Seite 1 von 2

Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 13:40
von Kermit70
Ich hätte schwören können, über das Gerät hier was gelesen zu haben, aber ich finde nix mehr :-(
Hat wer damit Erfahrung? bei mir montiert sind Mistral Oval EG, Mistral Sammler und K&N. Die Herstellerseite dieses Tuningteils will mir weis machen, mit solchen Änderungen bräuchte ich unbedingt einen Commander. Angeblich reichen vorprogrammierte Kennfelder. Konstantfahrruckeln soll behoben werden *staun*
Ich bin skeptisch und nicht sicher, ob das vielleicht gar nicht gut ist für die Landmaschine. Weiß einer was? Ist das am Ende doch wieder ne Glaubensfrage?

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 14:22
von Finnscura
Mit PC III USB kann man nur Einsprizung "manipulieren" (die spätere Versionen für 5AM ecu haben ja diese interessante "Autotune" Zusatzgeräte). PC III USB hilft doch und ist spürbar wenn richtig eingestellt. Wenn die Elfe Kat hat (15RC ecu), dann sollte auch ein "O2 sensor controller" anstelle Lambda eingesteckt werden, sonst versucht Ecu bei bestimmten Drehzahlen "zurück einzustellen". Mit Kennfelder umprogrammieren ist "alles" möglich, auch Änderungen bei Zündung usw. Dieses ist auch mit Guzzidiag -Verkzeuge möglich. Dafür braucht man wohl "Professionelle hilfe". Im Roten Forum hat man ja geschrieben (Guzzidiag), dass die original Guzzi -Kennfelder für Zündung nicht ganz ordentlich gemacht sind... Bild: unter "Tunable" sieht man wie viele Sachen Einstellbar sind...

Mika

http://www.bilder-hochladen.net/files/j ... pg-nb.html

Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 17:52
von Kermit70
Danke Mika. Das Diag vom roten Forum hört sich interessant an, aber es übersteigt meine bescheidenen Fähigkeiten. Ich habe nicht genug Kenntnisse dafür und dachte, die PC Lösung ist für mich vielleicht besser, weil ich nichts falsch machen kann (hoffe ich jedenfalls) . Wenn du sagst, man merkt den Unterschied könnte ich ja einen Versuch wagen.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 18:15
von DiLo
Dafür brauchst Du nicht ins Rote Forum....
Ich fahre mit einem PC Kennfeld für Quat-D und offene Luffis auf dem Originalrechner ohne PC....
Seither dreht die Fuhre wieder ordentlich durch bis Anschlag und verschluckt sich nicht mehr beim spontanen Angasen.

Der einzige Grund im Moment zum PC zu gehen: er arbeitet mit mehr Stützpunkten im Kennfeld als der V11 Rechner. Da wird es für Profi-Tuner interessant.

Grundvorraussetzung für jegliche Änderungen:
0- Diagnosekabel organisieren (oder leihen)
1- Ventile Einstellen
2- TPS überprüfen
3- Drosselklappen syncronisieren
4- Auslesen (IAW15Reader) Kennfeld und sichern
5- Bearbeiten Kennfeld in TunerPro
6- Einspielen des neuen Kennfeldes

5 ist ein wenig tricky, aber was macht man nicht alles für ein Bier in Grebenhain :mrgreen:
Ein Standard Kennfeld vom PC ist definitif konstruktiver als Konstantfahrruckeln :-)
Hast Du ein Kat-Modell oder katlos?

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 19:37
von lucky
DiLo hat geschrieben:.....

5 ist ein wenig tricky, aber was macht man nicht alles für ein Bier in Grebenhain :mrgreen:
......


Du bist käuflich? ;)

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 19:46
von Finnscura
5- Bearbeiten Kennfeld in TunerPro


Ich habe immer gedacht, dass diese "tiefe" und im Detail nötige Änderungen immer Dyno und Lambdas auf Auspuff (lieber separat auf beiden Krümmer) benötigt ?

K&N, Lufikasten original, MAB-Power Auspuff bis Bos Schalldämpfer type 5007 e4 2185 (Typengenehmigt in Deutschland für Triumph Speed Triple 1050 ccm): Mit PC III USB "80,8 hp/9,0 m.kg" auf dem Hinterrad. Heute HTMoto Doppelzündung und Kennfelder auf 15M ecu - Leistungskurven habe ich nicht.

Mika

Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 19:51
von Kermit70
Hey, meine ist ohne Kat. Nach Grebenhain schaffe ich es leider schon wieder nicht, weil es wieder mit meinem Urlaub konkurriert. Mein Plan ist, 2014 zu erscheinen :-) Von den zu erledigenden Punkten könnte ich auf Anhieb nur einen: Punkt 7, dir ein lekker Kölsch ausgeben. Bleibt dann wohl die PC Variante. Aber ich geb trotzdem ein Bier aus :-) ich war mir nicht sicher, ob das alles Hokospokus ist oder tatsächlich etwas bewirkt mit dem PC. Einen Versuch wäre es demnach wert.
Ich bringe meine Elfe am Samstag erst mal in die Werkstatt zum Austausch des Stirndeckels. Erst hat SD ewig lang mit der Anlieferung auf sich warten lassen und dann schicken sie einen silbernen Stirndeckel, obwohl es vorher hieß, schwarz wäre lieferbar und auf Lager. Aus " auf Lager" wurde dann "Sorry, doch nicht mehr auf Lager, muss bestellt werden" und schließlich kam er in silber für 189 Teuronen. Schwärzen hätte mich noch zusätzlich Geld gekostet. Also alles wieder zurück zu SD und bei HMB das Teil in schwarz für 139 Euronen gekauft :-) Ich bin entsetzt, wie viel Gewinnspanne da drin ist

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mi 22. Mai 2013, 22:05
von DiLo
Kermit, es gibt natürlich noch einen Unterschied zwischen einem Power Commander Standard Tuning und dem Gang zum Tuner.
Ein sehr gutes Kennfeld kannst Du nur massgeschneidert auf dem Prüfstand rauskizzeln. Und hierfür ist Erfahrung und Zeit nötig.
Aber wenn Du mit dem V11-Kennfeld original und einem PCIII auf den Prüfstand gehst, wirst Du schon deutliche Unterschiede zum Positiven hin erkennen.

Soll heißen: PCIII ist besser als gar keine Optimierung.

HTMoto Doppelzündung und Kennfelder auf 15M ecu

Hier sollte der ambitionierte Laie nichts mehr ändern :-)

Ich habe immer gedacht, dass diese "tiefe" und im Detail nötige Änderungen immer Dyno und Lambdas auf Auspuff (lieber separat auf beiden Krümmer) benötigt ?

Besser ist das schon. Nur: jede V11 eines Baujahres ungeachtet der Serienstreuung in der Produktion hat das gleiche Kennfeld drauf. Ändere ich nun ein Bauteil wie z.Bsp. den Auspuff, dann kann ich das "Stangenwaren-Kennfeld" um dieses Bauteil optimieren und habe eine Verbesserung. Aber noch nicht das Optimum. Dafür ist Dyno o.ä. unabdingbar.
Hinzu kommt die "Optimierung" des Kennfeldes im Rahmen der Homologisierung ..... das kannst Du gänzlich ohne Skrupel begradigen ;)

Du bist käuflich?

nur durstig ....

Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2013, 18:11
von Kermit70
Das ist mein Plan: K&N Filter raus und UFI Papierfilter rein, dann das Kennfeld für "Mistral Endtopf mit Mistral Sammler und original Luftfilter" runterladen und aufspielen. Die Option mit dem Besuch auf dem Prüfstand offen halten. Die haben ein Netz von Werkstätten, abgestimmt auf den PC, schreiben sie.
Hat einer hier einen Power Commander verbaut und zufällig ein Bild, wo er den verstaut/befestigt hat?

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2013, 21:15
von Finnscura
Ich hatte die PC auf dem Werkzeugfach, nur mit den mitgekommenen Aufkleber befestigt. Werkzeuge waren wohl dann in der ecke da hinten, mit hatte ich die immer auch.

Mika

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2013, 21:27
von motoguzznix
Hallo

Der Power commander hat einen Nachteil: Man kann das Zündkennfeld nicht verändern.

Gerade bei der V11 bringt das einiges: Wenn der Motor ein- und auslaßseitig offen ist, durch eine Brennraumaktion deutlich mehr Verdichtung hat, dann sind Füllung und Mitteldruck wesentlich höher. Dieser Motor braucht dann weit weniger Vorzündung als der niedrig verdichtete originale Magermotor. Das original Zündkennfeld hat bei Vollast und höchster Drehzahl bis zu 44° Vorzündung. Bei meinen Prüfstandsversuchen haben 3° weniger Vorzündung über den gesamten Drehzahlbereich ca 1,5 - 2 PS gebracht.

Außerdem kann man dem Motor auf diesem Weg auch die Neigung zum klingeln abgewöhnen.

Auch für Doppelzündung kan man ihn daher nicht brauchen.

Am Einspritzkennfeld herumzuändern ohne begleitende Lamdamessungen würde ich ncht. Entweder man weiß was man tut (und dazu muß man auch messen) oder man läßt es lieber.

Ich würde wenn es ein PC sein soll, den PC5 mit Autotune einbauen. Nach einiger Zeit hat sich das Kennfeld selbst optimiert und man kann die Autotune Einhet entfernen. Das ist dann auf den eigenen Motor abgestimmt. Das sollte die Mehrkosten auf jeden Fall wert sein.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2013, 21:55
von Finnscura
Ich würde wenn es ein PC sein soll, den PC5 mit Autotune einbauen


Hallo Motoguzznix, gerade auf deine Beiträge (im Roten) habe ich erwähnt (orignal Guzzi Kennfelder für Zündung) :-). Ich habe so verstanden, dass der PC5 nur ab 5AM ecu (und mit Lambda auf Auspuff) möglich ist, weil mehr Informationen vom ecu und Lambda gebraucht werden. Mit PC III USB kann man nicht Autotune verwenden (V11 ohne Kat = 15M ecu => PC III). Einige haben bei uns erst mit PC5 und Autotune die "Grundeinstellung machen lassen" und anhand dieses dann auf Dyno noch optimiert (aber halt 5AM Guzzis).

Mika

Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2013, 14:19
von Kermit70
So hatte ich das auch verstanden. Meine hat keinen Kat und es gibt leider keinen PC5 für das ElfenModell. Das Ziel ist aber auch nicht, die eine oder andere Pferdestärke rauszuholen. Ein runderer Lauf ist das Hauptaugenmerk.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2013, 18:33
von Marcus Busch
pfusch nich rum.

bring sie zum hartmut taborsky, der lässt sie auf dem prüfstand frei. hat er mit meiner auch gemacht. meine hat bos töpfe und nen stucchi sammler, ist deiner konfiguration also sehr nah. runder lauf war ihr vorher fremd. dann kam hartmut, der guzzi gott.

mein stammschrauber hat sie danach auch gefahren und meinte so gut sei sie nicht gelaufen als sie neu war. das trifft meine einschätzung.

kannst sie gern mal probefahren, du wohnst ja ums eck.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 16:29
von otto-zwo
Marcus Busch hat geschrieben:kannst sie gern mal probefahren, du wohnst ja ums eck.


Das kostet aber ein Schnitzel :-D

Gruß Axel.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 18:50
von Marcus Busch
genau, axel. danke für den hinweis ;)

falls dieses ereignis eintritt werde ich das fotographisch dokumentieren.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 19:22
von DiLo
Marcus Busch hat geschrieben:pfusch nich rum....

kannst sie gern mal probefahren....


Darfst meine dann auch mal fahren :mrgreen:
Dann willst' Deine Schmalspurbahn aber nicht mehr zurück :ich_nein: :mrgreen: :mrgreen:

:gaas:

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 10:51
von Marcus Busch
Mr. DiLo!

Des Froschens target ist "runder Motorlauf", nicht Verstümmelung einer originalen V11 Basis mit Motor und allerlei sonstigem gepimpe ...

Für nen Schnitzel darfste meine aber auch mal wieder fahren, dann kommst ggf wieder auf den (originalen) Geschmack.

Cheers, Buschi

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 10:59
von otto-zwo
Genau Markus,

Dem Dilo seine ist eigentlich gar keine V11 mehr. Zu sehr verschlimmbessert.

Gruß Axel.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 11:06
von DiLo
Pahhhh ... Originalfetischisen!
Aber, was macht man nicht alles für ein Schnitzel. Ich werde mich opfern .... weil, Hunger hab ich immer :esse:

:kratz: Wenn ich meine Kruschtelkiste so reinschaue: da liegen schon einige Originalteile nutzlos drin :kratz:

AW: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 13:24
von -Martin.Glaeser-
DiLo,
Kauf dir mal ne unverbastelte V11 Ikone.
Ne V11 LeMans Tenni.
In Tenni Grün.

. Eine zum Rumschrauben und Pimpen > schwarz
. Eine zum Bewundern und Pflegen und Original lassen > gruen

Ich wüßte da eine...!
:mrgreen:

-M-

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 17:31
von motoguzznix
Finnscura hat geschrieben:
Ich würde wenn es ein PC sein soll, den PC5 mit Autotune einbauen


Hallo Motoguzznix, gerade auf deine Beiträge (im Roten) habe ich erwähnt (orignal Guzzi Kennfelder für Zündung) :-). Ich habe so verstanden, dass der PC5 nur ab 5AM ecu (und mit Lambda auf Auspuff) möglich ist, weil mehr Informationen vom ecu und Lambda gebraucht werden. Mit PC III USB kann man nicht Autotune verwenden (V11 ohne Kat = 15M ecu => PC III). Einige haben bei uns erst mit PC5 und Autotune die "Grundeinstellung machen lassen" und anhand dieses dann auf Dyno noch optimiert (aber halt 5AM Guzzis).
Mika


Hallo Mika

Ich habe einen PC5 in eine 11er Breva eingebaut und da wurde nur bei den beiden Einspritzdüsen der PC5 eingeschleift. Noch ein Kabel zum Drosselpoti und ein Masseanschluß, das wars. Ich sehe keinen Grund, warum das bei einer 15M nicht gleich gehen sollte.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Sa 22. Feb 2014, 09:24
von DiLo
Der PC5 inkl. Zylinderselektivem Autotune funktioniert aktuell in meiner V11.
Die Adaption ist zunächst mit etwas "Mut" verbunden, aber die Logik hilft.
Ich habe den PC5 der R1200S montiert und hier muss man sich ein wenig Gedanken machen. Mag sein, dass die Version der Breva ein NoProb ist. Unterstützung durch den Hersteller erhält man bei dieser Aktion NULL ;)

Vorsicht! Nicht jeder PC aus der Bucht funzt!

Die bekannten Kennfelder aus dem PC3 können problemlos ohne Hintergrundkenntnisse übernommen werden.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: So 2. Nov 2014, 19:48
von ducstone
Hallo Zusammen,

ich habe vor kurzem eine V11 mit Power Commander III USB gekauft. Der Verkäufer hat mir alle Teile ausgehändigt. Leider kann ich die USB III nicht bedienen. Kann es sein das man die CD nur einmal benutzen kann, weil sie registriert ist?
Hoffe es kann mir einer helfen.
Bis dann, Ingo.

Re: Power Commander III USB

BeitragVerfasst: Mo 3. Nov 2014, 07:46
von anwaerter