Seite 2 von 2

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: So 24. Mai 2009, 20:36
von uwe.v11
andi :oberl:
nichts gegen limogrün :peitsche:
früher bekamen frauen von neuen schuhen blasen
heute ists umgekehrt :-)
oder der elfen motorblock :mrgreen:
ug

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: So 24. Mai 2009, 21:48
von Dottore G.
Blasen find gar nicht so schlecht :!: Aber ich gebe zu bedenkenken:
Nur wer wirklch richtich blasen kann,der wird auch ordentlich geleckt. :mrgreen:
Es ist halt alles ein geben und nehmen auf der Welt. :lol:

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Mo 25. Mai 2009, 14:44
von kililuki
:oberl: :oberl: :oberl:

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Mo 25. Mai 2009, 19:39
von Volkmar
Hab meinen Nachbarn angerufen, er möge doch seine hübsche Gattin baden, ihr was Nettes anziehen und sie mit einer guten Flasche Wein zu mir rüberschicken. Der mag nicht, der Spielverderber.
Damit bleibt es wie bisher, die Beiträge mit wirklichem Niveau kommen auch weiterhin nur von Martin.

Von mir der sachliche Kram. Pockennarben am Motor meiner Le Mans.

Bild


Grüße

Volkmar

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Mo 25. Mai 2009, 21:24
von werner
Moin Volkmar,
das würde mich aber wirklich ärgern...! Der Motor könnte so viel besser ohne den Ausschlag aussehen...! Ist schon seltsam, daß weder am Getriebe noch an der Ölwanne irgendwelche Blasen sind...?

Werner

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2009, 07:06
von Volkmar
Hallo,

Werner, nur der Motorblock wurde unprofessionell beschichtet. Die Herren wissen also wie es geht, richten aber ihr Können nicht immer danach aus.

Zum Nacharbeiten der Beschichtung noch eine Information:
Ich habe mit dem Inhaber der Spezialfirma telefoniert, welche die Nacharbeiten für Moto Guzzi vornahm und auch heute noch durchführt. Er warnte davor, den Motor schon nach der ersten Blasenbildung zu ihm zu schicken. Der Grund, durch das Eisstrahlen wird der Motorblock nicht vollständig sauber geblasen. Die Beschichtung ist derart fest, dass sie nicht entfernt werden kann, wenn sie einwandfrei aufgebracht ist. Nur die Bereiche mit den Blasen werden sauber abgehoben. Die Beschichtung wird dann in einem Zug vollflächig aufgebracht und schaut perfekt aus.
Um wirklich ALLE Schadstellen hervorzuheben (in Blasen umzuwandeln), ist Wärme erforderlich. Die Maschine soll auf der Autobahn und im Stadtverkehr mehrmals gut warm gefahren werden. Tut man das nicht, könnte es möglich sein, dass nach dem Beschichten neue Blasen auftreten.

Die Anschrift der Firma:
Ralf Humberg, Stevern 76, 48301 Nottuln, Tel.: 02502 / 8327

Grüße

Volkmar

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2009, 08:07
von 11er
Hallo Volkmar,
vielen Dank für die Info. Im Vergleich zu deinem, ist der Motor an der von mir besichtigten V11 aber eher als Kraterlandschaft zu bezeichnen, nicht entfernt vergleichbar.
Als evtl. positiv könnte man sehen, dass es kaum weitere Bereiche gibt, in denen der Lack abplatzen kann. Da bröselt ständig irgend etwas ab.

mfg K

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2009, 10:26
von uwe.v11
MFG K
das wäre doch ein prima grund nochmals kräftig rabatt rauszuhandeln,oder :kratz:
und wie du das kräuselzeug wegbekommst,wenns dich überhaupt stört,kannst du dir dann noch überlegen..
uwe

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2009, 11:33
von Zonen Guzzista
Volle Pulle auffe Bahn - nach ner Stunde is der Lack ab . . . :-D

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2009, 13:40
von Dottore G.
Pleul auch :shock:

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2009, 13:40
von Hexerfr
Die Idee ist vielleicht irre aber könnte man nicht mit Hilfe einer Heißluftpistole und Drahtbürste den Lack ordentlich bröseln lassen und runterbringen. Danach schwarzen Auspufflack druff und gut ist? Wer es nicht perfekt braucht....Wenn dafür die Maschine günstig gekauft werden kann :idea:

Für mich wäre das keine Lösung. Bin aber auch pingelig. Das ist ja nicht jeder.

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Di 26. Mai 2009, 15:55
von Dottore G.
Alles mit Klebstoff und Dichtungsresteentferner einsprühen,da kann man zusehen wie sich der Lack auflöst :lol:

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Mi 27. Mai 2009, 19:09
von werner
...mit verdünnter [70/30] Salzsäure einnebeln und einwirken lassen. Allerdings nicht länger
als max. 7 Minuten. :oberl:
Danach mit Hochdruckreiniger grobreinigen und mit Scheuermilch und Stahlwolle nachpolieren. Dabei aber unbedingt die Gummiteile schonen und absolute Vorsicht beim Ölmessstab, der misst sonst nur noch ungenau!

Werner ;)

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Mi 27. Mai 2009, 22:29
von -Martin.Glaeser-
Salzsaeure ...? NaCl.....lasse ich nicht an meine V11
Grund: NaCl und Aluminium haben dann jede Menge :anstoss: Spass miteinander....

-M-

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Do 11. Mär 2010, 19:19
von Kermit70
Volkmar hat geschrieben:Hallo 11er,

.... Dort platzt das Zeug einfach so weg. Ist mir aber nicht so wichtig. Etwas mattschwarzen Lack drauf, dann sieht’s kein Mensch mehr.
....

Gruß

Volkmar


Apropos: bei sd gibt es jetzt original Kräusellack in schwarz für 59 Euronen

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Do 11. Mär 2010, 19:26
von Thomas
Hallo 11er,

das Trockeneisstrahlen kann ich für, nur Forumsmitglieder, kleines Geld anbieten. Neu lackieren leider nicht. Das kann auch nicht jeder mit dem Kräusellack.

Thomas

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Mo 10. Mai 2010, 15:16
von 11er
Hallo Thomas,
danke für das Angebot, ich war leider länger nicht im Forum.
Mittlerweile ist mir die Lacksache recht egal, da sich die Blasen
hauptsächlich im Bereich des Getriebes zeigen.
Sollte irgendwann aber eine größere Aktion (lt. Werkstatt 'nicht so bald')
wie Kupplungstausch o.ä. anstehen, werd' ich die Sache vielleicht
gleich miterledigen.

mfG K

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Fr 12. Nov 2010, 19:49
von Dellario
Hi 11er,
wie ist eigentlich die allgemeine Einstellung zu dem schwarzen Kräusellack? Normalerweise trägt man doch so etwas nur auf, wenn es thermische Probleme gibt. Ich mit meinem metallischen Motorblock war aber erstaunt über die relativ geringe Wärmeentwicklung. Ist das ganze also nur eine Modeerscheinung oder was steht dahinter???
Gegrüßt
DD
:o

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Fr 12. Nov 2010, 22:35
von Dottore G.
Das war ne reine Frauen Entscheidung,und weil's dafür nen guten Fick gab wurde der Mist auf's Metall gebracht :!:
Das ist nix als die Wahrheit,so wahr mir Gott helfe. :lol:
Belesene Leute wissen das es so ist.
Es gibt definitiv keinen Unterschied zum glatten schwarzen Lack,nein auch nicht die größere
Oberfläche,die wird durch Isolation wieder wettgemacht. :P
Und auch der Schmutz der sich in den Groben Poren fängt trägt dazu bei. :lol:

Gruß, Dieter.

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 04:45
von -Martin.Glaeser-
Waaasssssss...?
Dieter, das ist eines der besten Szene-Geruechte die ich je gehoert habe... Gibts Quellen..? Am besten auf Facebook oder Youtube - mit Bild! ... :mrgreen:

Und:
Wo kann ich meine denn nach-beschichten :mrgreen: lassen? Incl. Rundum Service Paket....?

-M-

Re: Motorlack platz ab

BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 08:24
von nhessi
und vor allem......... woran wurde die Qualität des Ficks gemessen????