Becker Lifter

Scheiben,Packtaschen usw.

Becker Lifter

Beitragvon driverv11 » So 5. Jul 2020, 09:07

Hallo Leute,

hat vielleicht jemand noch einen Becker Lifter oder vergleibares den er nicht mehr braucht?

LG
Helmut
driverv11
Doppel-As
 
Beiträge: 109
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:55
Wohnort: Neu-Anspach

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Do 9. Jul 2020, 18:34

Servus Helmut,

ich hätte noch einen Lifter in der Garage. Der ist noch neuwertig und hat auch an beiden Seiten die passenden Stecknüsse verschraubt, damit die ordentlich sitzen und nicht ständig abfallen.
Auf Wunsch kann ich gerne ein paar Bilder davon machen.

Gruß Toni
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon -Martin.Glaeser- » Do 9. Jul 2020, 19:04

Wie ....Nüsse verschraubt ?
Das interessiert mich auch.
Ich stecke die Nüsse auf, und sie fallen regelmässig beim Aufbocken ab.

Hast Du ein Foto?

-M-
"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
 
Beiträge: 9005
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Becker Lifter

Beitragvon werner » Do 9. Jul 2020, 19:32

Nur abfallende Nüsse sind original..!
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 5110
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Becker Lifter

Beitragvon lucky » Sa 11. Jul 2020, 11:53

-Martin.Glaeser- hat geschrieben:....
Ich stecke die Nüsse auf, und sie fallen regelmässig beim Aufbocken ab.
....
-M-


Manchmal sogar mit Motorrad.... :schitt:
V11 LeMans 2004 + Mivv mit Kat
Benutzeravatar
lucky
Foren Gott
 
Beiträge: 3821
Registriert: Di 15. Jan 2008, 15:35
Wohnort: 12309 Berlin

Re: Becker Lifter

Beitragvon werner » Sa 11. Jul 2020, 12:54

lucky hat geschrieben:
-Martin.Glaeser- hat geschrieben:....
Ich stecke die Nüsse auf, und sie fallen regelmässig beim Aufbocken ab.
....
-M-


Manchmal sogar mit Motorrad.... :schitt:


.., tatsächlich? :o
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 5110
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Mo 13. Jul 2020, 22:56

werner hat geschrieben:Nur abfallende Nüsse sind original..!
-w-

Ist der Original Becker-Lifter. Einfach Gewinde in die Bolzen und die Nüsse mit ner passenden Schraube verschraubt. Funktioniert perfekt und kein Ärger mehr mit abfallenden Nüssen. ;)
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon Ludentoni » Di 14. Jul 2020, 12:48

Durchs Kugelloch der 18er Nuss verschraubt? Dann sind die Nüsse aber nicht mehr drehbar auf dem Bolzen... Ohne Nut im Bolzen ist das dann aber doof so festverschraubt.
Benutzeravatar
Ludentoni
Kaiser
 
Beiträge: 1056
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Di 14. Jul 2020, 17:40

Ach was, nix is fest verschraubt. Die Nüsse haben ca. 1/2mm Luft und drehen ganz locker....den Lifter hatte ich so einige Jahre im Einsatz und funktioniert perfekt!!! :-D
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon werner » Mi 15. Jul 2020, 08:30

Bohrung und Splint ginge auch.
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 5110
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Becker Lifter

Beitragvon Dottore G. » Mi 15. Jul 2020, 09:06

Ich nutze einen Eigenbaulifter ohne Nüsse.Es wurden zwei 50ziger Wellen ausgedreht mit Kunststoff ausgebuchst und Gewinde eingebracht.Da fällt nix ab,da muß nix hindreht werden damit die Nüsse auf die Muttern flutschen da gibt es nicht mal Druckstellen an den Muttern.Höher und leichter zu bedienen als ein Becker ist der auch noch mit dem langen Hebel.
Ganz Edelstahl und hat nur Arbeitszeit gekostet.
Rechnet sich aber nur wenn man Spaß am bauen hat,Stundenlohn halten kann man mit sowas nicht.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10965
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Mi 15. Jul 2020, 12:38

werner hat geschrieben:Bohrung und Splint ginge auch.
-w-

Bohrung in gehärtete Nüsse dürfte aber nicht einfach werden und drehbar sind sie dann auch nicht mehr. ;)

Nachdem im Frühjahr mein Fuhrpark geschrumpft ist, fiel nach 16 Jahren V11 auch meine LM ner Stelvio zum Opfer...damit sind auch 500 km am Stück ohne Tankstop und ohne Schmerzen im Handgelenk oder Nacken möglich, und das mit deutlich mehr Punch und erheblich bessererm Fahrverhalten. Somit brauch ich auch den Lifter nicht mehr.
Hab ja lang mit der Elfe gehadert, aber letztlich hat die alte 850 T das Rennen gemacht, mit der als Zweitmotorrad hab ich einfach mehr Spaß bei der gelegentlichen Sonntagsausfahrt. :-)

Also Helmut (driverv11) oder evtl. sonst jemand, noch Interesse am Becker-Lifter "inkl. verschraubter Nüsse"???
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon roland.k » Mi 15. Jul 2020, 16:34

Hallo,

ich hatte auch schon einen Becker-Lifter und die Fummelei mit den Nüssen ist schon nervig. Einziger Vorteil war, dass die Kiste extrem stabil stand. Derweil hab ich einen anderen Ständer, kann aber nicht sagen wo man den kaufen kann. Da steht die Kiste ähnlich stabil, jedoch ist das Liften damit sehr viel einfacher. Ich mach das mit der linken Hand am Lenker und der rechten Hand den Lifter. Einfach drunter, ausrichten, hoch, fertig.
Dateianhänge
MG-Lifter3.jpg
MG-Lifter2.jpg
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
 
Beiträge: 3434
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Mi 15. Jul 2020, 18:55

Ach ja, aufgebockt hab ich immer mit der langen Gelenkratsche von Proxxon. Der 1/2" Vierkant passt ja genau in die Aussparung und damit gehts Kinderleicht wie beim Hauptständer der Stelvio. ;)
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon guzzipapa » Mi 15. Jul 2020, 20:15

Ein ganz schönes Motorrad hast du aus der 850 T gemacht. Nur um die Borrani Felgen wäre mir leid gewesen zum schwärzen. Womit hast du den Motorblock und den Endantrieb bearbeitet, weil die schöner funkeln wie als Neue?

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2274
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Do 16. Jul 2020, 14:02

Hallo Gottfried, die Teile wurden gestrahlt und anschließend gelackt. Die kompl. Revision war vor gut 5 Jahren und seither ist sie ca. 9000 km gelaufen.

Gruß Toni
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon Ludentoni » Do 16. Jul 2020, 18:23

roland.k hat geschrieben:
Derweil hab ich einen anderen Ständer, kann aber nicht sagen wo man den kaufen kann. Da steht die Kiste ähnlich stabil, jedoch ist das Liften damit sehr viel einfacher. Ich mach das mit der linken Hand am Lenker und der rechten Hand den Lifter. Einfach drunter, ausrichten, hoch, fertig.



Luigi hatte sowas im Angebot:

https://wendelmotorraeder.de/spezialwer ... 15001.html
Benutzeravatar
Ludentoni
Kaiser
 
Beiträge: 1056
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Becker Lifter

Beitragvon Finnscura » Do 16. Jul 2020, 19:29

https://www.valpolini.com/index.php/home-de/prodotto?&fID=1083

Ich hab`s seinerzeit von Valpolini gekauft.
Gruss
Mika
Benutzeravatar
Finnscura
Routinier
 
Beiträge: 260
Registriert: Di 10. Apr 2012, 17:19
Wohnort: Finnland

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Fr 17. Jul 2020, 10:55

...den Ständer kenn ich auch, ist aber von der Stabilität und der Standsicherheit doch nicht mit dem Becker vergleichbar - um den es hier ja eigentlich ging. :kratz:
Der MG-Ständer liegt hinten nur links am Hebel auf. Zum Aufbocken über'n Winter sicher ausreichend, aber bei Arbeiten am Bock wäre der mir zu unsicher und zu instabil.
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon roland.k » Fr 17. Jul 2020, 11:24

Ja, der Becker-Ständer ist standfester. Für 90% der Nutzung ist mir der MG-Ständer lieber, da es einfach kein solches Gefummel ist, bis die Fuhre damit gerade steht. Die Ursprüngliche Frage war ja Becker oder vergleichbares :-)
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
 
Beiträge: 3434
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Fr 17. Jul 2020, 12:10

Damit wäre ich raus....wollte nur Helmut (driverv11) oder evtl. anderen Interessenten meinen Becker-Lifter anbieten.
Dank der gesicherten Nüsse hält sich jedenfalls das "Gefummel" in Grenzen und in einer Minute ist die Elfe aufgebockt - außerdem muss sie ja nicht jeden Tag auf den Ständer. :mrgreen:
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Re: Becker Lifter

Beitragvon roland.k » Fr 17. Jul 2020, 12:42

Na dann schreib doch einfach mal Deine Konditionen zum Verkauf. Womöglich wäre er dann ja schon verkauft :bier:
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
 
Beiträge: 3434
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg

Re: Becker Lifter

Beitragvon Finnscura » Fr 17. Jul 2020, 14:40

ist aber von der Stabilität und der Standsicherheit doch nicht mit dem Becker vergleichbar

Lässt sich aber verbessern. Hebel eingeschweisst und die Stütze auf der andere Seite. Erst die Nüsse auf den Muttern, dann mit MG -"lifter" liften.

Bild
Benutzeravatar
Finnscura
Routinier
 
Beiträge: 260
Registriert: Di 10. Apr 2012, 17:19
Wohnort: Finnland

Re: Becker Lifter

Beitragvon driverv11 » Fr 24. Jul 2020, 19:12

Hallo Leute und speziell Toni,

ich habe ja einen Heber für die Schwinge bzw. das Heck. Damit habe ich den Motor ausgebaut.
Habe dann noch eine Holzplatte unters Vorderrad gelegt, damit alles gerade steht
und so ging das ganz prima.

LG
Helmut
driverv11
Doppel-As
 
Beiträge: 109
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:55
Wohnort: Neu-Anspach

Re: Becker Lifter

Beitragvon Toni » Sa 25. Jul 2020, 09:53

driverv11 hat geschrieben:Hallo Leute,

hat vielleicht jemand noch einen Becker Lifter oder vergleibares den er nicht mehr braucht?

LG
Helmut

driverv11 hat geschrieben:Hallo Leute und speziell Toni,

ich habe ja einen Heber für die Schwinge bzw. das Heck. Damit habe ich den Motor ausgebaut.
Habe dann noch eine Holzplatte unters Vorderrad gelegt, damit alles gerade steht
und so ging das ganz prima.

LG
Helmut

Wie jetzt Helmut, ich dachte Du suchst einen Heber. :hammer:

Wenn sonst keiner meinen Becker brauchen kann, dann beilbt er halt hier.

Gruß Toni
Der Bayern Toni :reini:
Benutzeravatar
Toni
Doppel-As
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 24. Apr 2008, 23:14
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

Nächste

Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast