Ausflug nach China

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Luhbo_ » Mi 31. Jul 2019, 19:08

Danke für Berichte und Bilder :) Ginge die Tour auch mit der V11, vielleicht auf Nobblies, oder braucht's so ein Semi Gelände Dingens?
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1977
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Do 1. Aug 2019, 16:39

Wir sind jetzt in Safranbolu, dem ersten Ort der alten Seidenstrasse, angekommen. Heute hatten wir ca. 90 km Piste. Im Prinzip kann man alles was man mit einer GS fahren kann auch mit der V11 fahren. Ob man sich und der V11 einen Gefallen tut, ist eine andere Frage.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Kuzel » Do 1. Aug 2019, 17:00

Istanbul - Safranbolu mit 90 Km Piste - Respekt - ein strammes Programm. Gute Weiterfahrt.

Michael
<< Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher. >> Albert Einstein, 1879-1955
_____________________________________________________________________________________________________
*V85TT * V11 Le Mans - Bauj. '02 * Le Mans III - Bauj. '84 * Cali EV - Bauj. '05 * Galletto160 Bauj. '52 * Zigolo98 Bauj. '58
Benutzeravatar
Kuzel
Doppel-As
 
Beiträge: 184
Registriert: Di 23. Jul 2013, 08:19
Wohnort: CH 8542 Wiesendangen

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Luhbo_ » Fr 2. Aug 2019, 14:54

Hans2 hat geschrieben:.... Ob man sich und der V11 einen Gefallen tut, ist eine andere Frage.


Reisen dieser Art sind ja nicht neu, in den 60er/70er/80ern liefen die halt noch unter Abenteuer. Wobei ich selber nie was in der Art gemacht habe, ich will also keinesfalls irgendwas runter reden hier, im Gegenteil. Die haben halt ihre T3 oder 750er Kuh genommen, losgefahren, Zielfoto gemacht, wieder heimgefahren. Deswegen würde ich mir das auf der V11 ziemlich wild vorstellen. Man könnte den Lenker ja zur Not mal eine Zeit lang über der Gabelbrücke montieren :)
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1977
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Ausflug nach China

Beitragvon hans » Sa 3. Aug 2019, 09:31

Bild 8 2.jpeg


Bild 7 2.jpeg


Bild 6 2.jpeg


Bild 5 2.jpeg


Bild 4 2.jpeg


Bild 3 2.jpeg


Bild 2 2.jpeg


Bild 1 2.jpeg
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Kuzel » Sa 3. Aug 2019, 11:55

Danke für die Fotos - meine tägliches Dosis Fernweh.
Cooler Visierfeststeller.
Sieht ja so aus, als ob Ihr richtig Spaß habt. :clap:

Michael
<< Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher. >> Albert Einstein, 1879-1955
_____________________________________________________________________________________________________
*V85TT * V11 Le Mans - Bauj. '02 * Le Mans III - Bauj. '84 * Cali EV - Bauj. '05 * Galletto160 Bauj. '52 * Zigolo98 Bauj. '58
Benutzeravatar
Kuzel
Doppel-As
 
Beiträge: 184
Registriert: Di 23. Jul 2013, 08:19
Wohnort: CH 8542 Wiesendangen

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Sa 3. Aug 2019, 14:45

Wir sind jetzt in Bayburt, Türkei. Morgen geht es weiter nach Georgien. Ist doch ein Designerstück der Visieroffenhalter. Damit es nicht langweilig wird, kann man sich gerne beim Reifen flicken beteiligen. Die gefahrenen Strecken durch die Berge, mehr oder weniger parallel zum Schwarzen Meer, waren toll. Der durchfahrene Teil der Türkei ist landschaftlich ausgesprochen schön. Bier gab es allerdings die letzten beiden Tage nicht mehr. Die Motorräder laufen problemlos. Die V 85 TT brauchte bis jetzt 0.2 Liter Öl, was weniger war als bei den luftgekühlten BMWs.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Kuzel » Sa 3. Aug 2019, 16:04

Wenn kein Bier Eure einzige Sorge ist, dann ist doch alles super!

Habt Ihr den Plan geändert? Nach der Ausschreibung von 2020 müsste es erst noch nach Savsat gehen, das liegt kurz vor Georgien. In Georgien soll es tollen Wein geben. Bin gespannt auf Deinen Eindruck von Georgien - es soll wunderschön sein. Steht bei mir auch auf der Agenda.

Gute Weiterfahrt.

Michael
<< Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher. >> Albert Einstein, 1879-1955
_____________________________________________________________________________________________________
*V85TT * V11 Le Mans - Bauj. '02 * Le Mans III - Bauj. '84 * Cali EV - Bauj. '05 * Galletto160 Bauj. '52 * Zigolo98 Bauj. '58
Benutzeravatar
Kuzel
Doppel-As
 
Beiträge: 184
Registriert: Di 23. Jul 2013, 08:19
Wohnort: CH 8542 Wiesendangen

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Sa 3. Aug 2019, 16:29

Ein paar Tage ohne Bier sind kein Problem. Das durchfahrene Gebiet ist sehr konservativ. Z.B ist es heute schon das dritte Hotel bei dem das Betreten der Zimmer mit Strassenschuhen verboten ist. Ob die Tourbeschreibung für 2020 mit unserer Tour übereinstimmt weiss ich nicht. Unsere Tour entspricht auch nicht der Pilottour von 2018, als die Reise erstmalig durchgeführt wurde.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon hans » Mo 5. Aug 2019, 16:20

13 2.jpg


12 2.jpg


11 2.jpg


10 2.jpg


9 2.jpg


8 2.jpg


7 2.jpg


6 2.jpg


5 2.jpeg


4 2.jpg


3 2.jpg


2 2.jpg


1 2.jpg
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Mo 5. Aug 2019, 17:43

In der Türkei hatten wir viele Polizeikontrollen. Dabei interessierten sich die Polizisten mehr für die Motorräder als für unsere Führerscheine. Der Grenzübertritt von der Türkei nach Georgien lief relativ problemlos. Wir sind jetzt in Gori der Geburtstadt Stalins. Obwohl ich sehr vorsichtig fuhr, erwischte ich einen grossen Stein, der mir die Vorderradfelge verbog. Zum Glück fanden wir eine Werkstatt, die mir die Felge wieder soweit zurechtdengelte, dass ich heute keine Luft verlor. Der Reiseveranstalter legt seine Präferenz auf Motorrad und ncht auf Reise. In jedem asiatischen Land einschl. Russland ist zusätzlich ein einheimischer guide dabei. Jeden Abend wird die Strecke des nächsten Tages besprochen und die Wünsche der Gruppe eingebaut. Alle Mitfahrer haben jahrzehntelange Motorraderfahrung. Wir fahren Durchschnittsgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h. Ich hätte nie gedacht, dass ein willkürlich zusammengwürfelter Haufen solche Geschwindigkeiten fährt und dies von der Reiseleitung akzeptiert wird. Ein stupides Abfahren der schnellsmöglichen Verbindung zwischen zwei Übernachtungsorten hatten wir noch nie. Morgen starten wir schon um 7.00 Uhr, damit wir unser Ziel Grosny in Tschetschenien auch bei einer längeren Grenzkontrolle erreichen.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Luhbo_ » Mo 5. Aug 2019, 17:47

Danke für den Update :)
Und die schönen Bilder natürlich.
Türkei war Anatolien ganz hinten, oder?
"Blöde Entscheidungen ergeben oft die besten Stories!"
Benutzeravatar
Luhbo_
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1977
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 22:13

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Kuzel » Mo 5. Aug 2019, 17:47

Zum Glück konnte die Felge soweit gerichtet werden - hoffe, die hält durch.

Michael
<< Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher. >> Albert Einstein, 1879-1955
_____________________________________________________________________________________________________
*V85TT * V11 Le Mans - Bauj. '02 * Le Mans III - Bauj. '84 * Cali EV - Bauj. '05 * Galletto160 Bauj. '52 * Zigolo98 Bauj. '58
Benutzeravatar
Kuzel
Doppel-As
 
Beiträge: 184
Registriert: Di 23. Jul 2013, 08:19
Wohnort: CH 8542 Wiesendangen

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Mo 5. Aug 2019, 17:50

Über Nord-Ostanatolien nach Georgien.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Mo 5. Aug 2019, 17:59

Kuzel hat geschrieben:Wenn kein Bier Eure einzige Sorge ist, dann ist doch alles super!

Habt Ihr den Plan geändert? Nach der Ausschreibung von 2020 müsste es erst noch nach Savsat gehen, das liegt kurz vor Georgien. In Georgien soll es tollen Wein geben. Bin gespannt auf Deinen Eindruck von Georgien - es soll wunderschön sein. Steht bei mir auch auf der Agenda.

Gute Weiterfahrt.

Michael

Bis jetzt hat mich Georgien nicht vom Stuhl gehauen. Vielleicht kommt morgen noch ein highlight. Georgien hat aber auch mit den bis jetzt durchfahrenen Regionen sehr starke Konkurrenz.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Mo 5. Aug 2019, 18:02

Kuzel hat geschrieben:Zum Glück konnte die Felge soweit gerichtet werden - hoffe, die hält durch.

Michael

Das hoffe ich auch. Ich wollte robustere Speichenfelgen montieren, fand aber keine passende für das Vorderrad. So wie ich diesen Stein seitlich erwischt habe, hätte es eine Speichenfelge auch nicht schadlos überlebt.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Mo 5. Aug 2019, 18:07

An der V 85 TT wird zwischenzetlich immer ein bisschen an der Fahrwerkseinstellung gebastelt. V85 und Multistrada laufen problemlos.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Kuzel » Mo 5. Aug 2019, 18:37

Hans2 hat geschrieben:Bis jetzt hat mich Georgien nicht vom Stuhl gehauen. Vielleicht kommt morgen noch ein highlight. Georgien hat aber auch mit den bis jetzt durchfahrenen Regionen sehr starke Konkurrenz.

Danke für Dein Feeback zu Georgien, dann werde ich die Schwerpunkte meiner geplanten Reise ans Kaspische Meer nochmal neu gewichten bzw. überdenken - wollte eigentlich ein paar Tage in Georgien bleiben.

Michael
PS: Könnte evtl. ein Schlauch helfen, wenn die Luft nicht hält?
<< Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher. >> Albert Einstein, 1879-1955
_____________________________________________________________________________________________________
*V85TT * V11 Le Mans - Bauj. '02 * Le Mans III - Bauj. '84 * Cali EV - Bauj. '05 * Galletto160 Bauj. '52 * Zigolo98 Bauj. '58
Benutzeravatar
Kuzel
Doppel-As
 
Beiträge: 184
Registriert: Di 23. Jul 2013, 08:19
Wohnort: CH 8542 Wiesendangen

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Di 6. Aug 2019, 03:39

Der uns begleitende Mechaniker sagt, dass ein Schlauch gefährlich ist weil sich ein Schlauch durch die Form der Felge aufscheuern wird. Ich dachte auch einen Schlauch einzuziehen wäre die einfachste Möglichkeit.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon guzzipapa » Di 6. Aug 2019, 07:19

Hans2 hat geschrieben:Der uns begleitende Mechaniker sagt, dass ein Schlauch gefährlich ist weil sich ein Schlauch durch die Form der Felge aufscheuern wird. Ich dachte auch einen Schlauch einzuziehen wäre die einfachste Möglichkeit.


Aus unserer Nachbargemeinde ist einmal einer in den Anfangsjahren auf der Paris-Dakar mitgefahren. Der hat das selbe Problem (mit Plattfuss) so gelöst, dass er alles mögliche, was er Kleidung mit hatte, anstelle der kaputten Schlauches in den Reifen gestopft hat. Damit ist er die restliche Strecke des Tages durchgekommen.
Wir halten dir die Daumen, dass dein Rad auch ohne Kleideropfer durchhält. :razzing:

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2122
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ausflug nach China

Beitragvon hans » Di 6. Aug 2019, 16:35

5 2.jpg


4 2.jpg


3 2.jpg


2 2.jpg


1 2.jpg
Benutzeravatar
hans
Kaiser
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 07:41
Wohnort: 94060 Pocking

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Di 6. Aug 2019, 17:42

Es ist nur noch eine kleine Stalinstatue beim Museum an der Rückseite des Geburtshauses vorhanden. Zur Abwechslung waren dieses mal Schweine unterwegs. Überall in Georgien sind Grillbuden an den Strassen vorhanden an denen man sich in Form von leckeren Grillspiesen ggf. an den Schweinen für eventuellen Übermut rächen kann. Ich will Georgien nicht schlecht schreiben. Reist man über die Ukraine und Russland an, wird man sich sicher an der alpinen Landschaft erfreuen. Kommt man wie wir aus der Türkei und hat tagelang schöne kurvige Strecken befahren, ist man erst einmal nur von der Armut geschockt. Wir haben heute an dem im Moment einzigen offenen Grenzübergang zwischen Georgien und Russland 5 Stunden benötigt und das auch nur so schnell, weil wir an den stehenden Autos vorbeifuhren. Mit einem Auto hätte der Grenzübertritt wahrscheinlich 10 Stunden gedauert. Georgien ist landschaftlich schön, sehr ähnlich mit den Alpen. Die Georgier sind sehr arm aber freundlich. Wenn man zum Kaspischen Meer unterwegs ist, ist es einen Abstecher wert, sein muss es meiner Meinung nach nicht. Die russische Fahrweise ist gewöhnungsbedürftig. Landschaftlich wird es die nächsten Tage vermutlich langweilig, die Russen sorgen mit Ihrer Fahrweise aber dafür, dass der Adrenalinspiegel hoch bleibt.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Kuzel » Di 6. Aug 2019, 18:32

Danke für die weitere Einschätzung zu Georgien. Ich habe auch immer Mühe, wenn ich die Armut der Menschen in einigen Ländern sehe. Da wird einem die privilegierte Situation, in der wir leben, sehr bewusst - das erdet mich jedes Mal wieder.
Von der "speziellen" Fahrweise hatte ich auch schon gelesen. Insbesondere auf den vielbefahrenen Strecken, die ich gerne meide, soll es ziemlich riskant sein. Werde Georgien dann etwas selektiver bereisen.

Scheinbar hält der Reifen die Luft - super! Gute Fahrt weiterhin.

Michael
<< Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher. >> Albert Einstein, 1879-1955
_____________________________________________________________________________________________________
*V85TT * V11 Le Mans - Bauj. '02 * Le Mans III - Bauj. '84 * Cali EV - Bauj. '05 * Galletto160 Bauj. '52 * Zigolo98 Bauj. '58
Benutzeravatar
Kuzel
Doppel-As
 
Beiträge: 184
Registriert: Di 23. Jul 2013, 08:19
Wohnort: CH 8542 Wiesendangen

Re: Ausflug nach China

Beitragvon Hans2 » Mi 7. Aug 2019, 05:41

guzzipapa hat geschrieben:
Hans2 hat geschrieben:Der uns begleitende Mechaniker sagt, dass ein Schlauch gefährlich ist weil sich ein Schlauch durch die Form der Felge aufscheuern wird. Ich dachte auch einen Schlauch einzuziehen wäre die einfachste Möglichkeit.


Aus unserer Nachbargemeinde ist einmal einer in den Anfangsjahren auf der Paris-Dakar mitgefahren. Der hat das selbe Problem (mit Plattfuss) so gelöst, dass er alles mögliche, was er Kleidung mit hatte, anstelle der kaputten Schlauches in den Reifen gestopft hat. Damit ist er die restliche Strecke des Tages durchgekommen.
Wir halten dir die Daumen, dass dein Rad auch ohne Kleideropfer durchhält. :razzing:

Gottfried

Servus Gottfried, ich hoffe, dass ich nicht auf österreichische Notbehelfsmassnahmen mit Kleidungsstücken zurückgreifen muss. Bis jetzt sind erst 5000 Kilometer von den 15000 Kilometern bis zum Ziel geschafft. Morgen ist Ruhetag, da kann ich mir die Felge einmal genauer ansehen.
Hans2
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Jul 2019, 15:43

Re: Ausflug nach China

Beitragvon guzzipapa » Mi 7. Aug 2019, 11:40

Wenn die Felge hält, nicht mehr hinschauen. Das kostet nur Nerven.
Ein uralter Trick ,den Bauern früher gekannt haben: Wenn der Heuwagen sehr hoch aufgeladen ist, beim heimfahren nicht umschauen, dann fällt er auch nicht um :amen:

Gottfried
guzzipapa
Foren Gott
 
Beiträge: 2122
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich

VorherigeNächste

Zurück zu "Wer fährt morgen wo hin..?"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste