Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Alles rund um den "Guten Ton"

Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Kai » Di 14. Apr 2015, 15:31

Hat schon mal einer einen original V11 Endschalldämpfer zerlegt? Geht das?
Der Deckel hinten ist klar, geht die Hülle auch zerstörungsfrei ab?

Ich überlege mir einen zweiten Satz Originale zuzulegen. Halt einen zum Umbauen, einen für den alle 2 Jahre-Termin.

Mir gefallen sie einfach am besten von allen Auspufflösungen. Nur ein kleinwenig mehr Sound dürfte es sein.
Sind diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht worden?


Gruß
Kai

BTW: Hat noch einen einen original Satz rumliegen?
Kai
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 07:40
Wohnort: Kiel

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Arwed » Di 14. Apr 2015, 16:25

Legal Sound macht BOS oder MIVV, Du bist im Begriff, illegalen Murks zu machen.
Bunt ist das Dasein und granatenstark
Arwed
Doppel-As
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 15:59
Wohnort: 52538 Gangelt

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon DiLo » Di 14. Apr 2015, 16:56

Was ist an den Original-Platzhaltern schon erhaltenswert?
Guten LEGALEN Guzzi-Krawall machen nur Absorptionsdämpfer....
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 14. Apr 2015, 17:54

.
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8584
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Arwed » Di 14. Apr 2015, 19:31

Ob erhaltenswert oder nicht, ist ja nicht die Frage. Zubehör gibts genug auf dem Soundsektor.
ICH frage mich eher, warum alle halbe Jahr einer auftaucht, der schon nicht weiss, wie man das Teil auf bekommt, geschweige denn, wie es darin aussieht, um dann, vermutlich mit dem Akkuschrauber irgendwo ein paar Löcher reinzubohren, Teile rauszureißen, oder was auch immer, ich weiss es nicht, seine Betriebserlaubnis verliert, Urkundenfälschung begeht, ein Haufen Geld vernichtet, die Gesamtabstimmung seiner Maschine durcheinanderbringt, sich die Finger verdreckt, alle zwei Jahre umschrauben muss, nur um festzustellen, dass das insgesamt sinnlose Sch...ße war? Was sind das für Menschen? Was treibt diese Menschen an? :o :o
Bunt ist das Dasein und granatenstark
Arwed
Doppel-As
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 15:59
Wohnort: 52538 Gangelt

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Snupo » Di 14. Apr 2015, 19:36

Arwed hat geschrieben:Ob erhaltenswert oder nicht, ist ja nicht die Frage. Zubehör gibts genug auf dem Soundsektor.
ICH frage mich eher, warum alle halbe Jahr einer auftaucht, der schon nicht weiss, wie man das Teil auf bekommt, geschweige denn, wie es darin aussieht, um dann, vermutlich mit dem Akkuschrauber irgendwo ein paar Löcher reinzubohren, Teile rauszureißen, oder was auch immer, ich weiss es nicht, seine Betriebserlaubnis verliert, Urkundenfälschung begeht, ein Haufen Geld vernichtet, die Gesamtabstimmung seiner Maschine durcheinanderbringt, sich die Finger verdreckt, alle zwei Jahre umschrauben muss, nur um festzustellen, dass das insgesamt sinnlose Sch...ße war? Was sind das für Menschen? Was treibt diese Menschen an? :o :o




.....das könnte ein leichter HD Virus sein.

Gruss MO
der MO


Fuhrpark: Genügend....

lieber fahren als schrauben, wieso-weshalb-warum;wer nicht fragt bleibt dumm!
Snupo
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1707
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 06:48
Wohnort: Schweiz

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Dottore G. » Di 14. Apr 2015, 20:32

Mach doch einfach so einen geölten Baumwollfilter
rein der seiner Arbeit nicht richtig nachkommt aber
dafür recht laut unterm Tank ist.
Das ist echter Sound,vor allem für dich
und nicht für andere die das
Auspuffgeräusch gar nicht so laut mögen.
Das ist schnell und einfach gemacht und auch
noch legal.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10726
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon guuz » Do 16. Apr 2015, 11:21

Hat da jemand schon einen Steifen-
Finger vom dauer-hoch-halten :-)?

Nu last doch mal ihn die Arbeit machen. Mit einfacher Änderung wird der immer noch leiser sein als ein MIVV

Der org. Dämpfer sollte eine Kombination aus reflection und absorbtion im Innenleben sein. Änderungen bringen nicht nur "Sound" sondern können auch leistungstechnisch etwas in die Hose gehen.
Doch probieren geht vor studieren:-)

Wenn du 2 Töpfe zum spielen brauchst, hab was rumliegen:-)

ciao
guuz
Routinier
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Dottore G. » Do 16. Apr 2015, 11:38

Ich glaub du willst es nicht merken. :-)
soll er das Rad neu erfinden?
Ist doch alles schon mal dagewesen und hier zum nach lesen.
Zudem wer so fragt,der holt sicher was raus. :lol:
Ach noch was zu den lauten Pötten.
Wegen solchen Leuten werden bei uns die schönsten Strecken regekmäßig gesperrt.Danke.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10726
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon hans » Do 16. Apr 2015, 11:48

Dottore G. hat geschrieben:Ich glaub du willst es nicht merken. :-)
soll er das Rad neu erfinden?
Ist doch alles schon mal dagewesen und hier zum nach lesen.
Zudem wer so fragt,der holt sicher was raus. :lol:
Ach noch was zu den lauten Pötten.
Wegen solchen Leuten werden bei uns die schönsten Strecken regekmäßig gesperrt.Danke.

Gruß, Dieter.


Servus Dottore,

lass sie nur machen die jungen Wilden (guuz und Kai).
Die wollen nur spielen.
Was dabei tatsächlich rauskommt erfahren wir vielleicht noch früh genug.

Salve
hans
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1180
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon DiLo » Do 16. Apr 2015, 11:59

Mir sind meine Originaltüten inzwischen einfach zu schade, um sie zu zerlegen.
Sicher, ich fahre BOS oder Ex-Box, einfach weil´s besser klingt, dumpfer, satter.
Den Krawall, den macht die Drehzahl. Und die haben wir in der eigenen Hand....

Auf gut Glück an den Tröten rumschrauben, um an soundtechnisch was raus zu holen:
Ist in meinen Augen ein teuer Versuch wenn´s hinterher nur blechern klingt.
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon motoguzznix » Do 16. Apr 2015, 15:07

Hallo Kai

Hier bist du eindeutig im falschen Forum, wenn du an die heiligen Originalauspuffe Hand anlegen willst.

Ich habe noch im Vorläuferforum einen Umbau der Originaltöpfe beschrieben und mit Leistungsmessungen dokumentiert. Es hat nicht viel gefehlt und ich wäre exkommuniziert worden. Der Scheiterhaufen stand schon bereit...

Leider finden ich die Skizze mit den Änderungen nicht mehr. Wenn es dich interessiert, dann suche ich das raus, daheim habe ich das sicher noch gespeichert. Der relativ einfache Umbau hat an meiner KR 3PS ab 5000 gebracht ohne unten einzubrechen. An der KS eines Kollegen war der Unterschied sogar 5PS. Viel lauter ist das aber nicht, falls du darauf aus bist. Die Kollegen, die hier mit db gekillten Absorptionstöpfen gegen Streckensperrungen demonstrieren, machen allesamt viel mehr Lärm.

An einer Kat Elfe mit Interferenz vorne (KT) zahlt sich der Umbau nicht aus. hier sind ab 5000 höchstens 1 oder 2 PS zu holen, mit den originalen Töpfen ist das Drehmomentloch bei 4000 aber fast ganz aufgefüllt. Die sind erheblich besser abgestimmt als die früheren Modelle...
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 417
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Arwed » Do 16. Apr 2015, 20:18

Ernst, grüß Dich und meine alte Heimat, ich wäre der letzte der Dich verbrennen würde, aber so wie der Junge schreibt, stehen ihm weder Wissen noch Mittel zur Verfügung, wie Dir als alten Guru, da sollte man Schadensbegrenzung betreiben und zu legalen Soundverbessern von der Stange raten. Alles Andere verdirbt ihm den Spaß. Alleine die Edelstahlnieten, um das Ganze wieder zu verschließen, sind für einen Laien eine fast unüberwindbare Barriere..... Lass gut sein... Und nein, Guuz: Ich habe keinen Steifen. Ich versuche zu verhindern, dass ein offensichtlich Unerfahrener ins Messer läuft. Anderen macht ja das Gegenteil Spaß. Denk mal drüber nach, notfalls: kalte Umschläge.

Ernst: Weil ich ja öfter im Badischen unterwegs bin: Besteht die Möglichkeit, mal im Spätjahr auf einen Besuch bei einem Hock reinzuschauen?
Bunt ist das Dasein und granatenstark
Arwed
Doppel-As
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 15:59
Wohnort: 52538 Gangelt

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon guuz » Fr 17. Apr 2015, 05:57

Das mit dem "Steifen" is doch ironisch:-)

Konstruktive Hinweise sind immer gut. Und ja an den "banalen" Nieten ist schon so mancher bitter gescheitert, oder die qualitativ "gute" Nietzange hat grad eine einzige gepackt und sich verabschiedet.

Habe selbst bei diversen Auspuff Tests "Lehrgeld" bezahlt, is ganz normal.
Von einer Fireblade wurde der MIVV Titan Topf (Refelextionssystem) auf einen 1 Zyl. 300ccm Motor montiert. Der Topf hat nach 10 Km innen kirschrot geglüht.
Aus war es mit dem schönen dumpfen Klang und der Leistung.
Und warum fing der das Glühen an ?????
Darauf konnten mir selbst einige Auspuffspezialisten keine 100% Antwort geben. Mit der Zeit bin ich selbst draufgekommen nach einigen meßtechnischen Aufwand im Vergleich mit Serien Motor.
Ein getunter 1 Zyl. hat eine um ca. 150 - 180° höhere Abgastemp. als ein 180 PS 4 Zyl. Klingt komisch ist aber so. Und der Unterschied reichte aus um zu einem Glühwürmchen zu warden.
Nachts von hinten gesehen sicher "optisch" beindruckend:-)

Darum, Hinweise, Tipps geben und und trotzdem die Leute etwas spielen lassen. Jeder muss auf die eine oder andere Art Erfahrungen sammeln.

Ist mein Marving mir zu laut wird "Hand" angelegt.

Viele Spaß
guuz
Routinier
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon motoguzznix » Fr 17. Apr 2015, 10:17

Hallo Arwed

Ich bin einer der anderen Ernste - bin in Österreich Nähe Graz zuhause. Daher aus A ganz rechts unten.

Zum Auspuff nochmal:

Eine Nietzange braucht man für den V11 Auspuff nicht. Wenn man die drei Schrauben vom Deckel hinten löst und Deckel und Hüllrohr abzieht, kommt ein kompletter Edelstahltopf zum Vorschein. Den muß man für meinen Umbau vorne komplett durchsägen und im hinteren Bereich ein Fenster aufschneiden. Nach entfernen einiger Kleinteile muß das Ganze wieder zugeschweißt werden. Dann noch Hüllrohr und Deckel montieren. Die Schrauben würde ich mit rotem Loctite einkleben, die gehen gerne verloren. Von außen schaut das dann völlig serienmäßig aus.

Also zumindest mit Säge, Flex und Schweißgerät sollte man umgehen können.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 417
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Snupo » Fr 17. Apr 2015, 13:53

DiLo hat geschrieben:Mir sind meine Originaltüten inzwischen einfach zu schade, um sie zu zerlegen.
Sicher, ich fahre BOS oder Ex-Box, einfach weil´s besser klingt, dumpfer, satter.
Den Krawall, den macht die Drehzahl. Und die haben wir in der eigenen Hand....

Auf gut Glück an den Tröten rumschrauben, um an soundtechnisch was raus zu holen:
Ist in meinen Augen ein teuer Versuch wenn´s hinterher nur blechern klingt.



Hallo !

Gibt es nachweislich after market exhaust / Töpfe die mehr Leistung generieren ?
Das sich das der Ton ändert ost mir schon klar, ist aber nicht jedermans Sache. Aber mehr Leistung als die Originalen ?
Normalerweise wird die Leistung bei den after market sogar eher geringer. Wenn auch nur marginal.

Ein guter müsste der Schlögel SR sein im Bayrischen. Aber der hat nichts für Guzzi im Program wenn ich mich nicht irre. Akrapovic denke auch nicht. Bleibt also nicht mehr viel übrig.

Gruss MO
der MO


Fuhrpark: Genügend....

lieber fahren als schrauben, wieso-weshalb-warum;wer nicht fragt bleibt dumm!
Snupo
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1707
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 06:48
Wohnort: Schweiz

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Fr 17. Apr 2015, 14:53

Gibt es schon.
Viele.
Selbst für die olle Elfe.
Noch.

In Italien.
Leider sind die meistens ohne Web-Shop, und wenn, dann nur auf 'italiano'.

Mein Tip:
Am besten mal ne Pilgerfahrt nach Mandello machen, und dann den Such-Radius systematisch in konzentrischen Kreisen rund um den Laden vom Agostini vergrößern.
Und ein paar gute Kreditkarten mithaben.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8584
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon guuz » Sa 18. Apr 2015, 21:57

Ja, Leistungstechnisch und mit legalen Klang sind die SR erste Sahne.
Bei sehr guten MZ 2 Zyl waren es sofern mich meine Erinnerung nicht täuscht, deutlich über 10 PS.
Der Sepp hat sich aus dem Geschäft "zurückgezogen".

Gab meines wissens nur eine Anlage die nix gebracht hat von SR, hmmmm wenn ich mich nicht täusche für 800er BMW.

Ciao
guuz
Routinier
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 11:46

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Schattenparker » So 19. Apr 2015, 07:37

Snupo hat geschrieben: Hallo !

Gibt es nachweislich after market exhaust / Töpfe die mehr Leistung generieren ?
Das sich das der Ton ändert ost mir schon klar, ist aber nicht jedermans Sache. Aber mehr Leistung als die Originalen ?
Normalerweise wird die Leistung bei den after market sogar eher geringer. Wenn auch nur marginal.

Ein guter müsste der Schlögel SR sein im Bayrischen. Aber der hat nichts für Guzzi im Program wenn ich mich nicht irre. Akrapovic denke auch nicht. Bleibt also nicht mehr viel übrig.

Gruss MO


:-) Ihr müßt einfach die Augen auf machen auf den nächsten Treffen, da steht immer das Zeug rum . 8-)
z.B. V11 mit SR-Anlage, mit QD-Underengine, mit BOS, mit Shark, mit HPN, mit Agostini, .....
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1231
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Snupo » So 19. Apr 2015, 07:59

Schattenparker hat geschrieben:
Snupo hat geschrieben: Hallo !

Gibt es nachweislich after market exhaust / Töpfe die mehr Leistung generieren ?
Das sich das der Ton ändert ost mir schon klar, ist aber nicht jedermans Sache. Aber mehr Leistung als die Originalen ?
Normalerweise wird die Leistung bei den after market sogar eher geringer. Wenn auch nur marginal.

Ein guter müsste der Schlögel SR sein im Bayrischen. Aber der hat nichts für Guzzi im Program wenn ich mich nicht irre. Akrapovic denke auch nicht. Bleibt also nicht mehr viel übrig.

Gruss MO


:-) Ihr müßt einfach die Augen auf machen auf den nächsten Treffen, da steht immer das Zeug rum . 8-)
z.B. V11 mit SR-Anlage, mit QD-Underengine, mit BOS, mit Shark, mit HPN, mit Agostini, .....





Hallo Schattenparker

Das ist mir schon klar das es noch after market Tüten zum Kaufen gibt.
Jedoch sind auch diese von dir genannten Hersteller auch in der Lage die Leistung und das Drehmoment zu erhöhen ?
Ich glaube da gibt es dann nicht mehr so viele wo das nachweislich belegbar ist.
Anderer Sound sicherlich. Keine Frage. Umd optisch evtl. auch schöner.

Gruss MO
der MO


Fuhrpark: Genügend....

lieber fahren als schrauben, wieso-weshalb-warum;wer nicht fragt bleibt dumm!
Snupo
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1707
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 06:48
Wohnort: Schweiz

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Thomas » So 19. Apr 2015, 10:03

guuz hat geschrieben:Ja, Leistungstechnisch und mit legalen Klang sind die SR erste Sahne.
Bei sehr guten MZ 2 Zyl waren es sofern mich meine Erinnerung nicht täuscht, deutlich über 10 PS.
Der Sepp hat sich aus dem Geschäft "zurückgezogen".

Gab meines wissens nur eine Anlage die nix gebracht hat von SR, hmmmm wenn ich mich nicht täusche für 800er BMW.

Ciao


Laut seiner HP nicht


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL wird verkauft

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4296
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon DiLo » So 19. Apr 2015, 10:19

Soll ich oder soll ich nicht ?........?

Messtechnisch ist es zum Beispiel bei einer BOS oder Agostini Anlage so, dass das Gemisch leicht abmagert im Vergleich zur Serie. In diesem Bereich ein wenig mehr Sprit rein et voila: Leistungssteigerung, in Verbindung mit nem z.Bsp.: Stucci Sammler noch besser. Aber 10% sind da nicht raus zu holen. Definitiv.

Jetzt schauen wir mal ohne Änderung der Map an: Ein leichtes Abmagern des Gemisches "verbessert" in einem gewissen Rahmen die Gasannahme (Ich gehe jetzt hier nicht auf Beschleunigerpumpe bei Vergasermodellen oder "virtuelle Beschleuniger Map" bei der V11 ein)
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Snupo » So 19. Apr 2015, 10:32

Thomas hat geschrieben:
guuz hat geschrieben:Ja, Leistungstechnisch und mit legalen Klang sind die SR erste Sahne.
Bei sehr guten MZ 2 Zyl waren es sofern mich meine Erinnerung nicht täuscht, deutlich über 10 PS.
Der Sepp hat sich aus dem Geschäft "zurückgezogen".

Gab meines wissens nur eine Anlage die nix gebracht hat von SR, hmmmm wenn ich mich nicht täusche für 800er BMW.

Ciao


Laut seiner HP nicht


Th



Ja Thomas

so wie es auf der HP aussieht hat sr - racing nicht geschlossen. Oder täusche ich mich ?

Gruss MO
der MO


Fuhrpark: Genügend....

lieber fahren als schrauben, wieso-weshalb-warum;wer nicht fragt bleibt dumm!
Snupo
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1707
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 06:48
Wohnort: Schweiz

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon Kai » Mi 22. Apr 2015, 09:58

Uppsala.
Nachdem ja nun schon einige bei dem Thema leicht erhöhten Puls hatten... und/oder den geschriebenen Text nur flüchtig gelesen haben...

Ein sinnvoller Hinweis war das Stichwort "Absorptionsdämpfer". Danke DiLo. Gegoogelt, den Unterschied gelesen, akzeptiert und für logisch erachtet.
Da es nicht um den Lärm geht (laut ist meine XT im Wald bei den schlafenden Rehleins, Hasileins und Jägerleins genug) (nettes Aufregerthema für Naturfreunde),
sondern natürlich um den netten dumpfen MG Klang, da macht das "dranrumbohrenundsägen" wohl anscheinend keinen Sinn. Hat der Kai eingesehen.

Trotzdem Danke an guuz für das Töpfe Angebot. Und Danke an motoguzznix für deine Auskunft über den Auspuff. Werd es wohl aber lassen. Wie gesagt: Bin ist ja einsichtig.

Da ich die Lösungen auf dem Ersatzmarkt optisch für nicht sooo gelungen halte wie die MG Originalen, wird es wohl schwierig für mich.
DIe Mivw sehen nach GP-Sport aus... bei ´ner Elfe ?? Mal ehrlich. Die ALU u. Kohlefaserlösungen eher nach Bandit-Power.
Am besten noch mit schicken Firmen-Schildchen an der Topfseite, evtl. noch genietet. :hammer:

Schade das es meine Ideallösung nicht gibt: Original Ausehen (sind halt super schöne, einzigartige Töpfe) und netter dumpfer MG-Sound.

Zum Thema Strecken sperren... Ich wohne im Flachland, wir haben kaum Motorräder hier, geschweige schöne Strecken. Hier gibt es nur gerade, flache Strecken von A --> B.
Und Mopedsound hallt auch nicht stundenlang in den Bergen hin und her. Die ersten Anhöhen und Kurven (wir haben nur "kurvige" Autobahnauf- und abfahrten) kommen erst 200km südlich von Kiel :-D
Aber Dottore... hast ja Recht. Aber siehe oben: Lärm soll es ja gar nicht sein.

So nun habe ich aber genug Leuten auf die Füße getreten?!
Es möge keiner mit mir böse sein. Wie ich meiner Freundin immer sage: Eigentlich bin ich ein Netter!

Gruß aus Kiel
Kai
Kai
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 07:40
Wohnort: Kiel

Re: Orig. Auspuff für Soundänderungen zerlegen?

Beitragvon DiLo » Mi 22. Apr 2015, 10:16

Schau nach BOS (haben nix original für V11, aber von ich meine ner Honda VTR) und Adapterrohre vom DÄS
Hab ich und viele andere eingetragen. Dumpf und so dass man´s hört, aber nicht zu laut.
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Nächste

Zurück zu Abgasanlage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast