Marving Conic

Alles rund um den "Guten Ton"

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Do 26. Dez 2019, 10:37

Mal ein "Vorschau" auf die Sitzbank.
Die PVC Platte ist eingeklebt und verschraubt mit dem GFK Höcker, das neue LED Rücklicht ist auch am Platz. Folgend kommen die Blinkerhalter ran.
Wenn die Sitzbank am Moped dran ist schau ich mal ob das Nummernschild wieder nach oben zurück wandert.
Bild

Bild

Bild

Bild

Ein möglichst gut passendes Rücklicht zu finden war nicht so einfach, einige mussten geordert werden und wurden verworfen bis ich mit diesen zufrieden war.
Es stellte sich für mich die Frage: Mini Rücklicht oder ein "großes", die Wahl fiel auf ein "großes" ;)

Kurzer Schwenk zur LM III:
Die Rastenanlage ist fertig gestellt :-) Material wie immer F51 Alu für alles.
Bild

Bild

Allen einen guten Rutsch in's neue Jahr :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Sa 28. Dez 2019, 09:48

Erste Anprobe des neuen Höckers.
Bild

Der Winkel der Sitzbank zum Tank ist einstellbar ;) Und wird entsprechend final dann noch justiert.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Fr 8. Mai 2020, 09:19

Der CR steht seit 4 Wo. fertig und wartet auf frischen TÜV, den mach ich sobald ich Zeit dafür habe.

Gut das ich noch die Restfarbe (Renault Gris Titan) für's lackieren aufgehoben hab. Denn die neuen Hydro Lacke sind nicht mehr besonders haltbar.

Der Nr.-Schild Träger wanderte wieder rauf an die Sitzbank, jetzt wieder freie Sicht auf das Hinterrad :-D

2 Bilder folgen wenn ich dazu komme in kürze.

Habe mir einen Stoßdämpfer mit defekten Auge als Bastelobjekt zugelegt.
Kein Wunder das einige am Auge Reißen. Der Sitz im Auge für die Metalleinsätze ist zu klein, diese dehnen das Alu so vor und setzten es unter Spannung das es zur Rißbildung kommt.
So wird noch die Bewegliche Lagerung innen damit fast ganz außer Betrieb gesetzt.
Mal schaun ob ich ein Ersatz-Auge eines anderes Stoßdämpfer adaptieren kann.

Nun dürfen wir auch im Süden der Republik wieder fahren :clap: :clap: :clap:
guuz
Routinier
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » So 14. Jun 2020, 07:00

Hi, kurzer Schwenk was sonst so noch an Auftrag läuft :-D

Die LM I Light im Oberdan Design schreitet voran. Hier sind selbst die Ansaugstutzen für die 41er Delo komplett selbst gebaut.
Was nur an Teilen geht wird eigens dafür angefertigt. Die Sitzbank wurde in England von GFK Spezialisten nach Vorbild von 1974 hergestellt.
Bild
Eine 45 mm voll einstellbare Gabel mit 4 Kolben Nissin Bremszangen die von einer 18er radial RSV4 Pumpe mit Druck beaufschlagt werden und in die org. 300er Gußscheiben "beißen"
Hohle 20mm Achse vorn, 2,75" Vorderrad, 4" Hinterrad usw usw usw...
Bild


Meine LM III ist auch nach der annähernden Rückkehr zum org. Design fertig gestellt.
Mit bearbeiteter LM 4 Verkleidung, LED Scheinwerfer mit TFL und paar anderen bearbeiteten Teilen wie org. hintere Felge auf 4" geändert mit nun 150er BT016 drauf usw usw...
Bild
Bild
Das Rücklicht wurde so weit es geht "Versteckt" am Heck
Damit ist geplant zur 100 Jahr Feier zu fahren, mit noch 5-7 anderen Le Mans von 1976 - 1983.

Doch beides oben nur als Blick was so noch "unnötiges" mit viel Spaß getrieben wird :-D

Der Cafe Racer ging ganz geschmeidig durch den Tüv und wartet auf die Zulassung.
Sobald er aus der Garage raus kommt mach ich ein Bild mit der Komfort Sitzbank :-)
Weitere Bilder gibts zu sehen auf Instagram: guuz_Kustom :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » So 14. Jun 2020, 08:18

Wie ändert man so eine Guzzi Originalfelge auf 4 "? Ich kenne das von Mähdreschern oder Traktoren, wo man große Stahlfelgen rundherum auseinanderschneidet und einen Ring zur Verbreiterung einschweißt. Eine einfache Schlosserarbeit. Aber Alugussfelgen mit den Speichen in der Mitte und nicht 30 kmh sondern 200, da wir so was heikel.
Fotos von solchen Aktionen wären interessanter als schön lackierte Teile.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2295
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mo 15. Jun 2020, 05:32

Hallo Gottfried,
Änderung der Alufelgen führt Fa. Deget seit vielen Jahren durch. Da ist man persönlich leider nicht dabei, deshalb keine Bilder davon.
Und es wird fast genau so ausgeführt wie du es kennst.
Maschinell wird der Hump abgetrennt und neues Stück vom Automaten verschweißt beidseitig (Mit Gutachten). Die bearbeiteten Felgen laufen top rund.
Wir haben LM I Radsatz von 1976 (auf Schlauchlos) und meine hintere LM 4 Felge verbreitern lassen Ab LM 4 kein Problem (Schlauchlos Ausführung), bis dahin ist es etwas problematischer weil der Aluguß der Räder nicht gerade qualitativ Hochwertig ist und Lunker enthält. Wodurch es möglich ist das die eine oder andere alte Felge dann "laaangsam" Luft verlieren kann.
Die alten Felgen sind ja auf Schlauch ausgelegt.
Danke für: Schön Lackierte Teile, Lackiererei C. Braun in Nürnberg hat wie immer sehr gute Arbeit abgeliefert. :clap:
guuz
Routinier
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Di 13. Okt 2020, 17:44

Der CR lief wieder wie erwartet ohne jedes Problem diese Saison.
Nach den Jahren sind nur die Vergaser mal wieder synchronisiert worden. und die fast durchgeschiffene Ölwanne gegen eine neu getauscht worden.
Die neue Sitzbank ist etwas breiter ca.24 cm und mein alter Ar... sitzt nun zufrieden darauf. Vor 25 Jahren hätte die 18cm breite es auch getan die drauf war :P
Zusätzlich hat das Heck nun ein großes Wkz Fach, was soll ich da nur rein tun??? Noch nie wurde irgendwas gebraucht...

Bild

Auch das Nummernschild ist ja wieder nach oben gewandert, da die Sitzbank leicht angestellt wurde.
Nun is aber gut mit den Arbeiten an dem Moped, oder doch nicht ??? :kratz: ;) :kratz: ;)

Es geht wenn dann immer los mit dem Gedanken: Mann könnte doch mal ......

Im Fundus lag ein V11 Dämpfer der auf "Zuwendung" gewartet hat. Das Auge war gebrochen. Dies liegt an der eingepressten zu großen Augen Stahlaufnahme. Die weitet vor bis das Auge einreisst.
Auge, Schneideisen und Gewindebohrer besorgt, angepasst und verbaut. Dabei ist mir aufgefallen das die Verstellung mittels des Handrads am Dämpfer ein Witz ist.
Das Langloch für den Einstellbolzen der auf die Stange im Dämpfer drückt war so gut wie wirkungslos. Also 3.8mm Stahlkugel beigelegt, neu ausgemessen und nun verstellt sich wirklich etwas ;)
Um das Handling etwas zu verbessern ist der Dämpfer jetzt 8mm länger mit dem neuen Auge.
Bild

Es geht wenn dann immer los mit dem Gedanken: Mann könnte doch mal ......

Ebenfalls ohne Fehl und Tadel lief mein Roadster.
Die Vergaser sind noch seitens der Bedüsung angepasst worden. Ein Freund der Probe fuhr meine O-Ton: Wie schön eine Guzzi mit knapp 100 PS läuft :-D
Ne ne, war meine Antwort, das sind nur um die 88-91 PS :-D An eine 1000er (2V Motor) Ducati die gezwirbelt wird ran-zu-beschleunigen geht ohne Problem.
Bild

Um wahrscheinlich das: Mann könnte doch mal umsetzten zu können überleg ich ob ich mich nicht von dem Roadster trennen sollte. Hatte ja knapp 5000 Km nur im Sonnenschein damit Spaß.
Vereinzelt wurde er für ein neues Guzzi Modell gehalten :-)
guuz
Routinier
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Marving Conic

Beitragvon guzzipapa » Di 13. Okt 2020, 18:47

....Vereinzelt wurde er für ein neues Guzzi Modell gehalten :-).....

Wenn die sich denn überwinden könnten, bei Piaggio. Solche Motorräder wären sehr gut zu verkaufen. Aber davon wird man auch in Zukunft nur träumen können.

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2295
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marving Conic

Beitragvon guuz » Mi 14. Okt 2020, 06:19

Da hast du vollkommen recht Gottfried.
Der "Classic Charme" verkauft sich ganz gut, so wird aus den Augen verloren einen etwas moderneren Look anzubieten der eine andere Käuferschicht anspricht. Leider...
Aber mal ehrlich um die 55 PS mit 750 ccm und nur einer Bremsscheibe sind etwas Zuviel am falschen Ende gespart aktuell.

Genau aus diesen Grund wurde die V11 Le Mans zur light Version umgebaut.
1100 ccm, 95-98 PS, ne gute Gabel mit Bremse, Elektronik dafür liegt im Werk im Schrank, frischer Look und klassisches Modell dazu und los geht's.
Als 2te Stufe aus Marketing Gründen dann 110 - 115 PS.
Das langt den meisten für's Spaß haben, ganz ehrlich mich hat das sportive Fahren mit der V4 Corse Duc rückblickend gestresst, lieber Melk ich die 939er Supersport aus mit viel Spaß.
guuz
Routinier
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Vorherige

Zurück zu Abgasanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste