Rasseln im Endtopf

Alles rund um den "Guten Ton"

Rasseln im Endtopf

Beitragvon driverv11 » Sa 11. Apr 2015, 01:39

Hallo Leute, heute habe ich ein Rasseln im linken ( Original ) Endtopf vernommen :( Hat einer von Euch das auch schon mal gehabt und wenn ja, was dagegen unternommen :?: Vielleicht muss ich ja nur warten, bis sich das rasselnde Teil verabschiedet hat :kratz: Habt ihr Vorschläge oder wissenswertes ?

Gruß
Helmut
driverv11
Foren-As
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:55
Wohnort: Neu-Anspach

Re: Rasseln im Endtopf

Beitragvon Snupo » Sa 11. Apr 2015, 05:22

Hallo Helmut

Vielleicht durch das ram-air des Nachbarn Katze eingeschnorchelt und jetz ist Sie im Endtopf und kann nicht mehr raus... :lol:

Spass bei Seite.
Könnte sich die Dämmwolle im innern gelöst haben ?
Du bekommst sicher noch Rat von den Jungs die sich viel besser auskennen umd Bescheid wissen.


Gruss MO
der MO


Fuhrpark: Genügend....

lieber fahren als schrauben, wieso-weshalb-warum;wer nicht fragt bleibt dumm!
Snupo
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1707
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 06:48
Wohnort: Schweiz

Re: Rasseln im Endtopf

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Sa 11. Apr 2015, 06:25

Es gibt mind. 3 versch. Sorten von *Original* Endtöpfen.
. Carbon
. Lilafarbig Metall
. Chrom Metall
Die sind generell gleich, aber im Detail verschieden.

Wenn du handwerklich gut kannst und werkzeugmässig ausgestattet bist, kannst du die Nieten mal aufbohren und reinsehen.
Wahrscheinlich ist eines der gelochten Prall-Bleche locker.
Rausschmeissen und wieder zumachen.
Achtung: du brauchst spezielle Nieten. Nicht die Hohlnieten aus dem Baumarkt.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Rasseln im Endtopf

Beitragvon likedeeler » Sa 11. Apr 2015, 09:23

Moin Helmut,
die originalen Dämpfer sind Reflexionsdämpfer, also ohne Dâmmwolle. Ganz so einfach zu öffnen sind die nicht. Ich würde den Topf demontieren und versuchen, das lose Teil heraus zu schütteln. Vielleicht kann jemand hier eine Schnittzeichnung einstellen, so dass man die "Wege" im Topf mal sehen kann.

@Martin, es gibt noch die Tuningversion 2a: Kohlrabenmattschwatt Metall :mrgreen:
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1511
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Rasseln im Endtopf

Beitragvon Dottore G. » Sa 11. Apr 2015, 10:47

Warte Gleichteiler. :lol:
Der Ernst (Motoguzznix) hat mal welche aufgeschnitten und modifiziert.
Der hat auch ne Skizze davon angefertigt.
Die orginal sind sogar Kombinationsdämpfer,so einfach ist das ja nicht hier.
Sind schwer,machen aber echt schnell. ;)
Rassel alte Assel aus Dassel :baby:
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10716
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Rasseln im Endtopf

Beitragvon kurt » Sa 11. Apr 2015, 13:05

Hallo Helmut,
eventuell ist nur die Endkappe lose oder das Blech für die Soziussohlen, da lösen sich schon mal die Schrauben.
Gruß
Kurt
Benutzeravatar
kurt
Doppel-As
 
Beiträge: 138
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 18:23

Re: Rasseln im Endtopf

Beitragvon hans » So 12. Apr 2015, 10:14

War bei mir genauso.
Das Anziehen der Schrauben brachte nichts weil es irgendetwas im Topfinnern abvibriert hatte.
Den Topf auseinander schneiden und wieder zusammenschweißen hätte ich mit meinem Werkzeug nicht gekonnt.
Den Topf in einer Werkstatt richten lassen = zu teuer.

Der scheppernde Originaltopf liegt jetzt für alle Fälle auf dem Dachboden.
Gekauft habe ich mir BOS und habe das nicht bereut.

Salve
hans
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1165
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Rasseln im Endtopf

Beitragvon driverv11 » So 12. Apr 2015, 23:33

Hallo Leutchen, erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten!!! Heute bin ich mal knapp 120 Km gefahren ( zügig ) und was soll ich sagen, es rasselt nix mehr :?: :clap: Naja, ich werde es mal beobachten und im Falle das es weiter bzw. wieder rasselt, noch ein bissi mehr Gas geben :P Oder dann doch mal schöne neue Töpfe kaufen ala Bos oder so.

LG
Helmut
driverv11
Foren-As
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:55
Wohnort: Neu-Anspach


Zurück zu Abgasanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast