Schaltfeder mal wieder

Alles rund um Motor, Getriebe und Kardan
HLK
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 21:27
Wohnort: Lüneburg

Schaltfeder mal wieder

Beitrag von HLK »

Hallo zusammen,
vor ein paar Wochen habe ich meine Elfe aus der Garage gefahren und dann den 1. Gang nicht mehr rausgekriegt. Erstmal einen ordentlichen Schreck gekriegt, Getriebe ausbauen und reparieren lassen usw. Dann natürlich erstmal hier reingeschaut und erleichtert gewesen, Schaltfeder gebrochen, kann man dank der großartigen Anleitung aus dem Forum mit übersichtlichem Auswand selbst tauschen, super. Feder bei Wendel bestellt, Getriebeöl und Dichtmasse besorgt. So weit, so gut. Also habe ich mich heute mal daran gemacht, Deckel abgebaut, kaputte Feder gefunden. Aber dann habe ich die beschriebene Exenterschraube gesucht und nicht gefunden. Kein Wunder, an der Stelle ist bei mir ein Splint eingepresst und der Deckel hat außen keine Schraube, na toll. Da stehe ich nun etwas doof da. Hat jemand da vielleicht einen Tipp für mich?

Viele Grüße
Hans
Benutzeravatar
Ludentoni
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1645
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Ludentoni »

Ja, bau die neue Feder ein und feil die Anlagefläche der Feder auf der Schaltwelle rund, damit eleminierst du Kerbwirkung auf die Feder. Die arbeitet sich in die Welle ein...

Es hat mehrere Getriebedeckelvarianten mit Vorwählerinnereien gegeben, mit und ohne Exenter, mit und ohne Platte über den Wählscheiben. Alles im grünen Bereich.
HLK
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 21:27
Wohnort: Lüneburg

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von HLK »

Danke für die schnelle Antwort! Aber muss man den Sperrhebel nicht verdrehen, um ihn abzubekommen und die Feder montieren zu können? Ist das nicht der Grund, warum die Exenterschraube raus soll, oder habe ich das falsch verstanden?
Benutzeravatar
Ludentoni
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1645
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Ludentoni »

Verdrehen? Bau die Schaltwelle aus, die Sperrklinke raus und dann die neue Feder ein...

Bild
HLK
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 21:27
Wohnort: Lüneburg

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von HLK »

Okay, dann kriege ich das hin. In der Anleitung von Impi und Thomas wurde davon abgeraten, das zweite Zahnrad zu entfernen, deswegen hatte ich das erstmal nicht versucht. Vielen Dank für die schnelle Hilfe!!
Benutzeravatar
Thomas
Foren Gott
Beiträge: 4464
Registriert: So 12. Okt 2008, 17:35
Wohnort: Schenklengsfeld

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Thomas »

Die Anleitung spricht 2 Varianten an, eine dritte ist mir nicht bekannt.
Vie Spaß beim Schrauben. :-)


Th
Immer 3-4 Zentimeter Sicherheitsstreifen an den Reifenflanken

Neu im Stall ist ein Pony
T3
V11
ETV 1000 Caponord ist verkauft
K 1600 GTL ist verkauft

SS 1600K am 15.06.2017 auf Aprilia Caponord ist beurkundet
SS 1000 am 09.07.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
SS 1000 am 19.08.2017 auf BMW K 1600 GTL ist beurkundet
Schattenparker
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1577
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Schattenparker »

:o Deckel gibt es wenn man kleinlich ist in 5 Varianten...(mir bekannt?) :clap:
:amen:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
HLK
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 21:27
Wohnort: Lüneburg

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von HLK »

Bei meiner KS ist es die neuere Variante ohne Bügel über den Zahnrädern. Da aber als Anschlag für den Sperrhebel keine Schraube verbaut, sondern ein Splint eingepresst ist, muss das andere Zahnrad auch abgebaut oder zumindest angehoben werden. Da war beim Zusammenbau der Hinweis von zadde in seiner Beschreibung bezüglich des Blechteils darunter hilfreich. Ansonsten war das Ganze dank der Anleitung von Impi und Thomas und der moralischen Unterstützung von Toni gut zu bewerkstelligen. Ist alles wieder zusammen, hat gleich beim ersten Mal funktioniert und die erste Tour entlang der Elbe am vergangenen Sonntag hat nach vier Wochen Zwangspause richtig Laune gemacht.
Schattenparker
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1577
Registriert: Di 25. Nov 2008, 18:03
Wohnort: 83543 Rott am Inn

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Schattenparker »

:clap: :gaas:
50+ , na und, Kritik an meiner Fahrweise dulde ich auch heute noch nicht.(Quelle: Monika G.)
Stinkt--Kracht--Fährt = GUT
Günni
Jungspunt
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Jun 2023, 19:59
Wohnort: Region Hannover

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Günni »

Hallo in die Runde,
ahhhh, ich bin gerade 70 km im dritten Gang nach Hause gefahren, Schaltfeder gebrochen! Eine KT, 23000 km, erste Feder.
Dann werde ich die nächsten Tage mit Hilfe der Anleitung eine neue Feder einbauen.
Viele Grüße, Günter
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Foren Gott
Beiträge: 9907
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:30
Wohnort: 91058 Erlangen

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von -Martin.Glaeser- »

Mein Beileid !
Ich hatte angenommen, das Endlos-Leiden 'V11 Schaltfeder- Bruch' sei weltweit ausgemerzt. So wie Pest und Cholera und Kinderlähmung.

Aber nein : es gibt wohl immer noch irgendwo geheime Garagen, in denen sich unsere Young-Timer Moppeds über 20 Jahre lang verborgen hielten, um ja nicht davon angesteckt zu werden.

Und doch - es passiert !
Knack.....Schaltfeder-Bruch.
Mein Beileid !

Glücklich, wer dann nicht gerade im 1.Gang steckengeblieben ist. Denn dann wäre die Heimfahrt sehr zäh geworden.
Im 3. kann man vorsichtig anfahren und gut rollen lassen. Das ist zwar unangenehm, aber nicht nerv-tötend.

Meine Bitte : viele Fotos. Oder gar kleine Video Clips. Letztere bei Youtube einstellen und hier verlinken. Ich kann Dir dabei behilftlich sein.

Die Fotos hier posten, bitte.
Und wenn Du nicht weißt wie das geht, helfe ich gerne dabei.

Gruß (immer noch) vom Pool
der -M-

Gesendet von meinem SM-G991B mit Tapatalk

"Ohne Leichtsinn ist das ganze Leben keinen Schuß Pulver wert" Theodor Fontane
Günni
Jungspunt
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Jun 2023, 19:59
Wohnort: Region Hannover

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Günni »

Hi Martin,
ja, die gute habe ich mir letztes Jahr zugelegt. Das Federproblem kannte ich schon von einem Kumpel und seiner V11 LM.
Ich werde versuchen so gut es geht zu dokumentieren, dauert aber noch ein paar Tage, ich bin ab Montag die Woche über unterwegs.
Außerdem kann ich noch auf meine LM3 oder eine SP 1000 zurückgreifen....aber so ein Defekt rumort dann doch immer im Kopf.
Viele Grüße Günter
Günni
Jungspunt
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Jun 2023, 19:59
Wohnort: Region Hannover

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Günni »

Hallo zusammen,
ich habe etwas hin und her überlegt, sollte ich die LM auf die Seite legen zum Schaltfeder Wechsel oder einfach kurzerhand nach fast 20 Jahren einfach Mal das Getriebeöl neu machen?
Ich habe neues Öl besorgt und gestern Abend zunächst das alte öl auslaufen lassen.
Damit es keine Sauerei dabei gibt, habe ich einen Joghurtbecher so zugeschnitten, das man ihn zwischen Sammler und Getriebe einklemmen kann. Und zwar so das alles auslaufende Öl schön in eine Schale geleitet wird.
Jetzt noch einen passenden Inbus auf der Schleifscheibe gekürzt und alle Deckelschrauben raus gedreht.
Die 2 längeren Schrauben kommen in die Löcher die mit Pass-Hülsen versehen sind. Oder man notiert sich wo die längeren Schrauben hin gehören.
Deckel ab und der Rest der Feder lag schon vor mir!
Jetzt der Anleitung folgend die genaue Position der beiden Zahnräder markieren, danach das linke Zahnrad abnehmen.
Die Schaltwelle etwas reindrücken und den Exzenterstift raus schrauben, vorher aber dessen genaue Position markieren!
Ich habe nachgemessen, bei mir hat der Bolzen um den die Feder liegt 14,95 mm. Also auch damit brechen die Federn innerhalb der zwei Windungen! Sicherlich aber später als mit dem 16 mm Bolzen.
Der Einbau läuft einfach in umgekehrter Reihenfolge.
Alles sauber machen, Dichtungsmasse auftragen, alle Schrauben wieder einsetzen gefühlvoll festziehen und fast fertig.
Der Tausch der Feder ist wirklich einfach und selbst beim ersten Mal an einem gemütlichen Samstag Vormittag zu schaffen.
Und, schaltet wieder!!!! :bier:
Viele Grüße Günter
Günni
Jungspunt
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Jun 2023, 19:59
Wohnort: Region Hannover

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Günni »

Ach, wer im Raum Hannover Mal Hilfe dazu braucht, kann gerne anklopfen!
VG Günter ;)
Benutzeravatar
Ludentoni
Lebende Foren Legende
Beiträge: 1645
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 16:55

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Ludentoni »

Die meisten Federn werden regelrecht durchgezwickt, die arbeiten sich in die Anlagefläche ein... Daher den Bereich immer mit Feile nacharbeiten, dann kann die Feder dort bei Bewegung gleiten.
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
Beiträge: 5763
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 14055 Berlin - Charlottenburg

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von werner »

.., wurde tatsächlich seit 20 Jahren das Getriebeöl nicht gewechselt? :o

Ich kann Dir gern in Berlin die Schaltfeder und die beiden Anderen tauschen, aber bitte vorher frisches Öl!

-w-
Viva il capitolo!! + FCKAFD !
Günni
Jungspunt
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Jun 2023, 19:59
Wohnort: Region Hannover

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Günni »

Ob es wirklich 20 Jahre waren? Kann ich nicht genau sagen, ich kenne halt die Vorgeschichte nicht genau.
Sie fährt jedenfalls wieder! 😁🍾
Viele Grüße Günter
guzzipapa
Foren Gott
Beiträge: 2834
Registriert: Di 22. Jan 2008, 00:22
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von guzzipapa »

werner hat geschrieben: Sa 20. Apr 2024, 14:47 .., wurde tatsächlich seit 20 Jahren das Getriebeöl nicht gewechselt? :o

Lebensdauer-Ölfüllung heißt das wohl. :kratz: Unser Opel hat das auch. Da sind jetzt 240000 km drauf und das Öl was beim Kontrollstopfen raus kommt schaut rötlich aus, wie ATF. Was wirklich drin ist weiß ich nicht. Aber der Mechaniker, der das Pickerl (TÜV) macht hat gemeint, dass passt so. Die Getriebe halten wirklich damit die ganze Lebensdauer.

Gottfried
Benutzeravatar
werner
Foren Gott
Beiträge: 5763
Registriert: So 20. Jan 2008, 13:41
Wohnort: 14055 Berlin - Charlottenburg

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von werner »

In jedem Getriebe entsteht normaler Abrieb. Zudem verabschieden sich auch gerne mal Teile von den Zahnrädern und landen im Öl.
-w-
Viva il capitolo!! + FCKAFD !
Günni
Jungspunt
Beiträge: 16
Registriert: Di 13. Jun 2023, 19:59
Wohnort: Region Hannover

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Günni »

... und werden dann am Magnet der Ablassschraube gesammelt. Da hing übrigens neben wirklich wenig Abrieb nach 23000 km in etwa 20 Jahren, 19 Jahre davon beim Vorbesitzer, auch der abgebrochene Teil der Feder!
Das Getriebeöl meiner LM3 habe ich letzten Winter kurz vor 100000 km neu gemacht. Das Castrol Synth Öl war etwa 50000 km drin und sah auch noch nicht wirklich besorgniserregend aus.
VG Günter
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
Beiträge: 3973
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg
Kontaktdaten:

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von roland.k »

Hallo, meine neue, alte V11 Ballabio hat 17.000km auf der Uhr und ich überlege mir so ne Feder in das Bordwerkzeug zu legen. Gibt es hier spezielle oder einfach das Originalteil besorgen?
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
audiomick
Doppel-As
Beiträge: 123
Registriert: Fr 16. Dez 2022, 23:47

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von audiomick »

roland.k hat geschrieben: So 28. Apr 2024, 08:00 Gibt es hier spezielle ...
Ich hatte mal genügend Zeit, alle 59 Seiten hier durchzulesen:

https://www.v11lemans.com/forums/topic/ ... ft-spring/

Da wurde eine Feder entwickelt, und ausgiebig geprüft. Mit einer Pfüfvorrichtung über einer Millionen Kompressionszyklen durchgemacht. Ich habe mir eine besorgt, die aber noch nicht verbaut ist. In dem Forum sind einige von den Federn an dem Mann gekommen, und keine Berichte über Brüche aufgetaucht.

Wenn es Dich interessiert, könnte ich nachfragen ob es noch welche gibt, wenn Du nicht selber schon dort angemeldet bist.
Benutzeravatar
roland.k
Administrator
Beiträge: 3973
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:51
Wohnort: 77972 Mahlberg
Kontaktdaten:

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von roland.k »

Hallo Mick, kannst mal fragen? Ich bin da nicht angemeldet und würde eine nehmen.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ! :kuh:
Benutzeravatar
Marcus Busch
Haudegen
Beiträge: 591
Registriert: So 13. Jan 2008, 15:06
Wohnort: Bonn

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Marcus Busch »

Hi Roland.
Ich hab noch welche in der Garage, kann Dir ein oder zwei zum Treffen mitbringen!
Cheers, Buschi
Benutzeravatar
Dottore G.
Foren Gott
Beiträge: 11416
Registriert: So 13. Jan 2008, 13:40
Wohnort: 49413 Dinklage
Kontaktdaten:

Re: Schaltfeder mal wieder

Beitrag von Dottore G. »

Buschi hat's und bringt's :clap:
Auch schöne Dinge können manchmal schmutzig sein.
Antworten