Unkontrolliertes Tankwachstum

Alle sonstigen technischen Themen

Unkontrolliertes Tankwachstum

Beitragvon MartinS » Sa 15. Apr 2017, 18:50

Moin,wie ich heut mein Tank wieder montieren wollte wurde es ganz ganz eng.Mit den originalen Haltegummis gings beim letzten Mal schon nimmer, hab mir damals aus Kunststoff welche mit O-Ringen besetzte gedreht und die Schrauben Bohrung aussermittig gesetzt,quasi wie ein Exzender.Hat ca.8-10mm gebracht, mehr geht nicht sonst haut die Gabel an den Tank beim Einschlagen.Hinten die Schraube ist grad noch so mit Ach&Krach rein gegangen.
Wenn der noch weiter wächst dann ist Ende.Ist wohl nicht so ganz das optimale Material für ein Spritfass.

Martin
V11limonengrün,KTM Freeride 350,Morini Corsaro Avio,alles fast orignal

...alle Tage sind gleich lang aber unterschiedlich breit.
Benutzeravatar
MartinS
König
 
Beiträge: 857
Registriert: Do 17. Jan 2008, 22:13
Wohnort: Westerwald,Aldi-Süd

Re: Unkontrolliertes Tankwachstum

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Sa 15. Apr 2017, 20:31

Ja.... Das haben viele berichtet. Und ich habe das auch erlebt.
Der Tank wurde von Acerbis gefertigt, und zwar nicht nur für Guzzi (V10 und V11) sondern auch für Ducati.

Das Material, das ab Ende der 1990-er zum Einsatz kam, war anfangs Nylon. Das hat die Eigenschaft, Wasser aufzunehmen. Und dann dehnt sich das Material aus.
Im Ethanol-versetzten E5 und E10 Benzin ist immer Wasser drin, denn der Alkohol zieht Wasser an - besonders wenn er länger steht. Z.B. Über den Winter.
Erst ab 2004/05 hatte man das Problem erkannt und das Material umgestellt.

Abhilfe gegen das Wachsen des Tanks:
. Immer trocken und leer lagern, wenn er ausgebaut ist.
. Wenn eingebaut, im Winter volltanken und dann abstellen.

Angeblich schrumpft der Tank wieder, wenn man ihn 2-3 Wochen offen trocken lagert, z.B. im Heizungskeller wo es wärmer ist.

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8584
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Unkontrolliertes Tankwachstum

Beitragvon DiLo » So 16. Apr 2017, 08:27

Da ich immer vom guten super plus tanke, kann e10 nicht die Ursache sein.....
Da ich aber speziell an der vergaser Teilen immer wieder jede menge scheissdreck im spritsystem habe, glaube ich, Dass an der einen oder anderen tanke ein hydraischer druckausgleich in den tanks montiert ist.

Die Plörre wird immer schlechter......
Benutzeravatar
DiLo
Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:48
Wohnort: 67663 Kaiserslautern

Re: Unkontrolliertes Tankwachstum

Beitragvon -Martin.Glaeser- » So 16. Apr 2017, 09:48

...ja......früher war alles besser.... Selbst der Sprit!

Das unkontrollierte Wachstum über die Winterzeit, genauer gesagt zwischen Weihnachten und Ostern, ist auch anderswo zu beobachten : Besonders am Mopped-Fahrer selbst!
Gerüchteweise hört man von eifersüchtigen Ehefrauen, die in dunklen Nächten die Leder-Kombi des Ehemannes enger nähen. Kennt da jemand Fälle?
Aus anderen Quellen ist zu hören, dass Kalorien im Winter doppelt so fett sind und daher doppelt so gut anschlagen. Hat da jemand Erfahrung?
-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 8584
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Unkontrolliertes Tankwachstum

Beitragvon MartinS » So 16. Apr 2017, 10:03

Martin was du meinst ist der so genannte Schrumpfledereffekt,die Frau ausnahmsweise mal nicht dran beteiligt.Andererseits arbeiten die Weißbier-Hersteller mit der Lederkombiindustrie zusammen.

Hat das mal einer probiert, leeren Tank mehrere Wochen trocken/warm auslagern?

Martin
V11limonengrün,KTM Freeride 350,Morini Corsaro Avio,alles fast orignal

...alle Tage sind gleich lang aber unterschiedlich breit.
Benutzeravatar
MartinS
König
 
Beiträge: 857
Registriert: Do 17. Jan 2008, 22:13
Wohnort: Westerwald,Aldi-Süd

Re: Unkontrolliertes Tankwachstum

Beitragvon guzzipapa » So 16. Apr 2017, 10:06

Das mit schrumpfenden Lederkombis ist eine natürliche Angelegenheit. Leder, das unbewegt im Schrank hängt, trocknet ein, wird dabei steifer und schrumpft. Wenn das selbe Phänomen auch bei Textilklamotten auftritt, dann besteht wahrscheinlich ein Zusammenhang mit dem falschen Einsatz von Kalorien am Eigentümer. Der Nährstoffbedarf eines Individuums errechnet sich aus Erhaltungsfutter = abhängig von der Körpermasse :esse: :bier: und Leistungfutter = abhängig von körperlicher Leistung. Daraus kann jeder für sich errechnen, ob seine Nährstoffzufuhr ev. für unkontrolliertes Wachstum verantwortlich sein könnte.

Gottfried
guzzipapa
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1938
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich


Zurück zu Sonstige technische Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast