Licht in der Nacht

Alles was die V11 noch besser macht

Licht in der Nacht

Beitragvon -Martin.Glaeser- » So 24. Mär 2013, 21:34

Mit den neuen Halogen-Gluehfaden& Quarz-Glas Lampen bekommen Fahrzeuge ganz neues helles Licht.
Seit 2010 bietet Philips speziell DAS fuer Motorraeder an:
. Philips XP Moto H4 Motorrad-Scheinwerferlampe <ca 18 Euro> Test in MOTORRAD 01.2010 *klick*
. Philips 12342XVBW X-treme Vision Moto H4 Motorrad-Scheinwerferlampe <ca 19 Euro> Test in Motocycle News 01.2010

Beide sind rd 50% teurer als die normalen Auto-H4 Leuchtkoerper, dafuer bekommt man <Zitat> "...Beleuchtungsstärke: 98 Lux ...Hervorragende Reichweite (über 80 Meter) und breite ausleuchtungüberragende Beleuchtungsstärke....bringt bis zu 80 Prozent mehr Licht im Vergleich zu einer Standardlampe auf die Straße "

Habe mir mal beide besorgt.Bild

>> Wer hat damit schon eigene Erfahrungen?

-M-

P.S> Coole Werbung fuer die Philips XP Moto: *Klick*
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Dellario » So 24. Mär 2013, 21:44

Die Erstgenannte habe ich mir gerade eingebaut.
Sie bringt tatsächlich eine deutlich bessere Lichtausbeute. :clap:
Klack..Drrr...Wobb Wobb Wobb Wobb Grrmmmm (??)
Benutzeravatar
Dellario
König
 
Beiträge: 783
Registriert: So 26. Sep 2010, 10:05
Wohnort: südlich von Hamburg

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon passräuber » So 24. Mär 2013, 23:03

-Martin.Glaeser- hat geschrieben:Beide sind rd 50% teurer als die normalen Auto-H4 Leuchtkoerper


Und beide verkürzen die Lebensdauer der Reflektoren um rd 50% :!:

Schon mal über Zusatz-Scheinwerfer nachgedacht :?:

Grüsse vom Tagfahrer :mrgreen:
passräuber
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1864
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 22:09

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon -Martin.Glaeser- » So 24. Mär 2013, 23:32

Ja in der Schweiz sind die Berge hoeher und die Tage laenger... :mrgreen:

Und beide verkürzen die Lebensdauer der Reflektoren um rd 50%

:nocheck: Warum sollte das so sein?
Die elektrische Anschluss-Leistung ist und bleibt 55 Watt.
Wenn davon *mehr* in sichtbares Licht umgewandelt wird, wird *weniger* in Waerme (=Infarot) abgestrahlt, und kann daher nicht zu Ueberhitzung fuehren.

...oder habe ich was uebersehen ...?

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon passräuber » Mo 25. Mär 2013, 00:09

-Martin.Glaeser- hat geschrieben: Warum sollte das so sein?
Die elektrische Anschluss-Leistung ist und bleibt 55 Watt.


Die Dinger werden heiss wie die Sau. 55 Watt hin oder her .... da schmelzen Dir glatt die Stecker weg :!: . Glaub's mir: das ist nur was für die Unterschicht .... :mrgreen:
passräuber
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1864
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 22:09

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Mo 25. Mär 2013, 00:22

:mrgreen:
...dann :anstoss: MUSS ICH DAS HABEN

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon passräuber » Mo 25. Mär 2013, 00:31

... ich bin sprichwörtlich schockiert :!:
passräuber
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1864
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 22:09

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Dottore G. » Mo 25. Mär 2013, 03:06

Von Jointventure gibt es auch ne Wunderlampe,die macht die Nacht auch zum Tag. :lol:
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10715
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Licht in der Nacht

Beitragvon Dellario » Mo 25. Mär 2013, 06:28

Siescherlich sind Lichtausbeute und Lebensdauer umgekehrt Proporz. Aber Watte willst ?
Licht oder Leben? :-)
Klack..Drrr...Wobb Wobb Wobb Wobb Grrmmmm (??)
Benutzeravatar
Dellario
König
 
Beiträge: 783
Registriert: So 26. Sep 2010, 10:05
Wohnort: südlich von Hamburg

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon likedeeler » Mo 25. Mär 2013, 07:49

Dottore G. hat geschrieben: ... Jointventure...


Ich dachte immer, die bauen nur Lampen für buntes Licht :kratz:
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1511
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon LupoV11 » Mo 25. Mär 2013, 08:25

Von Philips werden in kurzer Zeit H17 Halogenlampen produziert,
eine Weiterentwicklung aus 2012 speziell für Motorräder. :oberl:
Scheint mir etwas neuer zu sein. ;)
GG
Johannes


MV Agusta turismo veloce 2015
Falcone 500 mit Boot 1978(???)
Ducati Monster 821 Stripe 2015
Benutzeravatar
LupoV11
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1734
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: 52078 Aachen

AW: Licht in der Nacht

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Mo 25. Mär 2013, 08:58

Weiss man schon mehr, Johannes?
. Preis
. Leistung
. Datenblatt

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon LupoV11 » Mo 25. Mär 2013, 15:15

keine Ahnung, aber zuerst kommen sowieso die Erstausrüster dran.
Ich glaube Hunda ist die Erste. :shock:
GG
Johannes


MV Agusta turismo veloce 2015
Falcone 500 mit Boot 1978(???)
Ducati Monster 821 Stripe 2015
Benutzeravatar
LupoV11
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1734
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: 52078 Aachen

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon uwe.v11 » Mo 25. Mär 2013, 16:45

Hunda
oder
Handu :kratz:
KR Limonengrün,eine von 412 Stück in BRD
aus dem tiefen süden deutschlands
da wo der adler allerheiligen hoch durch den schwarzen wald fliegt!
v7/v11Sport,G5 Gespann,Tante Lemans 4 htm Sport,Stelvio NTX
Benutzeravatar
uwe.v11
Foren Gott
 
Beiträge: 3561
Registriert: So 13. Jan 2008, 14:42
Wohnort: 77654 offenburg

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Hexerfr » Mo 25. Mär 2013, 17:35

Ich hab diese Superduper80% mehrLichtnachtzumtag-Lampen von Phillips in meinem Auto drin gehabt. Auf Dauer war mir das zu teuer. Die Dinger haben nicht lang gehalten (1/2 Jahr!!! erst links durchgebrannt, 3 Tage später die rechte Lampe auch im Eimer) und waren schweineteuer. Seither fahr ich wieder Aldi-H7 und sehe immer noch, wechsele selten ...

Nachtfahrten mit dem Bock habe ich schon ewig nimmer gmacht. Ist mir einmal passiert, dass sich der Scheinwerfer nachts verabschiedet hat. Im dunkel nur mit tick-tack Blinkerlicht als einzige Beleuchtung hab ich mich durch dunklen Wald getastet. Seither: Nachts? Ohne mich.

VG Frank
Buell X1 white Lightning, BMW R9T
EX-HD XR1200 schwarz, EX-Griso 1100, EX-Bellagio, EX-R1100S, EX-ST2, EX-KN1500 Classic, EX-HD-Sportster C, Ex V11 Sport KR grün,

Der Inhalt meiner Beiträge ist meine persönliche Meinung und nicht mit der Meinung der Forenbetreiber oder anderer Forenmitglieder gleichzusetzen.
Benutzeravatar
Hexerfr
Foren Gott
 
Beiträge: 2044
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 15:18
Wohnort: 34246 Vellmar

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Sebastian » Mo 25. Mär 2013, 18:21

Wunderlampe unterschlägt aber die drei sinngebenden Buchstaben in dem Wort. Die ist jedoch bissl teurer... kostet mit etwas Verhandlungsgeschick 80€ ;)

Grüße Sebastian
2006er V11 Sport
Benutzeravatar
Sebastian
Doppel-As
 
Beiträge: 189
Registriert: So 2. Mai 2010, 11:12
Wohnort: 72135 Dettenhausen

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Dottore G. » Mo 25. Mär 2013, 18:53

Bong,Volltreffer Sebastian.
Du siehst das Licht am Horizont. ;)

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10715
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon lucky » Mo 1. Apr 2013, 23:39

Ich habe seit 2010 eine Philips Moto Vision. Macht etwas Orange-Licht zur besseren Unterscheidung von Autos. Angeblich 40% mehr Licht und 10-20m längere Lichtkegel gegenüber Standard.
V11 LeMans 2004 + Mivv mit Kat
Benutzeravatar
lucky
Foren Gott
 
Beiträge: 3646
Registriert: Di 15. Jan 2008, 15:35
Wohnort: 12309 Berlin

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Schattenparker » Di 2. Apr 2013, 06:08

lucky hat geschrieben:Ich habe seit 2010 eine Philips Moto Vision. Macht etwas Orange-Licht zur besseren Unterscheidung von Autos. Angeblich 40% mehr Licht und 10-20m längere Lichtkegel gegenüber Standard.

Gut, daß du nicht so viel fährst! :schwitz:
Meine war nach 5 Monaten durchgeschüttelt, die vom Bubi in 4 Monaten. Nie wieder. :schimpfe:

Grüße :dosenbiker:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1223
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon likedeeler » Di 2. Apr 2013, 08:23

Die Erfahrung, wie von Arno beschrieben, hab ich auch gemacht. Eine Superduperspezialmopedbirne gekauft, nach 3 Monaten kaputtgeschüttelt. Das Wechsel bei einer LeMans könnte zudem einfacher sein ... :schwitz:

Es lag an dem dünnen Glassockel direkt am Fuss (so wie auf dem Bild aus Martins 2. Link "Test Motorrad"). An dieser Stelle war sie durchgewackelt. Ich kaufe seitdem nur noch Leuchtmittel, die einen möglichst weit durchgehenden Glaskolben haben.
Gruß Kay
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
V11 LeMans (Diva) / K100RS mit EML GT2001 (Dreirad)

Das Leben ist zu kurz, um alle Erfahrungen selbst zu machen.
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1511
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Schattenparker » Di 2. Apr 2013, 10:20

Schattenparker hat geschrieben:
lucky hat geschrieben:Ich habe seit 2010 eine Philips Moto Vision. Macht etwas Orange-Licht zur besseren Unterscheidung von Autos. Angeblich 40% mehr Licht und 10-20m längere Lichtkegel gegenüber Standard.

Gut, daß du nicht so viel fährst! :schwitz:
Meine war nach 5 Monaten durchgeschüttelt, die vom Bubi in 4 Monaten. Nie wieder. :schimpfe:

Grüße :dosenbiker:


Edit sagt:
Jetzt überall Narvic heavy duty aus dem Transporterbereich, unter 8 Teuronen, keine Erfahrung wie lang die halten, noch keine getauscht :mrgreen:
Nein, noch nicht mal an der kleinen Breva, obwohl die Lampen frißt. :lol:

Grüße :dosenbiker:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Schattenparker
Kaiser
 
Beiträge: 1223
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon uwe.v11 » Di 2. Apr 2013, 10:35

Lampen-Tuning :hammer:

Dreckwetter
wann wirds endlich wieder warm :danke:

aber besser wie über "Huren und Puff" im Mopedforum zu reden!

Habt euch trotzdem lieb :troest:
KR Limonengrün,eine von 412 Stück in BRD
aus dem tiefen süden deutschlands
da wo der adler allerheiligen hoch durch den schwarzen wald fliegt!
v7/v11Sport,G5 Gespann,Tante Lemans 4 htm Sport,Stelvio NTX
Benutzeravatar
uwe.v11
Foren Gott
 
Beiträge: 3561
Registriert: So 13. Jan 2008, 14:42
Wohnort: 77654 offenburg

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon Dottore G. » Di 2. Apr 2013, 11:03

Du wirst alt Alter,auch Frovogrüne Präsi's trifft's irgend wann. :mrgreen:
Bordelle und Prostituierte sind es immer wert drüber zu reden. :bier:
Ohne würde es ja auch gar nicht gehen. ;)

Och ja,Licht in der Nacht,und erster April:
Die Firma Pallas in Diepholz wo der Monstermaddin
schafft ist abgebrannt.
CD's und DVD's können die nun vorerst nicht mehr produzieren,Schallplatten geht noch.
Da wird der Martin als Techniker noch viel zu tun haben bis der ganze Kram wieder läuft.
Erstmal muß ne frische Halle hoch.
Das ist doch der blanke Horror.

FAZ

Leuchtmittel ist mir noch keines zerschüttelt an der Guzzi,woran kann das wohl liegen :?:

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10715
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon roland.k » Di 2. Apr 2013, 12:24

Ohne Not werde ich sicherlich nicht die Scheinwerferlampe an der Lemans tauschen. An den letzten Tausch kann ich mich noch gut erinnern und da ist mir fast der Gaul durch ob der perfekten Konstruktion :hammer:

Bei den Wunderlampen ist es wirklich so, dass die zusätzliche Leuchtkraft die Lebensdauer extrem verkürzt. Lau Hersteller Osram soll das bei den neuen "Osram Nightbreaker plus H4" nicht mehr so sein. Ich hab diese in meiner Adventure seit 6 Monaten drin und kann bestätigen, dass das heller ist als original. Wichtig ist hier das "plus", da günstiger und langlebiger als die normalen (alten).

Grüße

Roland
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
 
Beiträge: 3366
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg

Re: Licht in der Nacht

Beitragvon -Martin.Glaeser- » So 14. Apr 2013, 09:58

:asche: Aus meiner "schnell-ma'-Lampe-wechseln" Aktion ist eine Ganztagsarbeit geworden.
Bei der KR Sport ist es ja nur eine Schraube unten am Chromring, und dann faellt einem schon das Glas entgegen... hoppala! Glueck gehabt, schnelle Hand, nix runtergefallen :lol:

Die alte H4-Birne [*] (mit einem Lappen, wegen der Fingerabdruecke) vorsichtig rausziehen.
Gut aufheben, die geht ja noch.
Wir schmeissen nichts weg.

Boah - ist da viel Platz im Lampen-Gehaeuse! Gaehnende Leere!!
Da passt ja noch 'ne Menge rein.
...Passt! :-D

Zumindest passt das Doppelrelais rein, das ich schon 'ne Weile in der Werkstatt liegen habe.
>> Spezifikation: 12V Schaltspannung. 2x 30A Schaltleistung.
2 elektrisch voellig getrennte Relais in 1 gemeinsamen Gehaeuse, mit Befestigungslasche zum Anschrauben.
Mal probieren wie es aussieht, und ob es am Reflektor ansteht oder sonstwo klemmt.
1.Doppel-Relais.jpg
Doppelrelais im Scheinwerfergehaeuse

...Passt! :-D

Hm... mit einem zusaetzlichen 2-adrigen Kabel, fuer die Stromversorgung, liesse sich der Frontscheinwerfer ganz neu elektrisch aufbauen.
Das geht so:
Die bisherigen Anschluesse fuer (a) Abblendlicht und (b) Fernlicht abtrennen. Die steuern nun jeweils die zugehoerigen Relais-Spulen fuer A'Licht und F'Licht.
Die Relais schalten jeweils direkt +12V auf die Anschluesse fuer A'Licht und F'Licht der H-Birne[*]
Das ist nicht viel Arbeit.
Gut dass ich in der Werkstatt immer Vorrat an Schrumpfschlauch, Kabelbinder, Autoelektrik-Klemmen, 1- und 2-adrige Litze habe.
...Passt! :-D

Nach zwei Stunde ist alles angeschlossen.
Das Relais ist an der linken Befestungsschraube des Scheinwerfers festgeschraubt.
Ein neuer Massepunkt ist auch gelegt, an der rechten Befestigungsschraube.
Das neue 2-adrige Kabel fuer +12V und Masse haengt noch lose.
Die Relais klicken schon, wenn ich A'Licht und F'Licht einschalte. :-)
2.Scheinwerferverkabelung.jpg
Alles drin. Kann zu!

...Passt! :-D

Nun nur noch schnell die +12V und Masse anschliessen .... so denke ich.
Schnell... naja.
Insgesamt dauert das auch nochmal ueber 2 Stunden, zzgl. der Telefonberatung durch meinen Chef-Mechaniker A. aus R. 8-)

Das Kabelziehen von vorne nach hinten am Haupttraeger entlang erfordert, dass ich den Tank abbaue. Am Luftfilterkasten kommt man gluecklicherweise blind vorbei. Kabel dann bis hinten hin zum Sicherungskasten unterm Sitz fuehren. Und von dort auf [+] und [-] der Batterie.
In der Naehe des vorhandenen Sicherungskastens montiere ich die zusaetzliche Sicherung "Frontscheinwerfer" - dann findet man die auch wieder wenn ich ich in ein paar Jahren mal suchen muss.
3.Kabelverlegen.jpg
Kabel verlegen

...Passt! :-D

Dann alles wieder zusammenbauen. Funktionstest und Endabnahme!
Bevor ich endgueltig die Sicherung stecke, will ich noch den Strom messen.
60 Watt Leistung entsprechen bei 12 V Spannung einem Strom von 5 Ampere. .... :mrgreen: schon vergessen? P = U x I
4.FuenfAmpere.jpg
5 Amp

...Passt! :-D

So - das waren jetzt ueber 4 Stunden, und als die Daemmerung kommt, will ich den Unterschied sehen:
Links im Bild die V11 KS Lemans Tenni ... alles orischinol.
Rechts im Bild die V11 KR Sport ... Philips H4 Halogen-Gluehbirne [*] mit hoeherer Lichtausbeute UND direkt 12V geschaltet mit Relais.

Am Foto sieht man den Unterschied nicht so gut, aber in Wirklichkeit leuchtet die Tenni (links) eher gelblich, waehrend die Sport (rechts) grell-weiss strahlt.
Zum Vergleich:
5.Lichtunterschied.jpg
Links=alt Rechts=neu



Na - und von hinten leuchtets nun auch stark!
Ich habe das olle Blutwirst-Bremslicht von Guzzi gegen ein LED-Teil ausgetauscht.
6.Ruecklicht.jpg
Links + Rechts = LED Ruecklicht

...Passt! :-D

Wuensche noch einen schoenen Sonntag!
der -M-



[*] ...jaja, ich weiss man sagt nicht "Birne". Man sagt "Leuchtmittel" ...Passt! :-D
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Nächste

Zurück zu Technisches Tuning

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast