Thermostat

Alles rund um Motor, Getriebe und Kardan
Antworten
mofa
Foren-As
Beiträge: 98
Registriert: Do 13. Sep 2018, 12:10

Thermostat

Beitrag von mofa »

HI,
ich finde meine Guzzi kommt fast kaum auf Betriebstemperatur nicht mal im Sommer, da dümpelt die Ölwannen-Öltemperatur nach ner Stunde noch bei so 70-75 C rum, sollte das nicht um die 80 sein?
Eventuell mal den Öltehrmnostat wechselln?
Oder wie schaut es bei euch temperaturmäßig aus, weis natürlich nicht ob die billig-Messonde vom Louis überhaupt was taugt u. wie genau die ist da von 3 eigentlich 3 fehlerhaft waren da die entweder nur bis 60 oder erst ab 40 oder nach ner Zeit garnicht mehr gemessen hatten.
Eventuell wechsle ich die mal beim nächsten Service aus, ist da was zu beachten beim aus u. Einbau? hab da nix im Werkhandbuch gefunden oder noch nicht gefunden.
Benutzeravatar
Ludentoni
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1602
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55

Re: Thermostat

Beitrag von Ludentoni »

Wo misst Du Fieber? Unter der Fußsohle oder unter der Zunge?

Der Motortemperaturfühler ist nicht umsonst im rechten Kopf, denn die Temperatur und das heiße Öl sind im Zylinderkopf! Öltemperatur misst man dort wo das Öl heiß wird, nicht in der Wanne. Würde die Motorelektronik die Temperatur unten abnehmen würde Sie das Motorrad ständig anreichern und denken der Motor ist noch kalt. Mit IAW oder Guzzidiag kann man sehen wie heiß der Motor wirklich wird. Diese ganzen Einschraubthermometer sind Mumpitz. Wenn, mißt man dort mit einem professionellem Gerät mit Lanze.

Und davon abgesehen, das Dehnstoffelement ist schon lange nicht mehr lieferbar. Kleb doch mal den Kühler zu und mess dann mit Diag... ;)
mofa
Foren-As
Beiträge: 98
Registriert: Do 13. Sep 2018, 12:10

Re: Thermostat

Beitrag von mofa »

Ja, stimmt mit der Auslesesoftware kommt die Temperatur schnell über 100-130 C. Im Zylinder Bereich wo der Sensor sitzt.
Benutzeravatar
Ludentoni
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1602
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55

Re: Thermostat

Beitrag von Ludentoni »

Und der Temperaturfühler sitzt noch geschirmt im Kunststoffbehälter und hat keinen Ölkontakt, nur die heiße Luft zwischen Behälter und Fühler. Die älteren hatten einen Messingbehälter, der heizte sich noch schneller auf, entsprechend wurde dadurch die Kaltlaufanreicherung verkürzt... Und nun stell Dir vor, wie heiß das Öl bei 130 Grad Lufttemperaur im Kopf am Auslaßventil wird. Das sind dann locker noch mal 20 Grad mehr, bei Außentemperaturen um 30 Grad auch um 160 Grad an Öltemperatur.

Die Vierventil CARCs beispielsweise bekamen immer größere Ölkühler, und das Dehnstoffelement, der Thermostat entfiel komplett, Durch die strengeren Normen und zu mager laufende Motoren wurde das Öl trotz zweier Kreisläufe und neuer Kühlkanäle im Kopf immer heißer...
Antworten