Suche Scheinwerfer V11 Lemans

V11-Ersatzteile / Bezugsquellen

Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon motoguzznix » Do 19. Mär 2020, 11:08

Hallo liebe V11 Gemeinde

Wie im Titel schon erwähnt suche ich einen Scheinwerfer bzw eigentlich den Scheinwerfertopf für eine V11 Lemans. Der Reflektor wäre noch in Ordnung.

Habe ein intaktes Gehäuse einer Ballabio liegen, das gleich ausscheut aber leider etwas größer ist. Würde also auch tauschen, wenn wer sowas sucht.

Wir sind gerade dabei, den Motor der Lemans meines Kollegen Wolfgang zu überholen. Bei der Zerlegung hat sich herausgestellt, daß der Scheinwerfertopf starke Risse hat - vermutlich die Spätfolgen von einem Sturz vor ein paar Jahren in der Toskana.
Der Motor hat 60t km drauf und sieht nicht schlecht aus bis auf die Ventilführungen - am Auslaß total verschlissen, Einlaß grenzwertig. Er hat auch schon über die Führung Öl gezogen, ein Tropfen war an der Führung zu sehen. Vermutlich war auch schon leichtes Blowby über die Kolbenringe, da die Drosselklappen Ölkohlebelag hatten. Brennraum, Kolbenboden und die Auslaßkanäle haben sehr starke Ölkohleablagerungen.
Mir war schon früher aufgefallen, daß der Motor merklich mehr Drosselklappenöffnung brauchte als andere Motoren für die 1100 Touren Leerlaufdrehzahl. Auch die Kompression war mit meinem Meßgerät mit li 10, re 10,5 recht schwach. Meine Quota hat mit dem selben Gerät gemassen 13,5 und 14.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 433
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon Ludentoni » Do 19. Mär 2020, 12:37

Welches Motoröl wurde verwendet, mineralisch oder vollsynthetisch?
Benutzeravatar
Ludentoni
Kaiser
 
Beiträge: 1070
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55
Wohnort: Güllegürtel

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon werner » Do 19. Mär 2020, 15:58

.., für 60k ist das ein ungewöhnlicher Verschleiss. Wie wurde das Motorrad bewegt?
-w-
V11/KR in zeitlosem grigio argento metallizzato, ohne Interferenzrohr oder sonstigem SchnickSchnack!

Vive le Chapter! + refugees are welcome !
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
 
Beiträge: 5139
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 12205 Berlin

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon centauer » Do 19. Mär 2020, 16:02

Bei ebay gibts gerade einen preiswerten im Angebot :o

https://www.ebay.de/itm/Moto-Guzzi-V11- ... SwKz5dtvOY

Scheint einen vergoldeten Reflektor zu haben :-D
Ich meine aber, dass der Breva 750er Topf passen soll. Vielleicht kann das ja jemand bestätigen

GG Jürgen
V10 Centauro, 1. Serie
V11, KR + KT
Benutzeravatar
centauer
Eroberer
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2008, 13:42
Wohnort: Bayreuth

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon motoguzznix » Do 19. Mär 2020, 19:38

Ludentoni hat geschrieben:Welches Motoröl wurde verwendet, mineralisch oder vollsynthetisch?


Seit ich die Maschine mache immer Castrol Edge 10W60 vollsynthetisch. Was allerdings die ersten 49t km eingefüllt wurde weiß ich nicht. Der letzte Ölwechsel davor war mit 5W40 laut Rechnung. Die meisten Motoradbetriebe haben kei 10W60 auf Lager und füllen rein was sie in alle anderen Motorräder auch reinfüllen...
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 433
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon motoguzznix » Do 19. Mär 2020, 19:41

centauer hat geschrieben:Bei ebay gibts gerade einen preiswerten im Angebot :o

https://www.ebay.de/itm/Moto-Guzzi-V11- ... SwKz5dtvOY

Scheint einen vergoldeten Reflektor zu haben :-D
Ich meine aber, dass der Breva 750er Topf passen soll. Vielleicht kann das ja jemand bestätigen

GG Jürgen

Danke für den Link, hatte in Ebay noch nicht nachgeschaut. Motorradteile Hannover wollen die Teile scheinbar vergolden, manches ist wirklich kurios.

Den Hinweis mit dem Breva scheinwerfer werde ich prüfen, vielen Dank.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 433
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon motoguzznix » Do 19. Mär 2020, 19:44

werner hat geschrieben:.., für 60k ist das ein ungewöhnlicher Verschleiss. Wie wurde das Motorrad bewegt?
-w-

Ich finde das ist ein sehr geringer Verschleiß für die Kilometer. Außer den Ventilführungen ist wirklich alles im grünen Bereich.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 433
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon Dottore G. » Do 19. Mär 2020, 20:16

Ich denk auch da ist nicht das richtige Öl gefahren worden
dann sehen Kolben und Brennräume so klebrig verkokt aus,
und die verschmutzten Drosselklappen bzw. Gehäuse kommt vom sprotzen wenn nicht richtig gesynkt wird.
Dann schlägt das zurück und sieht so aus.
Ventilführungen sind oft verschlissen,laufen würde das noch lang,aber wenn es schon auseinander ist.
Sucht euch einen ordentlichen der euch die Köpfe macht,da kann schnell was versaut werden.
Führungen schief oder lose,Sitze fallen raus oder zu große Ventile die sich dann beim Schnurre geben berühren.
Alles schon gesehen.

Gruß, Dieter.
Moto Guzzi 850 T5. Moto Guzzi V11 LM fast orginal. Moto Guzzi V35 C. Simson S63 und Di Blasi R7,dazu Honda Elite 150 nebst Honda Helix CN 250 "ganz erheblich" optimiert.Italjet Tiffany 25
In meine Guzzen kommt nur Super + und Luft ;-) na gut,Öl gibts auch noch.Und in den Endantrieb auch noch Molykote.Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
http://schweger-italotreffen.de
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
 
Beiträge: 10968
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage

Re: Suche Scheinwerfer V11 Lemans

Beitragvon motoguzznix » Fr 20. Mär 2020, 10:14

Hallo Dieter

Da war nichts klebrig verkokt, das war beinhart festgebrannte Ölkohle. Ist ganz schön Arbeit, das zu säubern.
Das kommt vom Öl, das über die Einlaß-Ventilführungen angesaugt wurde. Bei geschlossener Drosselklappe im Schubbetrieb herrscht da ordentlich Unterdruck, der das Öl durch die Führung zieht.

Führungen lasse ich machen, da habe ich einen guten Betrieb in der Nähe. Für die Sitzbearbeitung habe ich selber das Werkzeug. Schief sitzende Ventile kommen meist von nicht exakt gebohrten Führungen. Hatte ich einmal bei einer Centauro: das Ventil ist so schief gestanden, daß kein Dichtsitz durch Sitzbearbeitung erreichbar war. Wir mußen zwei Führungen wieder austreiben und neue anfertigen.
Mit den Führungen von HMB gab es da noch nie Probleme. Die kommen auch diesmal rein.
MfG Ernst
aus A ganz rechts unten

LM2 80 - V11Sport KR schwarz - V65 Lario mit Motorschaden - Quota 1000 mit nur 130t km - Ghezzi Brian Supertwin
Benutzeravatar
motoguzznix
Routinier
 
Beiträge: 433
Registriert: Mo 21. Jan 2008, 13:19


Zurück zu Ersatzteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast