Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Alle sonstigen technischen Themen

Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon kirk » Di 7. Jul 2009, 07:55

Nach einem kleinen Missgeschick ist der Schalthebel meiner Elfe entzwei. Da ich die Kosten niedrig halten möchte hatte ich mich, was einen neuen Schalthebel angeht (114 Euro in DE) auch mal bei unseren westlichen Nachbarn umgeschaut. Hier kostet er 199 .

Eine verlockende preiswerte Alternative wäre das Schweissen. Kann jemand was dazu sagen? Wie sieht es mit der Belastbarkeit, Festigkeit, usw aus ? Muss ich Bedenken haben, das mir das Teil im normalen Betrieb irgendwann wegbricht?


Gruss
Klaus
Yamaha XJ 550 (88-91)
Honda CB 750 Bol dor (92 - 2000)
Yamaha XJR 1200 (2000 - 2006)
Moto Guzzi V11 LeMans (11/2006 -
Moto Guzzi Griso 1100 (06/2013 -
Benutzeravatar
kirk
Routinier
 
Beiträge: 464
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:03
Wohnort: Münster

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Zonen Guzzista » Di 7. Jul 2009, 08:07

Guckstduhier

MacinTosh hat geschrieben:DIe Scheissnaht hält, Thomas. So, und nun mache ich Schluss:

Ich habe beim Tanken vergessen, den Seitenständer auszufahren und da iss die Dicke auf den Schalthebel geplumpst!!!

So, jetzt isses raus. Mein Gott, fühle ich mich wohl. Und jetzt im Chor: Wer noch? Alle, die jetzt ein rotes Köpfchen bekommen sollen aufstehen .... Habt Mut Jungs, glaubt mir, es geht Euch gleich viel besser. Und keiner kann mehr frötzeln und ihr müsst nicht tief gebeugt durch's Leben marschieren.

Grüße

Jürgen
Benutzeravatar
Zonen Guzzista
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1704
Registriert: Mo 3. Nov 2008, 12:18
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon diemo » Di 7. Jul 2009, 08:16

Der Mann fürs technische KnowHow ist professore, der für die Belastungstest MacinTosh.
Dietmar
v 11 ballabio 2004
suzuki dr 650 rse 1995
Benutzeravatar
diemo
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1742
Registriert: Di 26. Feb 2008, 17:34
Wohnort: 10785 Berlin

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon guzzireinhard » Di 7. Jul 2009, 08:18

nur wie lange hält die Sch(w) eissnaht ?

Klaus 2 Vorschläge:

1.)

Ich schraub meinen ab dann kriegste den und Eddi Haifisch muss am Samstag früh ohne den nach Gleishorbach fahren :hintern: :hintern:

2. )

Schiene den besser hällt ewig. Haben wir schon mehrfach unten am Teich gemacht als Connys Kumpel auffer Fresse lag. 2 Lochbleche drangeschraubt bzw. zusätzlich mit Schlauchbändern vom Sanimarkt und hält schon lange.

Optik : :kotzen: :kotzen:

aber schwäbisch, billig und langlebig !

Na wie bin ich ?

Gruss vom ehem. V 11 :reini:
V 11 Le Mans Bj. 2001 bis Juni 2002 (in Zahlung gegeben sprich gewandelt da laufend am Arsch)
V 11 Le Mans Bj. 2002 DÄS optimiert verkauft an Eddie Juni 09 !
Le Mans 850 Bj. 1976 1. Serie ! verkauft an Ingo Mai 20
Kawa GPZ 500 S Bj. 1995 "Notkessel" + für meine Frau Ruth
Honda CB 1300 SC 54 SA Bj. 2009 "Moped wie eine Altbauwohnung, zieht immer aber heftig"

Lasst die Möpse fliegen !
Benutzeravatar
guzzireinhard
Haudegen
 
Beiträge: 686
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 09:47

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon guzzied » Di 7. Jul 2009, 08:24

.............besser schrumpfschlauch, hält und sieht geil aus................. :dafuer:
Haifischmaultank1000SPfahrer und V11 Le Mans und Honda 400 Four (1976)
Benutzeravatar
guzzied
König
 
Beiträge: 872
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 08:35
Wohnort: 40789 Monheim

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon guzzireinhard » Di 7. Jul 2009, 08:31

aja auch gute Idee.. mir fällt gerade ein vor kurzem sah ich einen V 11 Fahrer der hatte den Schalthebel mit einem Hartgummischlauch (ala Pressluftschlauch) geschient...

sah auch gut aus ansch. hat auch das gehalten.

Also nachdem Haifisch seinen braucht überlegs Dir Klausi aber mach hinne ich möchte mit Dir ein Bier in Gleishorbach trinken wie in den verg. Jahren...

Reichts noch bis Gleishorbach ?

Hau rein !

Und das Bier zahl ich diesmal :hohren:
V 11 Le Mans Bj. 2001 bis Juni 2002 (in Zahlung gegeben sprich gewandelt da laufend am Arsch)
V 11 Le Mans Bj. 2002 DÄS optimiert verkauft an Eddie Juni 09 !
Le Mans 850 Bj. 1976 1. Serie ! verkauft an Ingo Mai 20
Kawa GPZ 500 S Bj. 1995 "Notkessel" + für meine Frau Ruth
Honda CB 1300 SC 54 SA Bj. 2009 "Moped wie eine Altbauwohnung, zieht immer aber heftig"

Lasst die Möpse fliegen !
Benutzeravatar
guzzireinhard
Haudegen
 
Beiträge: 686
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 09:47

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Dottore G. » Di 7. Jul 2009, 08:38

Geflickte Hebel sehen immer bescheiden aus,ordentlich schweissen beim Schalthebel ja,bei dem Fußbremshebel aber nicht.
Schalthebel ganz weg,dafür einfach ne Gripzange draufbeissen lassen. ;)
Sieht geil aus,wirkt echt kuhl,und dann braucht für den Federnwechsel auch nicht die ganze Hebelei abgenommen werden.
Und :reini: du hattest auch schon bessere Ideen,das fällt mir richtig auf bei dir.
Hat das nun mit dem Verkauf der Elfe zu tun,oder kannste nich mehr mit die Synapsen knacken? :mrgreen:
Du meinst das immer so gut,ich weiß das.Damit wirst du die Schuldgefühle aber auch nicht los :lol:
Dagegen hilft nur ne frische Elfe. :dafuer:

Gruß, Dieter
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11037
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Zonen Guzzista » Di 7. Jul 2009, 08:43

Such dir einfach jemanden der WIG schweissen kann evtl. http://www.gsi-slv.de/standorte/ hier. Mach ein bedröppeltes Gesicht und wenn du glück hast bist du mit 10 Euro dabei - mal ehrlich sone Sch(w)eißnaht guckt sich nach einer Weile weg.

Gruß Andreas

:kuh:
Benutzeravatar
Zonen Guzzista
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1704
Registriert: Mo 3. Nov 2008, 12:18
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon guzzireinhard » Di 7. Jul 2009, 08:44

Dieter da steht Schalthebel und nicht Bremshebel gell :schlag: Logo nix mit den bremsen :o


Ich mag Dich weisste ja :anstoss: aber warum sind das schlechte Ideen ? mehrfach ausprobiert und es funzt doch alles... wo sein problem ? Frag den Conny dem sein Kumpel ist mit dem geschienten Hebel locker noch nach hause gefahren also wattn los ?

zu wenig Rosche ?

:baby: :baby: :baby:


Reini traurig dass Dieter ihn so bös behandelt tut :oops:

Frische Elfe ? Tja schaun mer Male in ein paar Jährchen :dafuer:

Eddi verkauft die mir vielleicht wieder 2015 :kratz:
V 11 Le Mans Bj. 2001 bis Juni 2002 (in Zahlung gegeben sprich gewandelt da laufend am Arsch)
V 11 Le Mans Bj. 2002 DÄS optimiert verkauft an Eddie Juni 09 !
Le Mans 850 Bj. 1976 1. Serie ! verkauft an Ingo Mai 20
Kawa GPZ 500 S Bj. 1995 "Notkessel" + für meine Frau Ruth
Honda CB 1300 SC 54 SA Bj. 2009 "Moped wie eine Altbauwohnung, zieht immer aber heftig"

Lasst die Möpse fliegen !
Benutzeravatar
guzzireinhard
Haudegen
 
Beiträge: 686
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 09:47

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Dottore G. » Di 7. Jul 2009, 09:41

Mann Reini,
der Klaus wollte ne günstige Dauerlösung,und da komst du mit so einer beschissen Notflickerei.
Das kann doch nicht dein Ernst sein oder?
Es gibt auch Leute die Bremshebel schweissen ;) ,halte ich bei einem solchen sicherheitsrelevantem Teil für bedenklich,speziel wegen dem Material,bei Stahl sieht die Sache schon anders aus.
Notflickerei,da wo sie hingehört.
Ist für den Nachauseweg auch OK.
Da würde aber streng genommen auch ein Bindfaden reichen den ich mir über die Stiefelspitze lege,
damit kann man auch rauf und runterschalten.
Also nix für ungut,aber gute Ideen sehen bei mir anders aus,das sind einfach Lösungen die sich auftun,
mehr nicht. :P

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11037
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon CH.G. » Di 7. Jul 2009, 10:34

Ich warte schon lange darauf, dass Doc Däs einen Schalthebel anbietet, der zu seinem Bremshebel passt. Der würde nicht so schnell abbrechen :|
Es kann nur einen geben!
Christoph aus dem Donautal.
Guzzi V11 Cafe Sport
Kawa KH 400
BMW R90S
Honda Dominator
Simson S70 4-Kanal
Benutzeravatar
CH.G.
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1585
Registriert: Di 15. Jan 2008, 23:16
Wohnort: 78570 Mühlheim

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon kirk » Di 7. Jul 2009, 12:29

Sooo Jungens, vielen Dank für eure Tipps.

Und immer schön locker bleiben :trink: .

Hier gibt es in unmittelbarer Nähe eine Spezialschweisserei, die so was erledigen kann. Ich probiers gleich heut nachmittag mal.


Gruss

Klaus
Yamaha XJ 550 (88-91)
Honda CB 750 Bol dor (92 - 2000)
Yamaha XJR 1200 (2000 - 2006)
Moto Guzzi V11 LeMans (11/2006 -
Moto Guzzi Griso 1100 (06/2013 -
Benutzeravatar
kirk
Routinier
 
Beiträge: 464
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:03
Wohnort: Münster

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Dottore G. » Di 7. Jul 2009, 12:50

Die machen das schon Klaus,wird schon.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11037
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon CH.G. » Di 7. Jul 2009, 22:36

Das sind wohl echte Spezialisten. Wenn da mal der Kolben aus dem Motor fliegt, wird das Loch einfach wieder zugeschweißt :clap:
Es kann nur einen geben!
Christoph aus dem Donautal.
Guzzi V11 Cafe Sport
Kawa KH 400
BMW R90S
Honda Dominator
Simson S70 4-Kanal
Benutzeravatar
CH.G.
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1585
Registriert: Di 15. Jan 2008, 23:16
Wohnort: 78570 Mühlheim

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Dottore G. » Mi 8. Jul 2009, 09:16

Ohne vorheriges erwärmen :!:
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11037
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon professore » Mi 8. Jul 2009, 16:22

Hi Klaus

Als Schweißer und Schweißfachingenieur kann ich zum Thema wie folgt was senfen :oberl: :
1.) Alu Schweißen , und speziell Druckgußalu, aus dem der Hebel ist, ist selbst für geübte WIG Schweißer ein hartes Stück.
2.)Den Hebel vom Mac hab ich in Halle durch einen Lehrschweißer der schweißtechnischen Versuchs-und Lehranstalt Halle schweißen lassen, der Zonenguzzista aus Halle war dabei. Der Knabe hat sich viel Zeit gelassen und hat es sehr gut hinbekommen !!
Glück mit dem Material gehabt !!bei Fremdeinschlüssen im Guß geht es nicht zu schweißen, dass Ding wird spröde und beim ersten Gangwechsel fliegt dass Ding ab.
3.)So gut geschweißt hält der Hebel ewig !!
Die ausgesuchte Schweißbude scheint Aludruckguß zu kennen ( Motorgehäuse ).

Halt uns auf dem Laufenden, ob es geklappt hat

Gruß Thomas
V11 KR 1999
V12 Sport 2007
V13 in Arbeit
Benutzeravatar
professore
Kaiser
 
Beiträge: 1003
Registriert: Sa 13. Dez 2008, 10:59
Wohnort: 14089 Berlin

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon kirk » Mi 8. Jul 2009, 16:36

Das heisst wenn ich das Dingen am Freitag abhole, damit einmal kräftig auf den boden schlage (sozusagen den Hebel vor dem Einbau teste)und er bleibt eins, dann war das eine gelungene Operation?

Gruss
Klaus
Yamaha XJ 550 (88-91)
Honda CB 750 Bol dor (92 - 2000)
Yamaha XJR 1200 (2000 - 2006)
Moto Guzzi V11 LeMans (11/2006 -
Moto Guzzi Griso 1100 (06/2013 -
Benutzeravatar
kirk
Routinier
 
Beiträge: 464
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:03
Wohnort: Münster

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Dottore G. » Mi 8. Jul 2009, 17:13

Kommt eben drauf an welche Legierung es ist und welchen Draht der Schweisser benutzt.
Bei uns in der Bude wird schon sehr viel mit dem Laser gemacht,das sind ab und an Haarfeine Nähte,ohne
Zugabe von Schweissdraht,ist aber in dem Fall vom Schalthebel nicht so geeignet,da man ja bis unten hin durchschweissen muß.Oder man baut eben wie schon erwähnt wurde ganz langsam auf.
Die machen das schon,Erfahrung ist hier die halbe Miete.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 11037
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon kirk » Fr 10. Jul 2009, 14:45

So habe heut den Schalthebel abgeholt. Machte 24 Euronen. Der Typ sagte zu mir, direkt da wo die geschweisst haben, würde der nicht mehr brechen, eher weiter vorne oder hinten.
Naja, ich hoffe mal das solange ich die Elfe fahre, der kein zweites mal brechen wird.



Und so sieht das ganze aus:
Bild Bild

Bild Bild

Schad, das heut son blödes Wetter ist, sonst hätt ich den gleich schon mal getestet.

Gruss Klaus
Yamaha XJ 550 (88-91)
Honda CB 750 Bol dor (92 - 2000)
Yamaha XJR 1200 (2000 - 2006)
Moto Guzzi V11 LeMans (11/2006 -
Moto Guzzi Griso 1100 (06/2013 -
Benutzeravatar
kirk
Routinier
 
Beiträge: 464
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:03
Wohnort: Münster

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Fr 10. Jul 2009, 15:13

Sauber gemacht,
die Oberflaeche hat er gar noch durch Strahlen verdichtet! :clap:
Da sind 5o olle Mark voll OK.
-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 9175
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Hippo » Di 5. Jan 2021, 14:09

Hallo Leute,
da durch einen unverschuldeten Unfall (PKW hat mich beim Linksabbiegen aus dem Gegenverkehr übersehen) etwas Strasse an meine V11 gekommen, und hierbei der Schalthebel gebrochen ist, habe ich mich mal auf die Suche nach einem Ersatz gemacht. Das Teil ist ja leider nicht mehr lieferbar und beim Doc Daes gibt es nur den Bremshebel als Frästeil. Der gebrochene Hebel ist durch eine Dortmunder Spezialfirma auch super geschweist worden, trotzdem wollte ich den ersetzen und mir den reparierten auf Lager legen.
Hier bin ich fündig geworden:
http://www.harpermoto.com/harpers-6061- ... 10831.html
Inklusive Fracht und Zoll hat mich der ganze Spaß ca. 180,- Euronen gekostet, aber was solls. Das Teil ist sauber aus dem Vollen gefräst und passt ohne Nachbearbeitung und frickelei an die V11.
Kleiner Wehrmutstropfen: am 16.09.2020 bestellt und am 30.12.2020 eingetroffen.
Uli nördliche Halbkugel (Dortmund) V11-Sport Ballabio, BMW R100GS mit 70 PS am Hinterrädle
Benutzeravatar
Hippo
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 21:54
Wohnort: Dortmund

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Di 5. Jan 2021, 14:21

Servus Hippo, lange nichts gehört von Dir.
Dir geht's nach dem Unfall wieder gut ?

Danke für den Tip.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 9175
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon Hippo » Di 5. Jan 2021, 14:32

Servus Martin,
na ich war ja noch nie der Vielschreiber.
Danke der Nachfrage, mir ist bei dem Unfall so gut wie nichts passiert. Laut meinem Kollegen hinter mir habe ich mich sauber über die linke Schulter abgerollt. :clap:
Uli nördliche Halbkugel (Dortmund) V11-Sport Ballabio, BMW R100GS mit 70 PS am Hinterrädle
Benutzeravatar
Hippo
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 21:54
Wohnort: Dortmund

Re: Gebrochenen Schalthebel schweissen?

Beitragvon motoguzznix » Fr 15. Jan 2021, 14:55

Hallo

Ich habe mit einem geschweißten Schalthebel keine guten Erfahrungen.
Der ist mir ziemlich bald wieder abgebrochen. War keine große Krafteinwirkung. Stichwort Wärmeeinflußzone.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 439
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19


Zurück zu Sonstige technische Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste