Lack ab!

Tips und Fragen zu Polieren, Lackieren und allen möglichen "Optikretuschen"

Lack ab!

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Fr 26. Aug 2016, 20:04

Bild
Nachdem ich meine schwarze Singapur-Elfe wegen notwendiger Austauscharbeiten von (1) LiMa-Regler und (2) Batterie auf der Hebebühne in Augenhöhe hatte, sind mir viele (viele!!) Lackschäden am Rahmen und an Blechteile aufgefallen. Und Rost.
Bild
Viel Rost - denn ich fahre die Elfe natürlich auch im Regen. Und im Winter.
Bild
Ich habe daraufhin die Teile soweit möglich ausgebaut, mit einer Messingdrahtbürste gebürstet, mit Rostumwandler getränkt, mit Primer vorlackiert und dann in der entsprechenden Farbe schwarz oder rot lackiert.
Bild
Die V11-Lackierung ab Werk ist große 'shyze'!
Sie blättert großflächig ab, wenn sie mal von Rost unterwandert ist. Fast handtellergrosse Brocken!
Und an den Kanten beginnt der Gammel immer.
Ich glaube Guzzi hat die V11 Teile überhaupt nicht vor-lackiert, sondern gleich und nur einmal mit 2-Komponenten Spritzlack behandelt. Das war's.
Kein Wunder dass der Lack nach 16 Jahren ab ist.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8585
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Lack ab!

Beitragvon Dottore G. » Fr 26. Aug 2016, 20:32

Moin Martin,
normale Moppeds sind nach 15 Jahren fertig.
Da meckerst du über Lack?
Komm mal runter und mecker nicht
über Guzzi.
Sterne gammeln noch viel eher.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10727
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Lack ab!

Beitragvon Ludentoni » Fr 26. Aug 2016, 20:56

Egal welches Motorrad, ein Winter mit Salz und das Motorrad ist für immer versaut. Für den Winter gibts Japaner, ne Guzzi ist für sowas zu schade.

Der angepinselte Limadeckel ist aber nicht dein ernst oder? Solche Teile gehören gestrahlt und sauber lackiert, das geht auch mit Dose. Ein so lieblos aufgetragenes Lackkleid zeugt nicht gerade von Liebe... ;)
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Lack ab!

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Sa 27. Aug 2016, 04:36

Wo immer möglich, gibt's auch neue Schrauben&Muttern. Aus rostfreiem V2A Stahl. Inbus.
Z.B. Befestigung des Batterie-Käfigs. Der Lima-Regler Platte. Der Ölkühler-Seitenteile (pfffff...war das ein Akt, die weichen Schrauben aus dem Alu-Kühler rauszukriegen.)
Überall da wo es nicht so auf die Festigkeit an kommt.

Ja. Der Lima Deckel ist nicht schön geworden. Sollte ich nochmal mit 200-er Sandpapier schleifen und dann neu lackieren?
Andererseits : Original ist Silber. Nicht schwarz.
Muss mal schauen wie das überhaupt aussieht in Schwarz. Da unten.

Ich genieße meine Outdoor Werkstatt.
Bei dem sonnigen August-Wetter ist es einfach schön, im Freien zu schrauben.
Viel besser als Winter-Arbeit in der finsteren Garage. Kalt und feucht.
Gut dass ich ne Zweit-Elfe habe.
Bild
-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8585
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Lack ab!

Beitragvon Ludentoni » Sa 27. Aug 2016, 07:43

Limadeckel, der kommt am besten in silber oder einfach natur feingestrahlt. Im Winterbertrieb nimmt man dann einfach den Plastedeckel der Tontis oder der Sport ie.

Der Ölkühler ist ein sensibles Teil aus Alu, der ist schnell beschädigt. Luigi hat Linsenkopfschrauben mit breitem Kopf verwendet, die werden nicht mit einem Inbusschlüssel gelöst! Dann ist bei festsitzender Schraube nämlich sofort der Sechskant rund...

Der Profi nimmt eine Gripzange und setzt die auf den breiten Kopf, die neue Schraube wird mit Fett eingesetzt um das Alugewinde zu schützen. Bei VA in Alu unbedingt.

Zu den " weichen " Schrauben, bei Schrauben wie den Linsenkopf in den Aluplatten z.B. nicht den Inbus lösen sondern nur halten und die Mutter lösen , dann muss man sich nämlich nicht über sich selber ärgern und über zu weiche Schrauben klagen...

Einfach mit Verstand und überlegt schrauben, nicht blind drauflos. Dann macht man auch nichts kaputt. ;)
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Lack ab!

Beitragvon werner » Sa 27. Aug 2016, 08:05

Die Ölkühlerbefestigung ist Mist. Hinter den viel zu weichen Linsenkopschrauben sind auch keine Muttern, sondern an das Ölkühlergehäuse angelötete Gewindebuchsen. Die Lackierung des KR Rahmens und diverser Anbauteile wie dem Batteriehalter oder der Schwinge, ist ebenfalls Mist. Einfach nur rote oder schwarze Farbe auf Stahl. Ohne Grundierung, ohne Klarlack. Das ganze schlampig ausgeführt.
Den bepinselten Limadeckel und die Ölkühlerhalter kannst Du so nicht lassen! Sieht nicht gut aus.

-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4831
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Lack ab!

Beitragvon Ludentoni » Sa 27. Aug 2016, 09:51

Werner,

ich meinte als Beispiel die Rahmenplatten, nicht die Ölkühlerhalter, da waren nur die ersten aus Alu, die brachen und wurden gegen Stahlteile getauscht.
Benutzeravatar
Ludentoni
König
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Lack ab!

Beitragvon andi » Sa 27. Aug 2016, 15:29

Dottore G. hat geschrieben:Moin Martin,
normale Moppeds sind nach 15 Jahren fertig.


Kann ich so nicht bestätigen. Alle Moppeds in unserer Garage sind 15 Jahre und älter und haben zwischen 50 und 115tkm auf der Uhr, keins wurde besonders geschont, mal davon abgesehen, dass wir nicht im Winter fahren.
Die V11 steht mit ganz weitem Abstand am schlechtesten da, obwohl die mit ebenso weitem Abstand die meiste Pflege bekommt. Das war qualitativ einfach nix bei der KR, später haben sie bei Guzzi ja was getan aber mir treibt's gelegentlich die Tränen in die Augen, wie lieblos mein Mopped zusammengewurstelt ist. Als ich im Frühjahr den Regler gewechselt habe, stand ich auch kurz vor der Totalzerlegung und Neuafbau.


Andi
"Moto Guzzi - macht Fahrer zu Mechanikern - seit 1921." (c) Hubert
V11Sport KR in silber und LMIII
HD E-Glide
Hatfield 462
XJR 1300SP
Benutzeravatar
andi
Administrator
 
Beiträge: 2405
Registriert: So 13. Jan 2008, 23:49
Wohnort: 84079 Bruckberg

Re: Lack ab!

Beitragvon likedeeler » Sa 27. Aug 2016, 17:52

andi hat geschrieben:
... stand ich auch kurz vor der Totalzerlegung und Neuafbau.



Jo, das war auch mein erster Gedanke bei den Bildern. Martin: sie gehört ins Trockendock mit einer ordentlichen Grundüberholung, auch unter der Wasserlinie. Das hat sie sich nach all den Jahren verdient. Gib Dir maln Ruck, Du hast ja noch mehr Dampfer im Hafen.

Salzwassergruß und Ahoi
Kay
Benutzeravatar
likedeeler
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1527
Registriert: So 13. Jan 2008, 19:46
Wohnort: Norderstedt (Dörp bi Hamburch)

Re: Lack ab!

Beitragvon Dottore G. » Sa 27. Aug 2016, 19:15

Meine Elfe ist 13 Jahre alt und ist quasi neu.
Die T5 ist 33 Jahre alt läuft wie Sauna und ist fit.
Die von
V35 C ist 32 Jahre und sieht super aus und läuft auch so.
Der Simson ist 24 Jahre und hat 27 tkm gelaufen
hat etliche Winter gesehen und ist das Butter und Brot
Mopped.Optisch ne glatte 4 aber technisch ne glatte 2.
Quintessenz,wenn ich ein Moppeds 15 Jahre richtig brauche über das Jahr ist es ohne Zuneigung richtig fertig.
Hab ich mehrere bleiben alle gut gut.
Wie immer ganz einfach.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10727
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Lack ab!

Beitragvon Thomas » So 28. Aug 2016, 19:32

V2A iost langsam rostender Chromstahl. Bei Chinesen sehr beliebt :schlag:


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
seit Juni 2017 K 1600 GTL wird verkauft

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
 
Beiträge: 4296
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Lack ab!

Beitragvon kurt » So 28. Aug 2016, 19:49

Hallo,
bei meiner blättert der rote Rahmenlack auch an diversen Stellen ab.
ich habe den losen Lack einfach entfernt und die Stellen eingefettet, gerostet hat der Rahmen bisher nicht, scheint hochwertiger Stahl zu sein.
Falls mal eine größere Aktion ansteht werde ich den beschichten lassen.
Den Batteriehalter etc. habe jedoch auch schon lackiert.
Bis dann
Kurt
Benutzeravatar
kurt
Doppel-As
 
Beiträge: 138
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 18:23

Re: Lack ab!

Beitragvon werner » So 28. Aug 2016, 21:51

Ludentoni hat geschrieben:Werner,

ich meinte als Beispiel die Rahmenplatten, nicht die Ölkühlerhalter, da waren nur die ersten aus Alu, die brachen und wurden gegen Stahlteile getauscht.


Rainer,
ich meinte die Schrauben des Halters in den Kühler. Die Alu Halterung ist bei mir auch schon nach ca. 30.000 Km gebrochen.

-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 4831
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Lack ab!

Beitragvon Dellario » Mi 31. Aug 2016, 21:28

mit 15 Jahren kommt so ne V11 jetzt in die Pubertät.....

alles wie damals ..... sprühen statt waschen :mrgreen:
Klack..Drrr...Wobb Wobb Wobb Wobb Grrmmmm (??)
Benutzeravatar
Dellario
König
 
Beiträge: 787
Registriert: So 26. Sep 2010, 10:05
Wohnort: südlich von Hamburg

Re: Lack ab!

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Fr 9. Sep 2016, 20:21

So langsam geht es weiter und ich habe heute schon wieder mit dem Zusammenbau begonnen.
Nein - eine Voll-Restaurierung ist es nicht geworden.
Aber eine ordentliche Renovierung.
Bild
Wo der Lack ab war :
. Losen Lack und Rost abkratzen, mit einem Flach-Schaubenzieher oder mit der Messingbürste, falls man da hin kommt.
. Mit Rostumwandler behandeln. Ich habe dazu ein Spray gekauft. Gibt es aber auch in der Dose. 6 Std. trocknen lassen.
. Grundieren. Ich habe grau gewählt. 6 Std. trocknen lassen.
. Dann schwarz oder rot lackieren . Ich arbeite mit 2-K Lack aus der Dose und nicht mit Spray.

Dann die Airbox und den Tank wieder einbauen und anschliessen.


Was mir Sorgen macht sind die Gummi-Tüllen an den Steckern. Die sind alle eingerissen und undicht. Eigentlich sollen sie die Stecker trocken halten.
Ich habe sie erst mal vorläufig mit selbst-vulkanisierendem Isolierband umwickelt und stabilisiert.
Muss wohl im Winter alle Gummi-Tüllen erneuern.
Bild

Gut dass der Sommer noch andauert.
-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8585
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen


Zurück zu Optisches Tuning

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste