18:50

Na ja,neue Ikon's sind auch nicht schlecht für umme.Kann man immer brauchen.

Gruß, Dieter
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11096
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mo 17. Mai 2021, 20:14

Wo du recht hast :-D
Doch wie im echten Leben ist der Feind des guten das bessere

Der direkte Unterschied ist mehr als nur deutlich Dieter, hättest du mir das so gesagt hätt ich es nicht geglaubt. Bin zig verschiedene LM's gefahren.
Wie gesagt, die sind nach meinen Angaben zu meinen Fahrstil, Fahrergewicht, Fahrzeuggewicht und passend zur Gabel abgestimmt angefertigt worden.

Bei einer Ausfahrt vor kurzen ging ständig der Daumen nach oben von einem sportiven GS 1250 Fahrer :-D
Ich muss zugeben (wir sind ja unter uns :lol: ) es hat über 200 KM gedauert bis ich mich an das neue Fahrverhalten gewöhnt hab und das heißt was, weil meine LM III und ich schon 248.000 KM zusammen unterwegs sind. Einfach gesagt, eine Offenbarung.

Gut würde dazu nun ein 1200er Norge Motor dazu passen oder ein 1100er Breva Motor. Beide von elektronischen Zwängen befreit mit freien ein und aus Atmen gehen richtig gut.

Aber in kürze werd ich selbst "erfahren" können wie sich ein 1200er Norge Motor im LM I Sport Classic Tonti mit fast identischen Fahrwerks Setup wie meine LM hat fährt.
Der 1100er Breva Motor ist im dafür bestimmten Fahrzeug ein braver Touren-Zieher, im Roadster geht er wesentlich besser zu Werke. War ich mehr als nur angenehm überrascht.
Nun bin ich doch ein wenig in's schwärmen gekommen :-D
Viel Spaß
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon andi » Di 18. Mai 2021, 09:22

guuz hat geschrieben:Aus aktuellen Grund weise ich ausdrücklich darauf hin:
Das ALLE Bilder die bisher hier oder in einem anderen Beitrag gepostet worden sind entweder meine eigenen sind oder mit vollen Einverständnis der beteiligten Personen veröffentlicht wurden.


Gut, dass du das Thema ansprichst. Dann möchte ich nämlich auch auf etwas hinweisen:
- Wenn ihr über fremder Leuts‘ Eigentum schreibt, holt euch deren schriftliches Einverständnis. Sollte dieses nachträglich mir gegenüber widerrufen wird, lösche ich die Beiträge/Themen.
- Besser wärs, der jeweilige Eigentümer meldet sich hier an und schreibt selber was.
- Verfremdet Kennzeichen auf Bildern, zumindest die von Fahrzeugen, die euch nicht gehören.
- Berichte über Tuningmaßnahmen, die ohne Eintragung zum Erlöschen der BE führen könnten, nur über eigenes Eigentum!
- Berichte über „tolle“ Eintragungen, die im Rest der Republik nicht möglich sind, nur über eigenes Eigentum! Denkt auch dran, dass das für „euren“ Prüfer extrem unangenehme Folgen haben kann. Genießen, Schweigen und hoffen, nicht erwischt zu werden wäre hier mein Tipp.


Andi

P.S. Auslöser dieser Unterhaltung ist die Löschung des Themas „LM Light“ auf Wunsch des Besitzers des Moppeds.
"Moto Guzzi - macht Fahrer zu Mechanikern - seit 1921." (c) Hubert
V11Sport KR in silber und LMIII
HD E-Glide
Hatfield 462
XJR 1300SP
Benutzeravatar
andi
Administrator
 
Beiträge: 2518
Registriert: So 13. Jan 2008, 23:49
Wohnort: 84079 Bruckberg

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mo 24. Mai 2021, 12:40

Hab nun etwas länger hin und her überlegt ob zu dem Thema noch etwas hinzugefügt werden sollte.
Grundsätzlich stimmt Andi, was du geschrieben hast.

Doch wie im echten Leben ist das eine oder andere etwas differenzierter zu betrachten.
Selbstverständlich habe ich dem löschungs Antrag sofort zugestimmt. Um auch Ärger für die Administratoren im Forum schlichtweg zu vermeiden!

Wenn etwas das geistige Eigentum (Idee, Auswahl jedes einzelnes verbauten Teiles, von Konstruktionen, Arbeiten, geschriebenes Wort) von jemand ist und vom Besitzer des Fahrzeugs über 1 1/2 Jahre aktiv unterstützt wird, es ausdrücklich gewünscht wird, er brav mitliest über den gesamten Zeitraum und angesprochenes Bildmaterial vor persönlichen Eigentum selbst zur Verfügung stellt und dies dann "anprangert", belustigt mich dies doch sehr. :lol:
So gibt das ein ganz anderes Bild.
Auch ohne schriftliche Genehmigung. Hier zählt z.B. wie bei einem Kauf auch das ausgesprochene Wort als mündlicher Vertrag, besonders vor dem durchaus längeren Zeitraum gesehen.

Auf Gründe des Löschungswunsches kann und will ich nicht eingehen weil sie diese meiner Kenntnis entziehen.
Ich mache keine weiteren gewünschten Umbauten (Alle führen bis zur technischen Abnahme zum erlöschen der Betriebserlaubnis) für den betreffenden Herrn. Hmmm war das nicht einer seiner "Begründungen"??? :lol:


Zu angedachten"Tuning" Maßnahmen wie: Was wäre wenn, der Gedanke ist frei, daran gibt es rechtlich rein gar nichts zu rütteln.
Denn wenn dies nicht so wäre, würde es das Fahrzeug in dieser Ausführung nicht existieren.
Und das war bis zur technischen Abnahme durch einen TÜV Ing. auch ohne Betriebserlaubnis, obwohl immer noch zugelassen. Hoppla, das wurde wohl "vergessen" zu erwähnen beim Löschungswunsch :lol:
Nur mal so angemerkt.
Den auch hier war es ein Gedanke / Wunsch der zum betriebsbereiten, geprüften Fahrzeug führte.

Zu "tolle Eintragungen":
Ich kann hier nur über technische Abnahmen sprechen die auf Basis meiner (Auswahl der Komponenten, Durchführung der meisten Arbeiten, Konstruktion, Vorbereitung der Unterlagen) geprüft werden.
In speziellen Fällen kontaktierte ich die TÜV Zentrale München und ein qualifizierter Prüfer wird / wurde mir genannt, z.B. für meine umfangreichen technischen Änderungen z.B. der LM III.
Und selbst hier sprechen Prüfer untereinander über Details.

Aktuell besichtigten unabhängig voneinander 2 technische Prüfer die LM I Sport Classic vorab und gaben in ALLEN Punkten ihr OK. Sprachen ihr Lob aus über die wohlüberlegte Auswahl aller Teile und Ausführung der Arbeiten. Werden trotzdem mal Kleinigkeiten bemängelt was sehr selten ist wird halt angepasst an den Prüfer Wunsch.
Mehr offizielles Vorgehen geht nicht.

Die V11 Le Mans light sowie die umgebaute LM III des "Herren" sind aus meiner Hand, beide wurden unentgeltlich unter Berücksichtigung der Wünsche des Besitzers aufgebaut. Diese Arbeiten kann der Besitzer so in keinster Art und Weise selbstständig ausführen.
Dies betrifft nicht die elektrischen Ausführungen die eigenständig durch ihn gut bis sehr gut gemacht wurden, was auch nie von mir behauptet wurde, wie auch von Anfang an darauf hingewiesen wurde das dies nicht mein Fahrzeug ist.
Von mir vorgefertigte Teile eigenständig anschrauben z.B. Abstandshalter der Tachokonsole, Tätigkeiten ausführen wie ein Lüftungsgitter aufkleben ohne das ich nebendran stehe, von Profi am Prüfstand optimal abstimmen lassen (was in Eigenregie aus diversen Gründen nicht geklappt hat) sollten bei dem nicht gerade unerheblichen Aufwand als Unterstützung selbstverständlich sein.
Kleiner Schwenk zurück zu "Tolle Eintragungen, der Vorbesitzer seiner LM III versuchte über 10 Jahre lang auf seine durchgeführten (Katastrophal ausgeführten Arbeiten/Umbauten) TÜV zu bekommen, dies führte dann zum Verkauf und Wiederaufbau der LM an den aktuellen Besitzer.

Der Herr hat inzwischen so 2 individuell gebaute Fahrzeuge in der Garage stehen für die andere sehr tief in die Tasche greifen müssen.
Es ist nicht gerade zu seinem Ungunsten gelaufen könnte man so sagen. ;) :asche:

Nun schließe ich dieses Kapitel final und werde mich hierzu nicht mehr äußern !!
Ich bedauere für die geneigten nicht gerade wenigen "Mitleser" des Beitrages das er nicht mehr zur Verfügung steht.

Trotzdem allen viel Spaß und Freude weiterhin :-D
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Mo 24. Mai 2021, 15:12

Kopf hoch!
So ganz hab ich das alles nicht verstanden. Muß ich auch nicht.

Es ist immer schade, wenn gute handwerkliche Leistungen und eine saubere Arbeit durch solche Querelen diskreditiert werden und dadurch in ein schlechtes Licht kommen.

Ich würde mich sehr freuen, Dir weiter bei Deinen Berichten mit Text und Bild folgen zu dürfen - gerne hier in diesem V11-Forum. (Oder auf InstaGram.)

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 9325
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » Mo 24. Mai 2021, 15:41

Die Hintergründe zu der Geschichte kenn ich alle nicht, drum kann ich auch nichts dazu sagen. Aber Anerkennung möchte ich aussprechen, für alle diese Umbauten, die du gezeigt hast. Die Sachen sind handwerklich 1 A ausgeführt und auch technisch richtig gemacht.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2463
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzitreiber » Mo 24. Mai 2021, 19:09

Und auch wie im echten Leben liegen die Realität und die Wahrheit anscheinend im Auge des Betrachters.

Ausdrücklich gewünscht wurde da nichts, es war mir eben egal.
Es war mir auch so lange egal bis Bilder aufgetaucht sind, wo meine Kennzeichen zu sehen waren oder mein Haus.
Und weiter bis eben Änderungen beschrieben wurden, die zum erlöschen der Betriebserlaubnis führen und die man auch nicht eintragen kann.
Das mit der Abstimmung ist auch nicht richtig, denn es hat sogar sehr gut geklappt (natürlich mit viel Online Hilfe von einem anderen Forum).
Keine Ahnung wo er die genannten Angaben her hatte, die stimmen nicht, er war da nicht einmal dabei. (Kann gerne die Diagramme posten).
Gleiches gilt übrigens für die Gewichtsangaben, die waren auch aus der Luft gegriffen, denn da war er auch nicht dabei.
Weiter und weiter waren im Beitrag Unwahrheiten und lediglich Vermutungen enthalten.

-Das Fahrzeug stand nicht aus Platzgründen beim "Besitzer", sondern weil es eben dem "Besitzer" gehört.
-Die neue Lackierung weil das Weiß angeblich einen Grau stich hatte war ebenfalls gelogen. Es hatte andere Gründe :-D .
-Viele der Beschrieben Arbeiten am Fahrzeug wurden eben nicht von GUUZ ausgeführt, sondern von anderen oder eben dem "Besitzer"
-Zum Thema "unentgeltlich erledigten Umbauten", man hat sich gegenseitig geholfen und ich glaube das war alles ziemlich ausgeglichen.

Das der dem ich damals die LM3 abgekauft habe angeblich 10 Jahre daran rumgeschraubt hat, stimmt auch wieder nicht.
Glaubt das wirklich jemand, dass da wer 10 Jahre lang versucht zu schrauben und TÜV zu bekommen? Naja, wäre auf jeden Fall sehr ausdauernd :schwitz:

Zum Thema LM I Sport classic - das Fahrzeug steht bestimmt auch aus "Platzgründen" beim Eigner oder? ;)

Aufzuzählen wer an der V11 was erledigt hat, würde nun eine lange Liste ergeben, dennoch möchte ich die Arbeit von GUZZ auflisten und mich abschließend noch einmal für die Hilfe bedanken.

-Anfertigen von Klemmhülsen für Lenker und Gabel, damit das in die Originale Gabelbrücke passt
-Ausdistanzieren des Vorderrads (mit zwei gedrehten Distanzen)
-Endschalldämpfer mit Schweißpunkten anheften
-Lackierung
-Rücklicht Halterung
-Auspuffhalter links
-Zeichnung für den Lampenhalter (Klemmung an der Gabel)
-Heckrahmen (wurde nachträglich nochmal geändert, weil die Sitzbank sonst nicht draufgepasst hätte)

-Heraussuchen von Kaufteilen aus dem Internet (Gabel, Bremspumpe, Bremsflüssigkeitsbehälter, Rücklicht, Scheinwerfer, Flyscreen)

Folgende Teile waren ebenfalls von GUUZ, sind aber nicht mehr am Fahrzeug verbaut:
-Kennzeichenhalter
-Blinkerhalter hinten
-Schutzblech hinten
-Flyscreen
-Abstützung Heckrahmen
-Zeichnen der Tacho und Drehzahlmesser Aufnahme

Gruß.
guzzitreiber
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: So 16. Mai 2021, 17:01

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Sa 29. Mai 2021, 07:45

Hallo Zusammen,
ein schwenk rüber zu der weißen LM I Classic Sport steht kurz vor der ersten Probefahrt :-D
Als 1:1 Vorlage diente hierfür ein Design Entwurf Moto Guzzi CR 1000 eines professionellen italienischen Designer.
Sein Design wurde zu 95 % in Kooperation von uns umgesetzt mit entsprechenden Anpassungen an die deutschen Vorschriften.
Die LM I Sport Classic, V11 Light und der Rückbau auf mehr org. Look meine LM III liefen zeitgleich über den letzten Winter. Und meine Werkstatt hat 9qm, da passt nur ein Moped zum Arbeiten rein und ein Motor für Anpassungs Arbeiten in die Kellerwerkstatt. So war ich zeitweise "Fahrender" Mechaniker über Monate zu den anderen 2 Mopeds ;)

Der nächste logische Schritt war ein Bild des Motorrades dem Designer nach Italien zu senden inkl. kurzer Beschreibung um seine Meinung zur Umsetzung seines Entwurfes zu erfahren.
Die Rückmeldung vom ihm kam umgehend war mehr als nur positiv. :-D
Sein Schlusswort war wie folgend: Again, absolut great Job done.

Leider waren auch die Lackteile dieser Guzzi vom weißen Lack mit Graustich betroffen.
Es gibt Farben die benötigen Fläche, andere geben im Schatten und in der Sonne einen anderen Eindruck. Eine meiner Lieblingsfarben ist das Alfa Magma Rot. Aber das wirkt leider nicht auf kleinen Flächen, nur mal so als Beispiel, sowie der Farbton der Grundierung. Das erst verwendete Weiß für die 5 Motorräder wirkt im Sonnenschein top, im Schatten bekam die Farbe einen "Grau Stich". Jeder kann sich vorstellen was es für ein Aufwand ist von 5 Motorrädern die Teile nochmals zu schleifen, ich konnte Monate lang kein Schleifpapier mehr sehen :(
Und Farben waren ein Hauptprüfungsbestandteil einer meiner Ausbildungen 3,5 Jahre lang.

Für die LM I Classic Sport sind zwei zeitgenössische Aufkleber aus Mitte der 70er nicht gerade günstig reproduziert worden, ein Monza und ein TT Aufkleber. Die beiden unterstreichen dann noch den klassischen Look mit paar modernen Elementen.

Zum 100 jährigen wird mein alter Freund dann mit der LM I Classic Sport :-D am Comer See unterwegs sein.
Zwischenzeitlich hab ich dem Designer "angedroht" auch noch den einen oder anderen seiner Entwürfe auf die Straße zu bringen, was er befürwortet hat.

Doch als nächstes dann wieder zum CR zurück, hier bin ich grad an Detail Optimierung dran.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Do 3. Jun 2021, 08:33

Hi, hier der org. Design Entwurf von O. Bezzi für den CR 1000
Und ich darf das Bild auch posten :-D

Bild

Wir haben Dämpfer ohne Piggy back dran, das Instrumentenpult tiefer gesetzt und eine kleine Lampenverkleidung als Homage an die LM I angebaut.
Die Sitzbank war eines der Hauptprobleme, welche is das und woher bekommt man sie. Sie stammt von einem Racing Bike der Mitte 70er Jahre für den US Markt.
Diese wurde in England als Replika dann nachgefertigt.
Ansonsten blieb Mann so nah wie es nur möglich ist am Design der Vorlage dran.

Doch zurück zum Ursprungs Thema.
Der Bereich am Rahmen wo die Sitzbank / Stoßdämpfer angeschraubt ist wurde etwas verstärkt. Mittels 10mm durchmessenden Rohr Li & Re noch die Sitzbank abgestützt vom Sitzbank runter zum Querrohr.
Zwar eigentlich nicht nötig aber nun mal halt dran :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

VorherigeNächste

Zurück zu Abgasanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast